Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
3

Ü 100 - Das Geheimnis der Hundertjährigen

D, 2016
Ü 100 - Das Geheimnis der Hundertjährigen
Bild: BR/picshotfilm
  • 3 Fans 
  • Wertung0 114778noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutsche Erstausstrahlung: 07.11.2018 (BR Fernsehen)
In "Ü 100" erzählen acht über Hundertjährige über ihren Alltag. Drei von ihnen leben noch fast selbständig zu Hause, fünf von ihnen in einem Seniorenheim: zwei Hausfrauen, eine Hausangestellte, eine Lehrerin, eine Klavierspielerin, eine Angestellte, ein Kommissar und ein Malermeister. Kein depressiver Alters-Blues, sondern ein Einblick in eine immer noch reiche Lebenswelt: Die 102-jährige Ruja setzt sich ans Klavier und spielt Mozart. "Ich spüre nicht, dass ich älter werde", sagt sie. Ernst, ebenfalls 102, hat kürzlich einen Einbrecher in seinem Haus zuerst verarztet und dann rausgeworfen. Erna, 104, liebt Fußball und zittert für ihren Lieblingsverein. Und die 103-jährige Anna sei jetzt "reif für den Untergang" - und lacht dabei! Im Kino-Dokumentarfilm "Ü 100" von der Bayerischer Filmpreis-Gewinnerin Dagmar Wagner sprechen acht über Hundertjährige über ihre Lebenswelt - auf wohltuend heitere Weise. Wir werden immer älter, immer fitter und deshalb immer mehr: Die Zahl der Hundertjährigen in Deutschland wird sich von heute 17.500 auf 182.000 im Jahr 2060 steigern. Zweimal wurden in Deutschland jeweils 90 über Hundertjährige mit Interviews wissenschaftlich zu ihrem Lebensalltag, ihrer körperlichen wie geistigen Fitness sowie ihrer seelischen Verfassung mittels der "Heidelberger Hundertjährigen Studien" erforscht: 2002 (HD 100 I) und 2012 (HD100 II). Bei der zweiten Studie zeigte sich bereits, dass die deutschen Hundertjährigen geistig und körperlich fitter waren als 2002. Inspiriert durch ihre Tätigkeit als Dokumentarfilmerin befasst sich Dagmar Wagner seit Jahren mit Themen rund ums Älterwerden. Als sie von den Heidelberger Studien las, kam ihr die Idee zu diesem Film. Vor allem, weil sie wusste, diese sind die "Letzten ihrer Art", da bald die Zahl der über Hundertjährigen in Deutschland explodieren wird. Dagmar Wagner suchte zuerst im Bekanntenkreis nach Interviewpartner(inne)n, später auch durch die Presse. Streng nach "Eingang" führte sie die Interviews. Eine Auswahl zu treffen, kam für sie nicht infrage. Der "perfekte Mix" der acht Hundertjährigen entstand rein zufällig: zwei Hausfrauen, eine Hausangestellte, eine Lehrerin, eine Klavierspielerin, eine Angestellte, ein Kommissar und ein Malermeister. Die Regisseurin wollte herausfinden: Haben sie Angst vor dem Sterben und Tod? Mit wem fühlen sie sich verbunden? Glauben sie an Gott? Was bestimmt ihr Leben? "Demografischer Wandel, mal positiv: Dagmar Wagner hat anrührende und oft auch amüsante Interviews mit acht Hundertjährigen geführt, zeigt sie beim opulenten Frühstück oder beim Jubel über ein Bayern-Tor. Diese Dokumentation rückt eine zu Unrecht viel zu selten gezeigte Lebensphase in den Mittelpunkt: 100 alt zu werden wird schon bald nichts Besonderes mehr sein." (Süddeutsche Zeitung Feuilleton)
(BR Fernsehen)

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.04.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme