Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
22

Ungleichland

D, 2018
Ungleichland
Bild: ARD/WDR
  • 22 Fans   71% 29%
  • Serienwertung0 35201noch keine Wertungeigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche Erstausstrahlung: 07.05.2018 (Das Erste)
Dreiteilige Dokureihe über die Parallelwelten, die sich im Deutschland des 21. Jahrhunderts immer weiter voneinander weg bewegen. Auf der einen Seite die Reichen, auf der anderen Seite die Abgehängten, wirtschaftlich und sozial Prekären. Wie konnte es zu dieser Unausgewogenheit kommen, was sind die Folgen, gibt es Gegenströmungen und profitieren sogar manche von dem Gefälle zwischen den Menschen?
(JN)
gezeigt bei Die Story im Ersten (D, 2000)
gezeigt bei Was Deutschland bewegt (D, 2018)

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen: (Details bei Mausklick auf den Episodentitel)
  • Di, 08.01. 10:15 hKUngleichland - Wie aus Reichtum Macht wird
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 11.12.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • User 1409890 schrieb am 17.11.2018, 00.08 Uhr:
    User 1409890Ich habe mir heute im 3. Ungleichland angesehen.
    die stille Revolution in den 90er Jahren ( die Entmachtung der Volksvertreter durch das Kapital) zeigt nun ihre Früchte. Der Staat überlässt alle lebenswichtige Dinge der Privatwirtschaft. Mieten steigen ins unermessliche, Energie, Wasser, Lebensmittel und vieles mehr werden immer teurer. Was unser Land zerstört sind Lobbyisten die Gesetze verbiegen ,aufweichen und zu Gunsten der Wirtschaft - und zum Nachteil der Arbeitnehmer und Steuerzahler - neue Gesetze schaffen.
    Die ständig schrumpfende Mittelschicht und die die in unserem Land die Werte schaffen sind nicht mehr gewillt das so einfach hinzunehmen. Viele von Ihnen werden zu Protestwähler was ich für sehr gefährlich halte. Die Parteien wundern sich darüber, was ich nun gar nicht verstehe.
    Ich persönlich finde den Kapitalismus gar nicht mal so schlecht. Das ganze hat nur einen Hacken.
    Er muss gezügelt werden. Zu viel Kapital in einer Hand ist für unser Land nicht gut. Es schafft nur Autokraten und Oligarchen die nach ihrer wirtschaftlichen Macht nun auch noch nach der politischen Macht streben. Die Umverteilung des Kapitals von unten nach oben nimmt bedrohliche Ausmaße an.
    Was die Politiker nicht verstehen wollen, das Volk ist nicht dumm.
    Deutschland steht auf Platz 8 der schlimmsten Steuerparadiese der Welt. Man macht also für das Kapital alles und der Sozialabbau findet weiter hin statt.
    Unsere Volksvertreter sollten sich besinnen, und nicht nur dem Druck der Lobbyisten nachgeben.
    Es sollten Gesetze geschaffen werden die für Steuergerechtigkeit sorgen.
    Konzerne sollten gerechte Steuern zahlen. Großverdiener auch. Mit diesem Geld könnte man wieder ein Sozialstaat aufbauen, auch und vor allen Dingen um wieder eine Gesellschaft zu bekommen die keine Protestwähler hervor bringt und in dem sich der Bürger wieder wohl fühlt.
    Das war von mir ein kleiner unvollständiger Beitrag.
    Gruß Winne
    Ach ja
    Warum werde ich mit Abgabe meines Wahlscheins entmündigt?
    Ein wenig mehr Mitbestimmung ist auch ein wenig mehr Demokratie.Antworten

Ähnliche Serien