Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
18

Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn

(Der Fall Hagedorn)D, 2013
Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
Bild: WDR/Wolfgang Ennenbach
  • 18 Fans 
  • Wertung0 10204noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Kinopremiere D: 30.01.2013
Deutsche Erstausstrahlung: 30.01.2013 (Das Erste)
Weiterer Titel: Mord in Eberswalde
Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind - eines Sadisten. Als ihn der Staatsanwalt auf die Parallelen zum (westdeutschen) Fall Jürgen Bartsch aufmerksam macht und ihn ein Psychiater in seiner Meinung bestärkt, will er die Ermittlungen in eine neue Richtung lenken. Zu diesem Zeitpunkt ist das Verhältnis zwischen ihm und dem MfS-Major jedoch bereits äußerst angespannt: Der in der Hierarchie höher gestellte Witt hat herausgefunden, dass seine Freundin Carla Böhm und Gödicke ein Verhältnis haben. Weil der Sozialismus im Gegensatz zum dekadenten Westen keine psychisch kranken Subjekte hervorbringt, wird der Fall eingestellt. Das ändert sich jedoch, als im Oktober 1971 ein weiterer Junge ermordet wird. Gödicke, den das grausame Geschehen nie losgelassen hat, erhält die Erlaubnis, die Ermittlung wieder aufzunehmen und nach seinen Vorstellungen voranzutreiben. Die Suche nach dem Mörder endet erfolgreich: Der 20-jährige Kochlehrling Erwin Hagedorn gibt die Tat freimütig zu. Dass er hingerichtet wird, kann sich Gödicke nicht vorstellen - für ihn ist er nicht schuldfähig. Doch das sieht die Staatsgewalt aus ideologischen Gründen anders. Der Fernsehfilm "Mord in Eberswalde" beruht auf dem "Fall Hagedorn" und erzählt von einem Verbrechen, das es im Sozialismus nicht geben durfte, weshalb der Kriminalfall in der DDR unter Verschluss gehalten wurde. 3sat zeigt vom Samstag, 16., bis zum Donnerstag, 21. November, jeweils um 20.15 Uhr und ca. 21.50 Uhr, alle zwölf für das "FernsehfilmFestival Baden-Baden" nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 16. November, 20.00 Uhr, bis zum 22. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de wählen oder telefonisch abstimmen. Für "Mord in Eberswalde" lautet die Telefonnummer 0137 4141.03.
(3sat)
Rubrik: Krimi
Cast & Crew

im Fernsehen

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
In Kürze:
  • Mi06.11.2019Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Do07.11.2019Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • So10.11.2019Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
Bisherige Ausstrahlungstermine:
  • Di16.10.2018Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mo03.10.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Sa04.06.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Sa09.01.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mi06.01.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mo04.01.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • So03.01.2016Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mi25.11.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Di24.11.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Sa22.08.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Do20.08.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mi19.08.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • (Schweiz)So05.07.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • (Schweiz)Sa04.07.2015Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • (Schweiz)So15.06.2014Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Sa23.11.2013Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • So17.11.2013Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Sa02.02.2013Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Do31.01.2013Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
  • Mi30.01.2013Mord in Eberswalde - Der Fall Hagedorn
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 24.10.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - Hauptmann Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld) befragt die Kinder in der Schule nach dem Mann mit dem Fahrrad.
    DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - Hauptmann Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld) befragt die Kinder in der Schule nach dem Mann mit dem Fahrrad.
    Bild: © WDR/Wolfgang Ennenbach
  • DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - Karl Heinz Kische (Arved Birnbaum) wird von Gödicke (Ronald Zehrfeld) äußerst brutal verhört. Als Jäger könnte er der Gesuchte sein. Major Witt (Florian Panzner) lässt es geschehen.
    DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - Karl Heinz Kische (Arved Birnbaum) wird von Gödicke (Ronald Zehrfeld) äußerst brutal verhört. Als Jäger könnte er der Gesuchte sein. Major Witt (Florian Panzner) lässt es geschehen.
    Bild: © WDR/Wolfgang Ennenbach
  • DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - V.l. Major Stefan Witt (Florian Panzner), Staatsanwalt Dr. Liebers (Godehard Giese) und Hauptmann Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld) befragen Hagedorn.
    DDR 1969: Kommissar Heinz Gödicke und Stefan Witt, Major des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), sind alte Freunde. Gemeinsam sollen sie den bestialischen Mord an zwei neunjährigen Jungen in Eberswalde aufklären. Zeugenaussagen bringen sie ebenso wenig weiter wie herkömmliche Ermittlungsmethoden. Der Versuch des Kommissars, sich in den Mörder hineinzuversetzen, sorgt für Befremden. Gödicke ist sich jedoch zunehmend sicher, dass die beiden Morde das Werk eines psychisch kranken Menschen sind – eines Sadisten. - V.l. Major Stefan Witt (Florian Panzner), Staatsanwalt Dr. Liebers (Godehard Giese) und Hauptmann Heinz Gödicke (Ronald Zehrfeld) befragen Hagedorn.
    Bild: © WDR/Wolfgang Ennenbach

Ähnliche Spielfilme