Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
5848

Tatort

D/A/CH, 1970–

Tatort
Serienticker
  • Platz 165848 Fans
  • Serienwertung4 31254.01von 237 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

Deutsche TV-Premiere: 29.11.1970 (ARD)
Krimi
Die erfolgreichste Krimi-Reihe Deutschlands begeistert seit 1970 mit ihren regionalen Ermittlerteams jeden Sonntagabend ein knapp zweistelliges Millionenpublikum. Obwohl sich die Kommissare zum Teil deutlich in der Art und Weise ihrer Ermittlungen unterscheiden, der eine seine Fälle eher mit Bedacht löst, während andere eher schießen bevor sie fragen oder mit einem Augenzwinkern ermitteln, halten die Filme in aller Regel ein gleichbleibend hohes Niveau. Neben den deutschen Kriminalbeamten der ARD-Anstalten kommen auch Ermittler aus Österreich und der Schweiz in Produktionen des ORF und der SRG zum Einsatz.
Spin-Off: Fliege ... (D, 2003)
Spin-Off: Lammerts Leichen (D, 2017)
Spin-Off: Schimanski (D, 1997)
Spin-Off: Tatörtchen (D, 1979)
Spin-Off: Der vierte Mann (A, 1990)
Crossover mit Derrick (D, 1974)
Crossover mit KRIMI.DE (D, 2004)
Crossover mit Polizeiruf 110 (D, 1971)
siehe auch How to Tatort (D, 2020)
siehe auch Die Kommissarin (D, 1994)
siehe auch Oberinspektor Marek (A, 1963)
siehe auch Tatort - Die Show (D, 2015)
siehe auch Trautmann (A, 2000)
u. a. mit Das Geheimnis im Wald (D, 2008)
u. a. mit Tschiller: Off Duty (D, 2016)
u. a. mit Undercover (CH, 2005)
u. a. mit Virus - Schiff ohne Wiederkehr (USA/GB/D/J/F, 1999)
u. a. mit Die Wacht am Rhein (USA, 1943)
u. a. mit Zabou (D, 1987)
siehe auch Stahlnetz (D, 1999)
Cast & Crew
Serienguide
ARD
Der Tatort ist ein Stück deutscher Krimilegende. Die in sich abgeschlossenen Mordfälle mit unterschiedlichen Kommissaren und Ermittlern (je nach federführender Sendeanstalt) sorgen seit knapp 30 Jahren für hohe Einschaltquoten und spannende Unterhaltung. Produziert wird die Reihe von allen ARD-Anstalten in Kooperation mit dem österreichischen und dem Schweizer Fernsehen. Einzelne Episoden haben Fernsehgeschichte geschrieben. Die Folge Reifezeugnis mit Nastassja Kinski und Klaus Schwarzkopf als Kommissar Finke gilt als einer der besten Tatorte aller Zeiten und legte am 27. März 1977 den Grundstein für die internationale Karriere von Klaus Kinskis Tochter.
Das wohl umstrittenste und auch lange Zeit beliebteste Kommissaren-Gespann waren Götz George und Eberhard Feik als Schimanski und Thanner. Wegen der rüden Ruhrpottsprache in ihren Episoden wurden sie von den einen geliebt, von den anderen gehaßt. Sie sind die einzigen, die einen Fall im Kino lösten (Zahn um Zahn). Die Folge lief später als 200. Episode im Fernsehen. Die Kommissare kamen und gingen.
Viele blieben nur für einen Fall, andere ermittelten länger. Prägend für die Serie waren neben den schon erwähnten die Kommissare Trimmel, Haferkamp, Veigl, Marek, Konrad und Palu. Als weibliche Ermittlerinnen machten sich besonders Karin Anselm, Nicole Heesters und Ulrike Folkerts als Wiegand, Buchmüller und Lena Odenthal einen Namen. Bis zur 404. Folge wirkten insgesamt 62 Kommissare mit. Die meisten Einsätze hatten Stoever/Brockmöller (35 mal). Schimanski und Thanner waren 29 mal im Einsatz, bevor Schimanski 1997 seine eigene, nach ihm benannte Serie bekam (siehe dort). Auf je 21 Fälle kommen Batic und Leitner sowie Kommissar Brinkmann. Kommissar Haferkamp ermittelte 20 mal. Klaus Löwitsch und Horst Bollmann gaben jeweils zwei verschiedenen Kommissaren ihre Identität, und Kommissarin Lea Sommer wurde für zwei Fälle von der Serie Die Kommissarin (siehe dort) ausgeliehen. Der Start der Reihe Tatort war zwar offiziell am 29. November 1970, doch die Folge 9, Exklusiv!, wurde schon mehr als ein Jahr vorher, am 26.10.1969, einmal in der ARD ausgestrahlt.
Der Film Dort oben im Wald bei diesen Leuten stellte (außerhalb der Tatort-Reihe) am 1.4.1990 außerdienstlich den neuen Kommissar Franz Markowitz alias Günter Lamprecht vor. Seinen ersten Tatort-Fall löste er in der Folge Tödliche Vergangenheit im Mai 1991. Die Folge 363, Mord hinterm Deich, lief am 25.12.1996 erst im NDR, am 8.6.1997 dann in der ARD, und ist somit eigentlich Folge 349. Am 17.6.1991 lief auf N3 in der Reihe Fernseh-Lexikon eine Dokumentation mit dem Titel Mit Schimanski am Tatort - Kein Kommissar wie jeder andere. Die Sendung dokumentiert die Entstehung der Tatort-Folge Medizinmänner und analysiert, warum die Figur des Schimanski so populär ist. Zur 300. Folge lief am 11.12.1994 das 15minütige Special Immer wieder Sonntags, und außerdem zeigte der WDR das 45minütige Special Taten, Orte, Kommissare.
aus: Der neue Serienguide

Tatort Streams

Wo wird "Tatort" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Tatort" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    Highlights
    DVD
    Blu-ray
    Buch
    * Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 27.02.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    • Tehua Tahara schrieb am 25.02.2024, 10.10 Uhr:
      Gestern sah ich die Ulrike C. Tscharre in Zielfahnder Polarland. Da sprach sie Hochdeutsch im Gegensatz zum Stuttgarter Tatort. Schon erstaunlich, wie manche ihren Dialekt ablegen können. Ebenso z.B. Felix Klare, der fließend bayrisch sprechen kann.
      Ulrike - kann die mal lachen?
      • Constantin78 schrieb am 25.02.2024, 12.21 Uhr:
        D'Sandraaaaaa!!? 😃 (die begleitet uns noch für den Rest unseres (möglichst langen) Lebens)
        War das gut? Ich hab mich für den Coen-Film auf One entschieden.
      • Constantin78 schrieb am 25.02.2024, 12.56 Uhr:
        Heute abend gibt's wieder ein Splatter-Fest auf Tele5: Tanz der Teufel 2! ⛏👹⛓
      • Tehua Tahara schrieb am 25.02.2024, 14.14 Uhr:
        was heißt Splatter? Ich kenne nur das Splatterboot in Mr. Hobbs macht Ferien.
        Natürlich ein Horrorfilm.😀
        Polarjagd - kann man geteilter Meinung sein. Ich fand ihn spannend.
        ja, D'Sandraaa bleibt uns immer da.😊 Aber heute kein Tatort.
      • Janny schrieb am 25.02.2024, 20.04 Uhr:
        TT, ich habe den Film gesehen. Fand ich auch spannend und ich mag die Lisa Wagner - besonders  als Kommissarin Heller (die Serie).
        Sach´ mal, Constantin, hast du vorletzten Freitag von 3Sat "The Painted Bird" gesehen. Ist aber absolut nix für TT - grausame, exzessive  Gewalt an einem fiktiven Ort in Osteuropa nach dem 2. Weltkrieg ... Bin nur durch Zufall beim Umschalten darauf gestoßen. Soll sogar ein preisgekrönter Film gewesen sein.
      • Tehua Tahara schrieb am 26.02.2024, 09.11 Uhr:
        Ihr Horrorfilm-Fans😊 Neee, da graust mich.
      • Constantin78 schrieb am 26.02.2024, 11.35 Uhr:
        Ich hab noch überlegt, ob ich ihn mir anschauen soll, hab mich dann aber für was Leichteres entschieden. Das war mir irgendwie zu finster an dem Abend in der Beschreibung 😩
    • Tehua Tahara schrieb am 24.02.2024, 21.04 Uhr:
      Morgan keine Ta-Torte, sondern PR. Aber Geschichte klingt ganz interessant, wenn auch mit der König nd der Melli.
      • Constantin78 schrieb am 25.02.2024, 12.22 Uhr:
        Ja, ich freu mich auch drauf. Am besten fand ich das Auto von Melli Böwe 😂
    • Old School schrieb am 20.02.2024, 17.25 Uhr:
      Gibt ja nix wichtigeres als das: 
      https://home.1und1.de/magazine/unterhaltung/filme-serien-kino/tatort/nastassja-kinski-nacktszenen-tatort-reifezeugnis-39343684
      🤪🥴🤡
      • Constantin78 schrieb am 25.02.2024, 12.29 Uhr:
        Im Prinzip hat sie ja recht. So toll ist der Tatort sowieso nicht, und wahrscheinlich hat ihn eh jeder schon gesehen. Daran erfreuen sich nur noch die Nostalgiker, und die können sich bei Youtube genug Schmarrn ansehen. Also gerne: Weg damit 🚮
      • Tehua Tahara schrieb am 25.02.2024, 14.17 Uhr:
        Aber wieso auf einmal jetzt?
      • Constantin78 schrieb am 26.02.2024, 11.39 Uhr:
        Altersbedingt wahrscheinlich. Irgendwie wird das alles ja mit zunehmendem Alter entzaubert. Ich muss mich auch manchmal wundern, wenn ich alte Fotos von mir und meinen Freunden sehe 🙄