Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
210

planet e.

D, 2011–

planet e.
 Serienticker
  • Platz 2260210 Fans  67%33% jüngerälter
  • Serienwertung0 18851noch keine Wertungeigene Wertung: -

Bildergalerie zu "planet e."

  • Prof. Almuth Arneth, Ökosystemforscherin und ihr Team untersuchen Auswirkungen der Erderwärmung auf die Landwirtschaft am Karlsruher Institut für Meteorologie und Klimaforschung.
    Prof. Almuth Arneth, Ökosystemforscherin und ihr Team untersuchen Auswirkungen der Erderwärmung auf die Landwirtschaft am Karlsruher Institut für Meteorologie und Klimaforschung.
    Bild: © ZDF und Patrick Zeilhofer.
  • Wie verhalten sich Böden und resistente Pflanzensorten bei steigenden Temperaturen? Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Feldversuchen.
    Wie verhalten sich Böden und resistente Pflanzensorten bei steigenden Temperaturen? Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Feldversuchen.
    Bild: © ZDF und Patrick Zeilhofer.
  • Wie verhalten sich Böden und resistente Pflanzensorten bei steigenden Temperaturen? Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Feldversuchen.
    Wie verhalten sich Böden und resistente Pflanzensorten bei steigenden Temperaturen? Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität München bei Feldversuchen.
    Bild: © ZDF und Patrick Zeilhofer.
  • Von allen Lachssorten ist der Rotlachs der wertvollste Fisch seiner Gattung.
    Kamtschatka - Im Bann der roten Fische
    Von allen Lachssorten ist der Rotlachs der wertvollste Fisch seiner Gattung.
    Bild: © ZDF und NIKOLAY SHPILENOK./NIKOLAY SHPILENOK
  • Die klimatischen Bedingungen in Südtirol - fast mediterran -  sind nahezu ideal für das Heranreifen von Äpfeln.
    Gegen Gift - Apfelstreit in Südtirol
    Die klimatischen Bedingungen in Südtirol - fast mediterran - sind nahezu ideal für das Heranreifen von Äpfeln.
    Bild: © ZDF und Jörg Farys.
  • Arbeiter pflücken an den Bäumen die kleinsten, unbrauchbaren Äpfel ab, damit die größeren mehr Platz haben.
    Gegen Gift - Apfelstreit in Südtirol
    Arbeiter pflücken an den Bäumen die kleinsten, unbrauchbaren Äpfel ab, damit die größeren mehr Platz haben.
    Bild: © ZDF und Jörg Farys.
  • Die klimatischen Bedingungen in Südtirol - fast mediterran -  sind nahezu ideal für das Heranreifen von Äpfeln.
    Gegen Gift - Apfelstreit in Südtirol
    Die klimatischen Bedingungen in Südtirol - fast mediterran - sind nahezu ideal für das Heranreifen von Äpfeln.
    Bild: © ZDF und Jörg Farys.
  • Lästiges Salat schnippeln? Überflüssig. Geschnittener, portionierter, verzehrfertiger Salat vom Discounter. Nur öffnen, mischen, essen.
    Null Bock auf Kochen - Die Misere in deutschen Küchen
    Lästiges Salat schnippeln? Überflüssig. Geschnittener, portionierter, verzehrfertiger Salat vom Discounter. Nur öffnen, mischen, essen.
    Bild: © ZDF und Julian Prahl./Julian Prahl
  • Hauptmahlzeit für je 1,99 Euro vom Discounter. Mit Plastikschale in den Backofen oder in die Pfanne kippen. Fertig nach 10 - 12 Minuten.
    Null Bock auf Kochen - Die Misere in deutschen Küchen
    Hauptmahlzeit für je 1,99 Euro vom Discounter. Mit Plastikschale in den Backofen oder in die Pfanne kippen. Fertig nach 10 - 12 Minuten.
    Bild: © ZDF und Julian Prahl./Julian Prahl
  • Für Neubaugebiete muss eine Ausgleichsfläche bereit gestellt werden. Viele Städte wandeln Kleeblätter von Autobahn-Auffahrten in solche Kompensationsflächen um. Die Sinnhaftigkeit für den Naturschutz ist allerdings sehr umstritten.
    Platz zum Wohnen - Der Kampf um freie Flächen
    Für Neubaugebiete muss eine Ausgleichsfläche bereit gestellt werden. Viele Städte wandeln Kleeblätter von Autobahn-Auffahrten in solche Kompensationsflächen um. Die Sinnhaftigkeit für den Naturschutz ist allerdings sehr umstritten.
    Bild: © ZDF und Michael Nieberg./Michael Nieberg
  • Für Neubaugebiete muss eine Ausgleichsfläche bereit gestellt werden. Viele Städte wandeln Kleeblätter von Autobahn-Auffahrten in solche Kompensationsflächen um. Die Sinnhaftigkeit für den Naturschutz ist allerdings sehr umstritten.
    Platz zum Wohnen - Der Kampf um freie Flächen
    Für Neubaugebiete muss eine Ausgleichsfläche bereit gestellt werden. Viele Städte wandeln Kleeblätter von Autobahn-Auffahrten in solche Kompensationsflächen um. Die Sinnhaftigkeit für den Naturschutz ist allerdings sehr umstritten.
    Bild: © ZDF und Michael Nieberg./Michael Nieberg
  • Tropische Orchideen werden hauptsächlich in Asien ausgegraben und illegal in die ganze Welt verkauft.
    Illegale Pflanzenliebe - Der Schmuggel mit Orchideen, Kakteen & Co.
    Tropische Orchideen werden hauptsächlich in Asien ausgegraben und illegal in die ganze Welt verkauft.
    Bild: © ZDF und Micha Bojanowski./Micha Bojanowski
  • Eichen-Prozessionsspinner Raupen
    Das Insekten-Mysterium - Zwischen Plage und Artensterben
    Eichen-Prozessionsspinner Raupen
    Bild: © phoenix/ZDF
  • Eine Sandbank wird zum Forschungscamp. In die Mulde wurden früher die giftigen Abwasser aus dem Chemiestandort Bitterfeld eingeleitet. Inzwischen aber können die Forscher Fortschritte messen. Der Fluss ist wieder Lebensgrundlage für Schnecken, Muscheln, Krebse und Fische.
    Kleine Flüsse, großer Wert - Lebensadern im Wasserkreislauf
    Eine Sandbank wird zum Forschungscamp. In die Mulde wurden früher die giftigen Abwasser aus dem Chemiestandort Bitterfeld eingeleitet. Inzwischen aber können die Forscher Fortschritte messen. Der Fluss ist wieder Lebensgrundlage für Schnecken, Muscheln, Krebse und Fische.
    Bild: © ZDF und Torsten Mehltretter./Torsten Mehltretter
  • Karl Schwebel und Torsten Schäfer in der Modau bei der Flussinventur mithilfe von Elektrofischen.
    Kleine Flüsse, großer Wert - Lebensadern im Wasserkreislauf
    Karl Schwebel und Torsten Schäfer in der Modau bei der Flussinventur mithilfe von Elektrofischen.
    Bild: © ZDF und Torsten Mehltretter./Torsten Mehltretter
  • Vorteil von Elektrofahrzeugen gegenüber Verbrennerfahrzeugen ist die lokale Abgas-Emissionsfreiheit.
    Mythos Elektroauto - Revolution oder Reinfall?
    Vorteil von Elektrofahrzeugen gegenüber Verbrennerfahrzeugen ist die lokale Abgas-Emissionsfreiheit.
    Bild: © ZDF und Erik Hane.
  • Die insgesamt 30 Windkraftanlagen der 3,6 Megawatt-Klasse können rund 120 000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.
    Mythos Elektroauto - Revolution oder Reinfall?
    Die insgesamt 30 Windkraftanlagen der 3,6 Megawatt-Klasse können rund 120 000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.
    Bild: © ZDF und Erik Hane.
  • Logo: "planet e"
    Mythos Elektroauto - Revolution oder Reinfall?
    Logo: "planet e"
    Bild: © ZDF und Superblak./Superblak
  • Ende 2018 reichte Josef Göppel gemeinsam mit anderen Einzelpersonen eine Klimaklage gegen die Bundesregierung ein.
    Klage, Urteil, Klimaschutz! - Wie Gerichte Politik vorantreiben
    Ende 2018 reichte Josef Göppel gemeinsam mit anderen Einzelpersonen eine Klimaklage gegen die Bundesregierung ein.
    Bild: © ZDF und Berndt Welz.
  • Die Fläche zerstörten Waldes im Mittelmeergebiet durch Waldbrand wird auf 1 Million ha pro Jahr geschätzt.
    Wenn die Wälder brennen
    Die Fläche zerstörten Waldes im Mittelmeergebiet durch Waldbrand wird auf 1 Million ha pro Jahr geschätzt.
    Bild: © ZDF und Paulo M. F. Pires.
  • Christoph Lamers vom Institut der Feuerwehr in NRW beobachtet die Kollegen in Südfrankreich bei einer Ernstfall-Übung auf deren weltweit einzigartigem Testgelände in der Nähe von Marseille.
    Wenn die Wälder brennen
    Christoph Lamers vom Institut der Feuerwehr in NRW beobachtet die Kollegen in Südfrankreich bei einer Ernstfall-Übung auf deren weltweit einzigartigem Testgelände in der Nähe von Marseille.
    Bild: © ZDF und Anna Haus.
  • Ein Helikopter mit dem sogenannten Bambi-Bucket, einem Wassertransportbehälter, im Anflug zum Testabwurf. Christoph Lamers vom Institut der Feuerwehr in NRW beobachtet die Übung aus sicherer Entfernung.
    Wenn die Wälder brennen
    Ein Helikopter mit dem sogenannten Bambi-Bucket, einem Wassertransportbehälter, im Anflug zum Testabwurf. Christoph Lamers vom Institut der Feuerwehr in NRW beobachtet die Übung aus sicherer Entfernung.
    Bild: © ZDF und Anna Haus.
  • Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Klage, Urteil, Klimaschutz! - Wie Gerichte Politik vorantreiben
    Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Bild: © ZDF und Felbermayr.
  • Hitzewellen werden heißer, häufiger und dauern länger an – insbesondere in Großstädten.
    Hitzefalle Stadt - Wenn es tropisch wird
    Hitzewellen werden heißer, häufiger und dauern länger an – insbesondere in Großstädten.
    Bild: © ZDF und Thomas Hies.
  • Der Deutsche Wetterdienst sieht auch für dieses Jahr eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen zu warmen und zu trockenen Sommer.
    Hitzefalle Stadt - Wenn es tropisch wird
    Der Deutsche Wetterdienst sieht auch für dieses Jahr eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für einen zu warmen und zu trockenen Sommer.
    Bild: © ZDF und Thomas Hies.
  • Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Klage, Urteil, Klimaschutz! - Wie Gerichte Politik vorantreiben
    Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Bild: © ZDF und Felbermayr./Felbermayr
  • Die Alpen sind besonders vom Klimawandel betroffen. Die Temperaturen stiegen in den letzten hundert Jahren um knapp zwei Prozent allein in den Ostalpen. Klimasimulationen gehen davon aus, dass bis Ende des Jahrhunderts bis zu 3,5 Grad sein können. (Quelle. ZAMG Wien).
    Klage, Urteil, Klimaschutz! - Wie Gerichte Politik vorantreiben
    Die Alpen sind besonders vom Klimawandel betroffen. Die Temperaturen stiegen in den letzten hundert Jahren um knapp zwei Prozent allein in den Ostalpen. Klimasimulationen gehen davon aus, dass bis Ende des Jahrhunderts bis zu 3,5 Grad sein können. (Quelle. ZAMG Wien).
    Bild: © ZDF und Berndt Welz./Berndt Welz
  • Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Klage, Urteil, Klimaschutz! - Wie Gerichte Politik vorantreiben
    Der Fels, auf dem das Observatorium steht, ist instabil. Denn der Permafrost, der das Gestein wie Kit zusammenhält, ist schon zwei Meter tief geschmolzen. Um das Gebäude zu halten, wurden 200 riesige Stahldübel verbaut.
    Bild: © ZDF und Felbermayr./Felbermayr
  • Großer, weißer Hai vor der Küste Südafrikas, False Bay.
    Alison Kock und der Weiße Hai
    Großer, weißer Hai vor der Küste Südafrikas, False Bay.
    Bild: © ZDF und Alessandro De Maddalena.
  • Großer, weißer Hai vor der Küste Südafrikas, False Bay.
    Alison Kock und der Weiße Hai
    Großer, weißer Hai vor der Küste Südafrikas, False Bay.
    Bild: © ZDF und Alessandro De Maddalena.
  • Der Anglizismus Fast Food steht in der Gastronomie für standardisierte Speisen mit einfachen Zubereitungsverfahren, die für den schnellen Verzehr gedacht sind. Als Gegensatz dazu versteht sich die in den 80er Jahren entstandene Slow-Food-Bewegung.
    Fast Food - Das große Fressen
    Der Anglizismus Fast Food steht in der Gastronomie für standardisierte Speisen mit einfachen Zubereitungsverfahren, die für den schnellen Verzehr gedacht sind. Als Gegensatz dazu versteht sich die in den 80er Jahren entstandene Slow-Food-Bewegung.
    Bild: © ZDF und Erik Hane.
  • Bequem und schnell muss es beim Fast Food sein: Drive-in.
    Fast Food - Das große Fressen
    Bequem und schnell muss es beim Fast Food sein: Drive-in.
    Bild: © ZDF und Erik Hane.
  • Die McDonald's Corporation ist ein US-amerikanischer Betreiber von weltweit vertretenden Schnellrestaurants und der umsatzstärkste Fast-Food-Konzern der Welt.
    Fast Food - Das große Fressen
    Die McDonald's Corporation ist ein US-amerikanischer Betreiber von weltweit vertretenden Schnellrestaurants und der umsatzstärkste Fast-Food-Konzern der Welt.
    Bild: © ZDF und Erik Hane.
  • Vertikale Landwirtschaft oder "vertical farming" ist ein Begriff der Zukunftstechnologie, die eine tragfähige Landwirtschaft und Massenproduktion pflanzlicher und tierischer Erzeugnisse im Ballungsgebiet der Städte in mehrstöckigen Gebäuden ermöglichen soll. Sie ist damit eine Sonderform der urbanen Landwirtschaft.
    Wenn die Nahrung knapp wird - Hightech-Farmen für die Zukunft
    Vertikale Landwirtschaft oder "vertical farming" ist ein Begriff der Zukunftstechnologie, die eine tragfähige Landwirtschaft und Massenproduktion pflanzlicher und tierischer Erzeugnisse im Ballungsgebiet der Städte in mehrstöckigen Gebäuden ermöglichen soll. Sie ist damit eine Sonderform der urbanen Landwirtschaft.
    Bild: © phoenix/ZDF und Hartmut Idzko
  • Viele Vorteile, die für die neue Form der Landwirtschaft sprechen: Keine Transportwege und damit weniger C02-Ausstoß. Das Gemüse ist frischer, wächst quasi vor der Haustür – und schmeckt besser.
    Wenn die Nahrung knapp wird - Hightech-Farmen für die Zukunft
    Viele Vorteile, die für die neue Form der Landwirtschaft sprechen: Keine Transportwege und damit weniger C02-Ausstoß. Das Gemüse ist frischer, wächst quasi vor der Haustür – und schmeckt besser.
    Bild: © phoenix/ZDF und Hartmut Idzko
  • Singapur, New York oder die Niederlande setzen erfolgreich auf "Indoor Farming", vertikale Stadtfarmen auf Dächern, leerstehenden Bürogebäuden oder Fabriken. "Allein in Deutschlands Städten eignen sich viele Millionen Quadratmeter Dachflächen zum Anbau von Obst und Gemüse."
    Wenn die Nahrung knapp wird - Hightech-Farmen für die Zukunft
    Singapur, New York oder die Niederlande setzen erfolgreich auf "Indoor Farming", vertikale Stadtfarmen auf Dächern, leerstehenden Bürogebäuden oder Fabriken. "Allein in Deutschlands Städten eignen sich viele Millionen Quadratmeter Dachflächen zum Anbau von Obst und Gemüse."
    Bild: © phoenix/ZDF und Hartmut Idzko