Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Majubs Reise zu den Sternen

D, 2014

SWR/Filmakademie BW
  • 3 Fans jüngerälter
  • Wertung0 142093noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche TV-Premiere: 03.11.2014 (3sat)
An der Seite von Stars wie Zarah Leander, Hans Albers und Heinz Rühmann tauchte in den Filmen der 30er-Jahre immer wieder dasselbe Gesicht auf: das des Schwarzafrikaners Mohamed Husen. Trotzdem kennt ihn niemand. Denn Husen war Statist. Er war Zarah Leanders Chauffeur, Hans Albers' Diener und Heinz Rühmanns Liftboy. "Der Statist" kann auch als Metapher für seine Rolle in der "großen Geschichte" verstanden werden. Er kommt darin - wenn überhaupt - nur ganz am Rande vor.
Sein wirklicher Name war Majub bin Adam Mohamed. In der Kolonie Deutsch-Ostafrika geboren, wurde Majub im Ersten Weltkrieg Soldat für die Deutschen. Damals war er neun Jahre alt. Nachdem die Deutschen den Krieg verloren hatten, zahlten sie ihm seinen Sold nicht mehr aus. Etwa zehn Jahre später beschloss er, nach Deutschland zu reisen und seinen ausstehenden Sold persönlich abzuholen. Als er dort ankam, hatten die Nationalsozialisten bereits die Macht ergriffen.
Der Film erzählt Majubs Leben: von seiner Kindheit in der Kolonie, seinem Leben in Deutschland und seinem Platz in den Kolonialfantasien der Deutschen. Als durch Rückschläge im Zweiten Weltkrieg die Pläne zur Rückgewinnung der ehemaligen Kolonien in Afrika offiziell widerrufen wurden, verschlechterte sich die Situation von Schwarzen in Deutschland vehement und auch Majub geriet immer stärker in Konflikt mit den Nazis. Er wurde ins KZ Sachsenhausen deportiert, wo er nach drei Jahren Haft starb.
(SWR)
Cast & Crew

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 02.10.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Standbild aus "Majubs Reise zu den Sternen": Mohamed Husen in der Rolle des Ramasan in "Carl Peters".
    Bild: © SWR/Filmakademie BW
  • Standbild aus "Majubs Reise zu den Sternen": Die inszenierte Neuaufstellung des Wissman-Denkmals auf dem Gelände der Hamburger Sternwarte.
    Bild: © SWR/Filmakademie BW
  • Standbild aus "Majubs Reise zu den Sternen": Der Aksari Krieger aus dem Wissmann-Denkmal. Hier in der inszenierten Neuaufstellung auf dem Geländer der Hamburger Sternwarte.
    Bild: © SWR/Filmakademie BW

Ähnliche Spielfilme