Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
80

Nope

USA, 2022

  • Platz 393780 Fans  80%20% jüngerälter
  • Wertung2 1427341.50Stimmen: 2eigene Wertung: -

Filminfos

Originalpremiere: 18.07.2022
11.08.2022 (Kino)
FSK 12
Der eigenbrötlerische Otis Jr. Haywood, genannt „OJ“, ist Pferdezüchter. Er betreibt gemeinsam mit seiner extrovertierten jüngeren Schwester Emerald die Ranch Haywood Hollywood Horses in einem kargen Tal im kalifornischen Santa Clarita Valley. Sie trainieren als einzige Afroamerikaner Pferde für Film- und Fernsehproduktionen. Beide sehen sich als Nachfahren des namenlosen schwarzen Jockeys, der in einem bahnbrechenden Bewegtbild von Eadweard Muybridge aus dem späten 19. Jahrhundert auftaucht. Ihr Vater Otis Sr. ist ein halbes Jahr zuvor bei einem merkwürdigen Unfall auf der Ranch ums Leben gekommen. Während er gen Himmel blickte, wurde sein Augapfel von einer rasant zur Erde stürzenden Fünf-Cent-Münze durchbohrt. Gleichzeitig wurde die Flanke des Schimmels, auf dem er saß, von einem spitzen Haustürschlüssel getroffen. Der Vorfall wird als Unfall mit aus einem Flugzeug herabfallenden Gegenständen eingestuft. OJ, der Augenzeuge wurde, entschied sich dazu, die verhängnisvolle Münze zu behalten. Mittlerweile trägt er sich mit dem Gedanken, die Ranch zu verkaufen.
Mit der Zeit nehmen OJ und Emerald seltsame Dinge auf ihrer Ranch wahr. Der Strom und Handys beginnen plötzlich auszufallen. Eine mysteriöse Wolke lauert am Horizont und merkwürdige Stürme lassen Trümmer vom Himmel regnen. Die Wolke scheint von bestimmten Faktoren angezogen, aber auch abgestoßen zu werden. OJ wird aus seiner Lethargie gerissen und glaubt an ein UFO. Emerald und er nehmen daraufhin die Hilfe des Überwachungstechnikers Angel in Anspruch. Mit Hilfe von Videokameras wollen sie beweisen, dass es sich bei dem scheinbar gefährlichen Objekt tatsächlich um eine fliegende Untertasse handelt. Emerald hofft dabei auf einen großen finanziellen Erfolg und landesweite Bekanntheit in den Medien.
In der Nähe der Haywood-Ranch lebt der rivalisierende Ricky Park, genannt „Jupe“. Seine Karriere als Kinderstar kam 1998 abrupt zum Erliegen, als ein wild gewordener Schimpanse namens „Gordy“ vor einem Live-Studiopublikum zwei seiner Co-Stars zu Tode prügelte. Heute betreibt er den kitschigen Wildwest-Themenpark Jupiter’s Claim in der Wüste, ebenfalls mit Pferden. Auch er wird auf die mysteriösen Vorkommnisse am Himmel aufmerksam. Während einer Vorstellung im Themenpark lockt er das vermeintliche UFO mit einem von den Haywoods gestohlenen Pferd an. Dabei wird er samt seiner Familie sowie sämtlichen Mitarbeitern und Parkbesuchern von dem Phänomen, das tatsächlich ein Lebewesen ist, verschlungen.
Von Emerald kontaktiert und von dem rätselhaften Unglück überzeugt, kommt der berühmte Kameramann Antlers Holst zur Ranch, um Filmaufnahmen vom Himmel mit seiner IMAX-Kamera mit Handkurbel zu drehen. Auch er bemerkt, dass sich die mysteriöse Wolke nicht bewegt. OJ kommt bald zu dem Schluss, dass allen keine Gefahr drohe, sofern man der außerirdischen Erscheinung nicht direkt in den Himmel blicke. Tatsächlich stellt sich im Verlauf der Handlung die Wolke als fliegende, außerirdische Kreatur heraus. An dessen Körperunterseite befindet sich eine Art riesiges Auge, mit dem es wie ein fliegendes Raubtier seine Opfer aufspürt. Erwidern Menschen den Blick und stellen sich dem unheimlichen Flugobjekt selbstbewusst entgegen, werden sie eingesaugt und verschlungen. Die unverdauten Reste der Mahlzeiten, darunter beispielsweise auch die Münze, die OJs und Emeralds Vater tötete, werden alsbald vom UFO-förmigen Wesen wieder ausgeschieden.
Im finalen Kampf gegen die Kreatur, die OJ „Jean Jacket“ getauft hat, verfällt Antlers Holst dem Wahnsinn und lässt sich freiwillig einsaugen, während Angel verletzt wird. Um seine Schwester zu retten, versucht OJ zu Pferd das fliegende Wesen von ihr wegzulocken. Emerald flüchtet zum verlassenen Park Jupiter’s Claim. Dort kann sie mit Hilfe eines „Jupe“ Park nachempfundenen Heißluftballons die Kreatur ablenken. Es saugt den Ballon ein und explodiert kurze Zeit später in der Luft. Zuvor konnte Emerald das Wesen auf ein Foto bannen. Am Ende stellt sie ungläubig fest, dass auch OJ den Angriff überlebt hat.
(Dieser Text basiert auf dem Artikel Nope aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.)
Cast & Crew

Nope Streams

  • Nope [dt./OV]
    130 min.
    ab € 4,99*
  • Nope
    130 min.
    ab € 4,99*
  • Nope
    125 min.
    ab € 4,99*
  • Nope
    125 min.
    ab € 3,99
  • Nope
    130 min.
    ab € 4,99
  • Nope
    125 min.
    ab € 4,99
  • Nope
    125 min.
    ab € 3,99
  • Nope
    131 min.
    ab € 4,99
  • Nope
    130 min.
    ab € 4,99

im Fernsehen

(Bisher) keine TV-Termine bekannt.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 08.02.2023 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Nope-Fans mögen auch