Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
8

Karl V. - Wunsch und Wirklichkeit

D/A, 2018

RTVE / © RTVE
  • 8 Fans jüngerälter
  • Wertung0 127642noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 02.01.2021 (arte)
Der zutiefst fromme und humanistisch erzogene Kaiser Karl V. wollte für Frieden sorgen und eine christliche Universalmonarchie errichten, die den Globus umspannen sollte. Er kämpfte um die Kaiserkrone, die er sich allerdings nur mit dem Geld der Fugger von den mächtigen Fürsten des Reichs erkaufen konnte, denn das Heilige Römische Reich Deutscher Nation war eine Wahlmonarchie. Aber Karl war auch der der erste Kaiser, der abdankte - zermürbt von den Schwierigkeiten, ein so großes Reich zu regieren, in dem er nicht überall präsent sein konnte, von den zahllosen Schlachten gegen Feinde innen wie außen. Er war enttäuscht vom Erfolg der Protestanten mit dem Augsburger Religionsfrieden, der endgültig die konfessionelle Teilung seines Reichs festschrieb und den Landesfürsten die Bestimmung der Religion ihrer Untertanen überließ. Krank und resigniert zog er sich in das Kloster San Jerónimo de Yuste zurück, wo er bald darauf starb.
Dennoch hinterließen die 36 Jahre seiner Regierung tiefe Spuren auf der politischen Landkarte Europas. Nie wieder konnte ein europäischer Herrscher über ein Reich ähnlicher Ausdehnung gebieten. Die Dokumentation erzählt die Geschichte vom Scheitern eines Herrschers, dessen wahres Gesicht nur seine engste Familie kannte: Seine Tante Margarete, die ihn aufzog; sein Bruder Ferdinand, dem er die Kaiserkrone übergab; seine Schwester Maria, politisch geschult wie er selbst; und seine Kaiserin, die schöne Isabella von Portugal, die er liebte und deren früher Tod im Kindbett ihn im Herzen traf. Ohne diese Familie hätte er sein Reich nicht regieren können.
(arte)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Karl V. (Alvaro Cervantes, vorne re.) trifft zum ersten Mal auf seinen Bruder Ferdinand (Eric Balbàs, vorne li.).
    Karl V. (Alvaro Cervantes, vorne re.) trifft zum ersten Mal auf seinen Bruder Ferdinand (Eric Balbàs, vorne li.).
    Bild: © RTVE / © RTVE
  • Martin Luther (Mingo Ràfols) provoziert mit seinen Thesen eine Spaltung des Christentums und zerstört somit die Vision Karls V. von einer christlichen Universalmonarchie.
    Martin Luther (Mingo Ràfols) provoziert mit seinen Thesen eine Spaltung des Christentums und zerstört somit die Vision Karls V. von einer christlichen Universalmonarchie.
    Bild: © RTVE / © RTVE
  • Bartolomé de las Casas (Oscar Rabadán) verteidigt die Indios und setzt sich für ihre Freilassung ein.
    Bartolomé de las Casas (Oscar Rabadán) verteidigt die Indios und setzt sich für ihre Freilassung ein.
    Bild: © RTVE / © RTVE
  • Bild: © RTVE / © RTVE

Ähnliche Spielfilme