Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
7

Die unglaublichen Abenteuer des Herkules

(Le fatiche di Ercole)I, 1957
  • 7 Fans 
  • Wertung0 54385noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

1957 löste der US-Bodybuilder Steve Reeves, der 1950 vom "Mister America" zum "Mister Universe" aufgestiegen war, mit seinem Auftritt in "Die unglaublichen Abenteuer des Herkules" ein ebenso unglaubliches Echo aus. Der Film wurde zum Vorreiter des bis Mitte der 60er Jahre äußerst populären Abenteuer-Genres "Sandalenfilm", und Steve Reeves, auf Grund seines guten Aussehens und seines muskulösen Superkörpers zum Helden der griechischen Mythologie im Kino geradezu prädestiniert, wurde zum Prototypen aller Sandalen-Heroen aus Cinecittà. Wie Pilze schossen konkurrierende Muskelmänner aus dem Boden und bevölkerten als "Samson, Ursus, Maciste & Co." die Studios der römischen Filmmetropole. Doch keiner seiner Nachahmer, ob Mark Forest, Gordon Scott, Gordon Mitchell, Ed Fury oder Brad Harris, konnte dem herkulischen Steve Reeves das Wasser reichen. Seine Filme hoben sich noch in ihrer Trivialität von der Dürftigkeit der übrigen Billigprodukte ab. Dabei wurde in Reeves mehr denn je die Künstlichkeit des Filmstar-Images offenbar. Reeves war als homosexuell bekannt und, obwohl durchtrainiert und athletisch, keineswegs besonders stark. Weder die projizierte Männlichkeit seiner mythologischen Superhelden noch ihre demonstrativ zur Schau gestellte Körperkraft hatten etwas mit dem wahren Steve Reeves zu tun. Nach zehn Jahren und einem guten Dutzend körperbetonter Kostümabenteuer war die Muskelära endgültig vorbei, und Reeves zog sich als Pferdezüchter nach Kalifornien zurück, wo er am 1. Mai 2000 auch verstarb. Schon mit seinem Leinwand-Debüt als antiker Supermann Herkules, einem bunter Abenteuerbogen, der bildwirksame Kraftakte des mythischen Helden mit aufwändiger Breitwandregie dem harmlosen Staunen darbietet, hatte Steve Reeves neue Maßstäbe gesetzt: Herkules gerät in Iolkos, wo er den Sohn von König Pelias in den Waffenkünsten unterrichten soll, in gefährliche Abenteuer und Intrigen. Er gewinnt aber auch die Liebe von Iole, der schönen Königstochter. Schließlich macht er sich gemeinsam mit den Argonauten auf die Suche nach dem "Goldenen Vlies", um dem rechtmäßigen König zum Throne zu verhelfen.
(WDR)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.04.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme