Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
898

Dead End

D, 2018–

 Serienticker
  • Platz 1179898 Fans  72%28% jüngerälter
  • Serienwertung4 352733.52Stimmen: 23eigene Wertung: -

"Dead End"-Serienforum

Regelverstoßmeldung

  •  
  • floyd_83 (geb. 1983) schrieb am 30.01.2021, 15.54 Uhr:
    Warnung: Nicht anschauen!!! Spätestens ab Folge 5 ist man in Erzählstruktur und Stimmung der Serie drin und wirklich an den einzelnen Charakteren interessiert. Und dann ist nach Folge 6 mit einem fetten Cliffhanger Schluss. Viele offene Fragen., Fortsetzung folgt bislang nicht. Und ist spätestens mit dem Tod von Michael Gwisdeck total unwahrscheinlich geworden... Schade... Potential as fuck...
  • KTriebler schrieb am 25.02.2021, 23.05 Uhr:
    Mann, hättste das nicht früher sagen können? :) Ich dachte, ich spinne, als ich eben die 6. Folge gesehen habe und feststellen musste, dass es nicht mehr weitergeht... :,-(

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Gucker72 schrieb am 15.05.2019, 16.09 Uhr:
    Wow! Tolle Serie, bitte mehr davon.
    Zwar sind die Charaktere etwas eindimensional gestrickt, aber es waren leider ja auch nur sechs Folgen mit je nur 45 Minuten . Große Leistung von Antje Traue,  die überzeugend zurückhaltend und abgeklärt und nachdenklich spielt. Neo hat tolle Serien im Programm.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Schlappy (geb. 1969) schrieb am 16.04.2019, 20.55 Uhr:
    Hallo, ich bin begeistert. Normal habe ich nicht wirklich etwa für deutsche Produktionen übrig. Aber die Serie ist interessant aufgebaut. Viele interessante Charaktere. Eine Storee die Fragen bis zum Schluss offen läßt. Gerade weil es oft etwas düster, die Protagonisten sehr einsielbig und abstrackt bzw. gestört rüberkommen. Also mal ganz anders als üblich.
    Ich hoffe sehr das es eine Fortsetzung gibt. Weiter so.
  • Tilo schrieb am 16.05.2020, 17.58 Uhr:
    Es gab aber schon einige sehr gute deutsche Crime-Serien vom und im ZDF. Darunter PROFESSOR T., deren 4. und leider letzte Staffel gerade angelaufen ist. Auch FLEMMING mit Samuel Finzi war sehr gut. Mein Allzeit-Favorit bleibt aber DER LETZTE ZEUGE mit dem großartigen Trio Ulrich Mühe, Jörg Gudzuhn und Gesine Cukrowski. Schade dass die Serie durch den allzu frühen Tod von Mühe nicht fortgesetzt werden konnte, aber für ihn hätte es einfach keinen adäquaten Ersatz gegeben.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • User 818756 schrieb am 25.03.2019, 19.51 Uhr:
    Im Vorfeld habe ich gedacht das wird genau meine Serie. Nach der ersten Folge war ich jedoch ziemlich enttäuscht. Alles sehr düster, auch "Farblich" ist die Serie sehr dunkel gedreht. Kein Sonnenschein immer irgendwie alles dunkel. Nachdem ich mich dann durch Folge 1 und 2 gequält habe, hat mich die Serie ab Folge 3 doch irgendwie "gepackt". Die Art von Emma (Antje Traue) fand ich am Anfang ganz schlimm, genervt, angekotzt, kurz angebunden und irgendwie ein bisschen gestört, finde ich mittlerweile richtig gut, es passt zu der Rolle ! Habe mir dann in der Mediathek alle Folgen angeschaut und letztendlich kann ich sagen: Ich bin ein Fan dieser Serie und ich hoffe nachdem Ende von Folge 6 das es auf jeden Fall eine weitere Staffel gibt. Es sind zu viele Fragen noch offen.....

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Alberto Ludovico (geb. 1965) schrieb am 09.03.2019, 02.55 Uhr:
    Vorrausschicken möchte ich zwei Dinge: 1-Ich mag keine Serien - egal woher Sie kommen! 2 - Ich meide deutsche Produktionen, wo es nur geht! Weil der deutsche Film nur moralisierende Scheinrealität kann. Einzig die Humorsparte klappt manches mal (Fuck you Goethe...). Vieles gerät sonst furchtbar langweilig. Schlechter Schnitt. Seichte Schauspielerei..., was ja oft nicht an den Schauspielern liegt, sondern an den Drehbuchschreibern und Regisseuren (mit 2-3 Ausnahmen..natürlich). So. Und trotzdem blieb ich hier hängen ... diese Serie ist anders. Ich bin zufällig auf ZDF neo darauf gestossen. Und habe dann die Mediathek in einem Atemzug leer geräumt (alle 6 Teile). Diese Serie ist richtig klasse. Gute Musik, gut geschnitten und prima in Szene gesetzt. Alles überragend: Antje Traue... und ich glaub es kaum, dass ich das sagen kann - trotz auch hier einfliessender typisch deutscher Wehleidigkeit (Gwisdek macht es glaubhaft - prima!). Kurze! Dialoge. Wenig Seriengesülz und Minutenfüller (wie sonst immer das Gefühl nur Zeit gestohlen zu bekommen). Diese 6 Folgen sind hoffentlich nur der Anfang. Herrliche Figur, diese Tochter aus Amerika, Antje Traue wie auf den Leib geschnitten. Oder umgekehrt? An Ihr können sich alle Mitspieler anlehnen. Großartig, dieser, der Thematik (Forensik) sehr angemessene leicht zynisch-sarkastische Humor und die mystisch aufrecht gehaltene Spannung..mehr davon!
  • vw761 (geb. 1969) schrieb am 09.03.2019, 19.32 Uhr:
    Ich bin nach der 1. Episode "ausgestiegen". Antje Traue spielt lustlos und wirkt genauso genervt, wie die gesamte story. Nee, muss ich nicht haben. Weg mit.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Schwester S. schrieb am 04.03.2019, 14.59 Uhr:
    Mediathek sei Dank ! Ich habe alle Folgen gesehen. Ich finde die Serie sehr spannend. Da ist die Annäherung  zwischen Vater und Tochter, die sich  sehr lange  nicht mehr gesehen haben. Beide haben ihre Geheimnisse. Der Alltag ist schwierig , es verbindet sie allerdings ihre berufliche Profession. Mir gefallen auch die anderen Darsteller.... und dann ist da ja noch der Freund aus Amerika... Ich möchte nichts verraten und würde mich sehr , sehr freuen, wenn es eine Fortsetzung gibt !!!!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • wiseacre schrieb am 01.03.2019, 21.21 Uhr:
    Die Meinungen gehen wohl bei der jetzt laufenden Serie "Dead End" sehr auseinander. Aber die kritischen Stimmen überwiegen eindeutig, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich habe nun vorab alle sechs Folgen in der Mediathek gesehen. Hier steht die Mörderjagt nicht im Vordergrund, sondern die forensische Ermittlung. Die Fälle sind aber weit mehr bodenständig als CSI, Die Knochenjägerin (Bones) und ähnliche amerikanische Serien. Dazu kommt der mystische Anstrich, ohne in Twin Peaks-Skurrilitäten auszuufern. Manche deutsche Serien sind sehr hausbacken oder unrealistisch gewalttätig. Hier spielen raffiniert leisere Töne und vieles wird lediglich angedeutet. Es muss ja nicht alles vorgekaut werden, damit es leicht verdaulich ist. Man sollte die Zuschauer nicht zu sehr unterschätzen. Jetzt hoffe ich nur, dass sich die Macher nicht vor einer zweiten Staffel abschrecken lassen. Ich warte in Spannung auf die Fortsetzung!
  • Rapidus (geb. 1958) schrieb am 14.05.2019, 19.51 Uhr:
    So wie ICH !!! Gelungene Erste Staffel

Regelverstoßmeldung

  •  
  • User 910496 schrieb am 28.02.2019, 07.07 Uhr:
    Sehr langweilig! Nicht einmal einen Stern. ZDF Neo hat ansonsten sehr gute Krimiserien, die aber in Koproduktionen entstanden sind oder aus dem Ausland eingekauft wurden. Diese Eigenproduktion ist leider völlig Misslungen. Schade.
  • vw761 (geb. 1969) schrieb am 28.02.2019, 08.36 Uhr:
    Du müsstest aber auch sagen, wieveil Episoden du von der Serie geschaut hast. Ich will die Serie auch noch schauen. Bist du schon bei der 1. Folge "ausgestiegen"?? Bei "DER PASS" z.B. bin ich während der 2. Folge "ausgestiegen". Auch grosser Mist.
  • User 910496 schrieb am 28.02.2019, 09.48 Uhr:
    Die erste, zweite und sechste Folge.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds