Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
483

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

A/D, 1972–1976
Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk
  • Platz 1719 483 Fans   85% 15%ø Alter: 50-60 Jahre
  • Serienwertung5 63794.67Stimmen: 39eigene Wertung: -
05

Folge 5

Schwejks Marschbataillon wird in einem kleinen ungarischen Garnisonsort ausgeladen und liegt dort vorläufig in der Etappe. Oberleutnant Lukasch benützt seinen Burschen als Postillon d'amour und führt damit einen spektakulären Skandal herbei, in dessen Verlauf eine Straßenschlacht zwischen ungarischen und tschechischen Soldaten geschlichtet werden muss, Schwejk arretiert wird und das corpus delikti - einen Liebesbrief seines Oberleutnants - kurzerhand verspeist. Trotzdem sind beide in der Garnison unmöglich geworden und werden mit dem nächsten Transport an die Front abgeschickt. Schwejk stößt ständig mit Leutnant Dub zusammen, einem Reserveoffizier, der alle seine Pflichten 150 prozentig zu erfüllen bestrebt ist und fällt schließlich - auf der Latrine - wegen seiner militärischen Akkuratesse einem General so angenehm auf, dass der alsbald seine baldige Beförderung befiehlt. DarstellerInnen: Fritz Muliar (Schwejk), Helly Servi (Frau Müller), Bibiane Zeller (Frau Polivec), Brigitte Swoboda (Marie), Heinrich Schweiger (Bretschneider), Rudolf Rösner (Herr Palivec), Heinrich Trimbur (Polizeibeamter), Otto Ambros (Jarosch), Carlo Böhm (Nachwächter), Gustav Dieffenbacher (Untersuchungsrichter), Hans Habietinek (Polizeichef), Hermann Laforet (Gerichtsarzt), Hannes Schütz (1.Häftling), Curth A. Tichy (Gerichtsarzt), Bruno Thost (Gerichtsarzt), Karl Ferth (Irrenwärter), Karl Zarda (Irrenwärter), Kurt Sobotka, Erwin Strahl, Rainer Artenfels, Heinz Petters, Ruth Maria Kubitschek. Ö/D 1972
(ORF)
  • Fritz Muliar, Herbert Prikopa.
    Fritz Muliar, Herbert Prikopa.
    Bild: © ORF III
  • Fritz Muliar, Franz Gary.
    Fritz Muliar, Franz Gary.
    Bild: © ORF III
Schauspieler: Fritz Muliar (Schwejk), Heinz Petters (Oberleutnant Lukasch), Rainer von Artenfels (Leutnant Dub), Erwin Strahl (Hauptmann Sagner), Kurt Jaggberg (Feldwebel Wanek), Franz Stoß (Oberst Kraus von Zillergut), Franz Gary (Woditschka), Hanns Obonya (Oberst Schröder)
Drehbuch: Eckart Hachfeld
Episodenkommentare
Erstausstrahlungen
Deutsche TV-Premiere: 20.02.1972 (ZDF)
im Fernsehen
  • Do, 03.01.201915:05–16:05 UhrORF III (Österreich)
Letzte TV-Termine