Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
20

Das Lied in mir

(The Day I Was Not Born) D/RA, 2010

SWR/BR/teamWorx/Rosa Merk
  • 20 Fans  jüngerälter
  • Wertung0 21825noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

10.02.2011
Deutsche TV-Premiere: 17.05.2012 (Das Erste)
Mit der BR-Kinokoproduktion "Das Lied in mir" wird die diesjährige Reihe "FilmDebüt im Ersten" eröffnet. Regisseur Florian Cossen erzählt das in Buenos Aires spielende Drama der jungen Frau Maria (gespielt von Jessica Schwarz), die sich nach einem Schlüsselerlebnis auf die Suche nach ihrer Identität und verdrängter Wahrheit macht. Der Film wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Während eines Zwischenstopps auf ihrer Reise nach Chile erkennt die 31-jährige Maria in Buenos Aires ein ihr eigentlich fremdes Kinderlied wieder. Maria spricht kein Wort Spanisch, doch ohne zu verstehen, was sie gerade singt, erinnert sie sich an den spanischen Liedtext. Verstört und aus der Bahn geworfen unterbricht sie ihre Reise und irrt durch die fremde Stadt.
Am Telefon schildert sie ihrem Vater Anton in Deutschland ihr Erlebnis und die merkwürdige Faszination, die die fremde Stadt auf sie ausübt. Zwei Tage später steht Anton plötzlich vor Marias Hoteltür, um ihr etwas zu beichten. Maria lebte während der Militärdiktatur Ende der 70er-Jahre die ersten drei Jahre ihres Lebens in Buenos Aires, bis ihre vermeintlichen Eltern sie adoptierten und nach Deutschland holten. Es beginnt eine gemeinsame Reise von Vater und Tochter und die Suche nach Marias leiblichen Eltern. Anton setzt alles daran, seine Tochter nicht zu verlieren. Gleichzeitig versucht er um jeden Preis zu verh! indern, dass Maria die genauen Umstände ihrer Adoption erfährt.
Ein Vater, der bis zuletzt um die Liebe seiner Tochter kämpft. Eine Tochter, die bis zuletzt nach der Wahrheit sucht. Auszeichnungen und Preise "Das Lied in mir" wurde bereits bei seiner Weltpremiere in Montréal zweifach ausgezeichnet: Neben dem FIPRESCI Preis (Auszeichnung der Kritikervereinigung) erhielt er auch den Publikumspreis und zudem eine lobende Erwähnung der ökumenischen Jury. Kurz darauf wurde "Das Lied in mir" beim Filmfestival Zürich als bester Film der deutschsprachigen Reihe ausgezeichnet. Im Oktober 2010 war "Das Lied in mir" Eröffnungsfilm der Internationalen Hofer Filmtage und erhielt dort den Kodak Eastman Förderpreis. Bei den Biberacher Filmfestspielen schnitt er als bester Debütfilm ab und 2011 erhielt er den Deutschen Filmpreis für die beste Filmmusik (Matthias Klein) und die beste weibliche Nebenrolle (Beatriz Spelzini). Das Lied in mir ist eine Produktion der teamWorx Television & Film GmbH (Jochen Laube) in Koproduktion mit der Filmakademie Baden-Württemberg, BR und SWR, gefördert von MFG Filmförderung Baden-Württemberg...
(ARD)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs/Blu-ray-Discs
Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 26.06.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden 

  •  
  • N.R.-Roberta schrieb am 20.07.2020, 18.34 Uhr:
    Vielleicht wird es noch was mit dem Film, aber nach 10 Minuten hatte ich
    das Gefühl, das hätte man auch in 5 Minuten gut erzählen können.
    Außerdem; wer reist schon nach Süd Amerika bzw Chili und Argentinien
    ohne ein Wort spanisch zu sprechen. Ziemlich blöd. Ja es ist noch besser
    geworden mit dem Film, langsam aber interessant. Und erwähnen Sie doch
    bitte das Jorge, dargestellt wird von Carlos Portaluppi.

Ähnliche Spielfilme