Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In f�r "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken k�nnen:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung f�r

  • E-Mail-Adresse
  • F�r eine vollst�ndige und rechtzeitige Benachrichtigung �bernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
21

Poppea - Die Kaiserin der Gladiatoren

(Le calde notti di Poppea) I, 1969

MDR/ARD Degeto
  • 21 Fans j�nger�lter
  • Wertung0 27906noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Weiterer Titel: Poppea - Kaiserin der Gladiatoren
Die junge Poppea kommt nach Rom und landet dort im Bordell. Auf der Flucht vor Soldaten, die sie als Christin verfolgen, gerät sie ins Atelier eines Bildhauers, der sie als Modell entdeckt. Die Marmorstaue des Künstlers macht Poppea so berühmt, dass Kaiser Nero die Schöne zu seiner Frau erwählt. Doch Poppea liebt einen anderen. Die Männer fühlen sich magisch angezogen von der blonden Provinzschönheit Poppea (Olinka Berova). Auf ihrem Weg nach Rom wird sie von Soldaten überfallen und meldet den Vorfall dem zuständigen Richter, muss aber schnell einsehen, dass hier Willkürherrschaft und Sittenverfall an der Tagesordnung sind.
Die Kupplerin Calpurnia (Carla Calo) bietet ihr Schutz an, doch dafür muss Poppea in einem Edelbordell arbeiten. Senatoren und Konsuln sind begeistert vom Liebreiz der verführerischen Blondine, ein Bildhauer entdeckt die Schöne als Modell für ein Auftragswerk. Seine Statue, die ihren wohlproportionierten Körper betont, macht Poppea schlagartig berühmt. Sie wird zunächst die Gespielin der einflussreichen Senatorengattin Lucrezia (Gia Sandri), dann die Geliebte eines mächtigen Venuspriesters, und schließlich nimmt Kaiser Nero (Sandro Dori) sie zur Frau. Das Leben an der Seite des Imperators erweist sich jedoch als öde und trostlos. Poppea nutzt ihre Macht, um sich an Konsul Claudius Valerius (Brad Harris) zu rächen, dem einzigen Mann, der sie je verschmähte und demütigte.
Gegen ihren Willen kommt Claudius dabei in den Kerker und soll den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden. Gemeinsam mit ihren Getreuen setzt Poppea alles daran, den Geliebten zu befreien. Dabei geht Rom in Flammen auf und Kaiser Nero greift begeistert zu seiner Lyra. Die satirische Erotikkomödie über die Ausschweifungen im antiken Rom überzeugt durch aufwendige Kulissen und skurrile Charaktere. Ein komödiantischer Höhepunkt ist der Tanz der Venuspriesterinnen um einen Riesenphallus. In der Hauptrolle ist der Erotikstar Olinka Berova alias Olga Schoberova zu sehen, die in den 1960er-Jahren an der Seite von Dieter Borsche, Horst Frank, Mario Adorf und Peter Alexander auftrat.
Poppea: Olinka Berova Konsul Claudius Valerius: Brad Harris Lucrezia: Gia Sandri Marcus: Howard Ross Livia: Femi Benussi Kaiser Nero: Sandro Dori Calpurnia: Carla Calo Tigelinus: Demeter Bitenc Tarquinius: Albert Balsamo Lepidus, Bildhauer: Silvio Bagolini Padre Collonius: Nello Pazzafini Dyonisia: Elisa Mainardi...
(MDR)

im Fernsehen

In Kürze:
Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

DVDs, Blu-ray-Discs, Soundtracks, Bücher und mehr...
In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 05.08.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds