Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
98

Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia

(The Chronicles of Narnia: Prince Caspian)USA, 2008
Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia
Bild: Disney Channel
  • 98 Fans   56% 44%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Wertung0 1374noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

int. Premiere: 16.05.2008
Deutschlandpremiere: 31.07.2008
Deutsche Erstausstrahlung: 27.07.2008 (ProSieben)
Ein Jahr nach ihrem ersten Abenteuer in Narnia landen die vier Geschwister Lucy, Peter, Susan und Edmund wieder im Zauberreich. Dort müssen sie dem jungen Prinzen Kaspian im Kampf gegen den tyrannischen Fürsten Miraz beistehen, der Kaspian den Thron streitig macht und das Land unterwerfen will. Ohne die Hilfe des Löwen Aslan, der seit 1000 Jahren spurlos verschwunden ist, scheint die Schlacht um Narnia jedoch verloren. SF zwei zeigt den zweiten Teil der Verfilmung von C.S. Lewis' packender Fantasy-Geschichte "Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia" als Free-TV-Premiere in Zweikanalton. Im zweiten Teil der Fantasy-Saga kehren die vier Geschwister aus London zurück ins Reich von Narina, um dem jungen Thronfolger Prinz Kaspian im Kampf gegen den Tyrannen Miraz beizustehen. Miraz (Sergio Castellito), der machthungrige Fürst der Telmaren, will sich zum König über das zauberhafte Narnia krönen, dessen Bewohner er mit seiner Armee seit Langem unterdrückt und verfolgt. Als ihm ein Sohn geboren wird, gibt er seinen Vasallen den Befehl Prinz Kaspian (Ben Barnes), den rechtmässigen Thronerben, zu töten. Doch Kaspian gelingt die Flucht, dicht verfolgt von seinen Häschern. Als er keinen Ausweg mehr weiss, bläst er in das magische Horn, das ihm sein alter Lehrmeister für Notfälle mitgegeben hat. Dieses Signal reisst die Pevensie-Kinder Lucy (Georgie Henley), Edmund (Skandar Keynes), Susan (Anna Popplewell) und Peter (William Moseley) mitten aus dem kriegsversehrten London, und sie landen an einem sonnigen Strand in Narnia. Erstaunt müssen sie feststellen, dass - während sie gerade einmal um ein Jahr alterten - in Fabelreich 1300 Jahre vergangen sind. Nichts scheint mehr, wie es einmal war. Als Erstes begegnen sie dem Zwerg Trumpkin (Peter Dinklage), dem sie aus einer brenzligen Situation helfen können. Er zeigt ihnen den Weg zu Kaspian, der sich im Wald versteckt hält. Gemeinsam mit ihm müssen die Kinder nun versuchen, alle Bewohner von Narnia - Zentauren, Faune, Zwerge, sprechende Tiere - hinter sich zu scharen. Ein schwieriges Unterfangen, denn diese hegen ein tiefes Misstrauen gegenüber Kaspian, der bei den verhassten Telmaren aufgewachsen ist. Doch schliesslich folgen sie ihm in die Entscheidungsschlacht. Ihnen gegenüber steht die mehrfach überlegene, kampferprobte Armee von Miraz, der sich mittlerweile zum König von Narnia krönen liess. Bald schon sind Kaspian, Edmund und ihre Mitstreiter am Ende ihrer Kräfte und der Verzweiflung nahe. Lucy, die behauptet, den seit 1000 Jahren verschwundenen Aslan im Wald gesehen zu haben, wird ausgeschickt, den Löwen zu suchen, denn ohne Aslan scheint ein Sieg unmöglich. Sieben Bände umfassen die in den 1950er-Jahren von C.S. Lewis geschriebenen Fantasy-Bücher "Die Chroniken von Narnia". Sie wurden in 36 Sprachen übersetzt. Die Verfilmung des ersten Teils "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia" zählt mit 745 Millionen Dollar Einnahmen an der Kinokasse jetzt schon zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Im zweiten Teil sind die vier jugendlichen Helden etwas älter geworden, was man dem Film auch anmerkt: Es gibt mehr Action- und Kampfszenen und weniger verspielte Fantasy-Anekdoten. Der Angriff der Narnianen auf Miraz' Schloss gehört gemäss deutschem Film-Dienst zu den am besten fotografierten und animierten Actionszenen des Genres.
(SRF)
Neuseeland ist wohl besonders beliebt bei Regisseuren von Fantasy-Filmen. Nach der "Herr der Ringe"-Trilogie wurde auch ein Teil der "Chroniken von Narnia" dort gedreht. Und so hat der Inselstaat im Pazifik die einmalige Gelegenheit, von der europäischen Kultur zu profitieren. Denn die Bauweise und Konstruktionsart der Brücke, die dem Film seinen Namen gibt, ist der Rheinbrücke nachempfunden, die Gaius Iulius Caesar für seine Überquerung nutzte..
(Servus TV)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Die Chroniken von Narnia - ...-Fans mögen auch