Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
11

Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte

(Der Clan - Die Geschichte der Familie Wagner)A/D, 2013
Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte
Bild: Star TV
  • 11 Fans 
  • Wertung0 107115noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 23.02.2014
Deutsche Erstausstrahlung: 23.02.2014 (ZDF)
Sein 200. Geburtstag wurde im Jahr 2013 weltweit gefeiert: Richard Wagner, revolutionärer Komponist und Dramatiker, gilt als der vielleicht erfolgreichste und umstrittenste deutsche Künstler überhaupt. Von seinen Anhängern ebenso wie von seiner Familie forderte er absolute Hingabe und Unterordnung: Wagners Nachkommen, die bis heute über die Bayreuther Weihestätte herrschen und streiten, haben sich ganz der Bewahrung seines künstlerischen Erbes verschrieben und geben diese Aufgabe von Generation zu Generation weiter - wie einen Fluch. Von Anfang an ging es dabei nicht nur um die hehre Kunst, sondern auch um die Frage, wer das Familienunternehmen im Sinne des Firmengründers weiterführt. Rivalitäten, Intrigen, Größenwahn und Enttäuschungen, geheime Affären, himmelstürmende Erfolge und ergreifende Niederlagen: Der zerstrittene Wagner-Clan liefert den perfekten Stoff für eine pralle Familiensaga. Der Film erzählt keine konventionelle Biografie des Komponisten, sondern die Geschichte seiner Erben - als spannende, zeitgemäße und humorvolle "chronique scandaleuse", die mit Wagners dramatischem Tod beginnt und mit dem Beginn einer neuen Ära ihr vorläufiges Ende findet. In assoziativen Rückblicken blitzen momenthafte Erinnerungen an Wagners Lebzeiten auf. Im erbitterten Streit um sein Erbe zeigt sich dann, wer den wahren Geist des "Meisters" verkörpert: nicht seine Witwe Cosima, die als "Hohe Frau" im Hintergrund die Fäden zieht, nicht sein einziger Sohn Siegfried, dessen musikalisches Talent als ebenso fragwürdig gilt wie seine sexuellen Vorlieben, sondern seine Lieblingstochter Isolde, eine selbstbewusste und leidenschaftliche Rebellin, die um ihren Platz in der Familie kämpft - und schließlich von der eigenen Mutter verstoßen wird. 1883: In einem venezianischen Palazzo klammert sich Cosima Wagner an den Leichnam ihres Mannes Richard. Unfähig, den Tod des Genies zu akzeptieren, schwört sie ihre Kinder auf ihre "heilige Pflicht" ein: Isolde, Eva und Siegfried sollen ihr Leben ganz in den Dienst der Bewahrung von Wagners Werk stellen, um dem "Meister" zur Unsterblichkeit zu verhelfen. Die Zukunft von Bayreuth steht auf dem Spiel. Zwar gelingt es Cosima, sich gegen den Willen der mächtigen Wagnerianer als neue Festspielleiterin durchzusetzen. Doch damit die Festspiele in Familienhand bleiben, muss eines der Kinder ihre Nachfolge antreten - und weitere Nachkommen in die Welt setzen. Thronfolger Siegfried zeigt allerdings eher malerische als musikalische Ambitionen. Am liebsten würde er mit seinem heimlichen Liebhaber Dorian in die Südsee auswandern. Als durchsetzungsfähiger erweist sich die Älteste, Isolde. Ihren Verehrer Chamberlain, einen Brieffreund und engen Vertrauten Cosimas, hat sie an ihre unscheinbare Schwester Eva abgetreten. Gemeinsam mit dem ambitionierten jungen Dirigenten Franz Beidler träumt Isolde davon, Bayreuth zu erneuern. Als sie schließlich den ersehnten "Stammhalter" zur Welt bringt, scheint für Cosima die Frage der Nachfolge beantwortet. Doch Chamberlains eifersüchtige Intrigen treiben einen Keil zwischen die Geschwister und ihre Mutter. Siegfried soll sich gegen Beidler behaupten - woraufhin dieser den schwulen Schwager bei der prüden Schwiegermutter denunziert. Als Isolde dennoch zu ihrem Mann hält, wird sie von Cosima "entwagnert" und enterbt. Wütend und verzweifelt klagt sie vor Gericht auf ihr Recht: Auch wenn ihre Mutter bei ihrer Geburt noch mit Hans von Bülow verheiratet war - jeder weiß, Isolde ist die leibliche Tochter Richard Wagners. Beweise gibt es dafür allerdings nicht. Isolde verliert den Prozess. Verarmt und von ihrer Familie vergessen stirbt sie Jahre später an Tuberkulose. Doch die Erinnerung an Wagners Lieblingstochter, seine "Brünnhilde", lebt im Hause Wagner fort: Siegfried, von Cosima zu einer Ehe gedrängt, zeugt mit der viel jüngeren Winifred vier Kinder - und in der Jüngsten erkennt er den rebellischen Geist von Isolde wieder: Friedelind lässt sich von niemandem einschüchtern, schon gar nicht von "Onkel Wolf" - dem jungen Adolf Hitler, der neuerdings bei Wagners ein und aus geht.
(ZDF)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
  • (Österreich)Mo10.06. 11:00 hDer Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 20.05.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme