Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Unser Recap zur dritten Episode der siebten Staffel "False Gods"
Clarke (Eliza Taylor) und Raven (Lindsey Morgan)
The CW
TV-Kritik/Review: "The 100": Raven muss eine schwere Entscheidung treffen/The CW

In der neuen  "The 100" Folge "False Gods" bricht im Sanctum an verschiedensten Ecken das Chaos aus. Raven (Lindsey Morgan) bekommt einen Einblick darin, wie es ist Clarke Griffin (Eliza Taylor) zu sein und unmögliche Entscheidungen treffen zu müssen. Sie entscheidet sich für das größere Wohl und muss mit den Konsequenzen ihrer Wahl leben. Währenddessen nutzt Sheidheda (Dakota Daulby) den Körper von Russell (JR Bourne) zu seinem Vorteil und führt einen perfiden Plan aus, während Gaia (Tati Gabrielle) die gesellschaftliche Ordnung der Grounder erschüttert, indem sie die Wahrheit über die Flamme enthüllt.

Das wohl drängendste Problem in der Episode ist der alte Reaktor, aus dem Sanctum die Energie bezieht, und der kurz vor der Kernschmelze steht. In Ravens Abwesenheit versucht James (Camden Filtness), ein Einwohner Sanctums, den Schaden zu beheben. Aber er scheitert und stirbt gemeinsam mit seiner Freundin Cora an den unmittelbaren Folgen der austretenden Strahlung, sodass die drohende Gefahr vorerst unbemerkt bleibt.

Raven unterbricht einen romantischen Morgen von Emori (Luisa D'Oliveira) und Murphy (Richard Harmon), da sie Emoris Hilfe beim Reaktor braucht. Sie erwartet, dass es sich um eine unkomplizierte Reparatur handeln wird - aber als die beiden Frauen am Reaktor ankommen müssen sie schnell feststellen, dass das Problem weitaus ernster ist als zunächst gedacht. Im Reaktor-Raum sitzen einige Stangen fest, sodass der Reaktor begonnen hat zu überhitzen, wodurch sich Lecks in einigen Rohren gebildet haben und Strahlung austritt. Wenn der Reaktor weiter überhitzt sehen sie sich einer nuklearen Katastrophe gegenüber.

Raven (Lindsey Morgan) und Emori (Luisa D'Oliveira) machen eine schreckliche Entdeckung.
Raven (Lindsey Morgan) und Emori (Luisa D'Oliveira) machen eine schreckliche Entdeckung. The CW

Clarke und Gaia müssen sich beide mit ihren jüngsten Verlusten auseinandersetzen, Clarke mit dem Tod ihrer Mutter Abby (Paige Turco) und Gaia mit der Zerstörung der Flamme und damit der Grundlage der Grounder-Kultur. Clarke bereut, dass sie sich im Palast von Russell hat zu einer drastischen Reaktion hinreißen lassen und Gaia kämpft mit Schuldgefühlen, weil sie vor Wonkru die Wahrheit über Madi (Lola Flanery) verschweigt. Sie vergraben beide ihre Last, Clarke den Ring ihrer Mutter und Gaia die Flamme. Allerdings bleibt den beiden keine Zeit zum Trauern, denn Indra (Adina Porter) kommt hinzu und erinnert sie an Russells bevorstehende Exekution.

Derweil sind die Einwohner Sanctums gespalten. Während die einen Russells Hinrichtung nicht erwarten können, setzen die anderen alles daran, um eben diese zu verhindern. Jackson (Sachin Sahel) gesteht gegenüber Miller (Jarod Joseph), dass er Russells Exekution befürwortet, fühlt sich in seiner Funktion als Arzt aber schuldig deswegen. Jordan (Shannon Kook) überhört Trey (Tom Stevens) und Alyssa (Britt Irvin), zwei der Gläubigen, wie sie über Russell reden. Alyssa gibt zu, dass ihre Leute etwas Schreckliches planen, um die Hinrichtung zu verhindern. Jordan überzeugt Clarke, Russell zu seinen Leuten sprechen zu lassen um einen Aufstand zu verhindern.

Jordan (Shannon Kook) sucht nach einer friedlichen Lösung.
Jordan (Shannon Kook) sucht nach einer friedlichen Lösung. The CW

Clarke gewährt Russell die Entscheidung darüber wie er sterben will, und er entscheidet sich zu ihrer Überraschung für den Scheiterhaufen. Er behauptet keinen schnellen Tod zu wollen, bei dem Clarke und ihre Leute möglichst zivilisiert wirken können. Als plötzlich der Generator ausfällt, rücken jedoch dringlichere Angelegenheiten in den Vordergrund, denn alle sitzen nicht länger nur auf einem metaphorischen Pulverfass.

Raven ist zuversichtlich, dass sie das Problem in den Griff bekommt, benötigt dabei jedoch Hilfe. Sie wendet sich zunächst an Clarke, Murphy und Emori, da diese wegen ihres Nachtblutes besser gegen die Strahlung geschützt sind und deswegen im Reaktorraum agieren sollen. Zudem fragt sie Indra, ob sich einige ihrer Leute um die Lecks in den Rohren kümmern können. Wenig überraschend bietet Clarke sich für den Job an, die jedoch eigentlich mit der bevorstehenden Exekution beschäftigt ist, weshalb Raven kurzerhand Emori und Murphy verpflichtet.

Wonkru ist ohne Commander orientierungslos.
Wonkru ist ohne Commander orientierungslos. The CW

Die Aufgabe, Freiwillige bei den Grounders zu finden erweist sich jedoch als schwieriger, als gedacht. Ein Mann stellt Indras Befehle in Frage und verlangt Madi zu sehen, die nach dem Glauben von Wonkru durch die Flamme die Autorität und Befehlsgewalt als Commander hat. Clarke ist aber strikt dagegen ihre Ziehtochter weiter mit einzubeziehen und die Stimmen des Zweifels in den Reihen von Wonkru werden lauter. Gaia rückt schließlich mit der Wahrheit über die Zerstörung der Flamme heraus. Ihre Hoffnung, trotzdem Freiwillige zu finden, wird jedoch enttäuscht, als die Versammlung sich enttäuscht auflöst. Ohne den Commander scheint der Clan auseinanderzubrechen.

Raven sieht sich schließlich gezwungen, sich an die Eligius Sträflinge zu wenden, denn die Zeit läuft ihnen davon. Nach einer kurzen Diskussion kann sie den Mann von Nikki (Alaina Huffman), Hatch (Chad Rook), sowie vier seiner Leute überzeugen mit ihr zu kommen. Allerdings verschweigt sie die drohende Gefahr der Strahlung und tut so als würde es sich um einen Routineeingriff handeln. Während Emori in den Reaktor-Raum vordringt und Murphy als ihr Backup bereit steht, machen sich Hatch und seine Leute daran die Lecks zu reparieren, während Raven mit zunehmender Besorgnis die Entwicklungen zu koordinieren versucht.

Murphy (Richard Harmon) und Emori (Luisa D'Oliveira) versuchen die nahende Katastrophe abzuwenden.
Murphy (Richard Harmon) und Emori (Luisa D'Oliveira) versuchen die nahende Katastrophe abzuwenden. The CW

Emori gelingt es in letzter Sekunde, die festsitzenden Stangen wieder in Position zu bringen, ist aber sichtlich mitgenommen. Und die Temperatur des Reaktors steigt trotzdem weiter an. Als Murphy plötzlich dieselben Symptome zeigt, wird klar, dass die Strahlungen schon weiter vorgedrungen sind als zunächst angenommen. Die Eligius Crew braucht zu lange um die Rohre zu reparieren und beginnt ebenfalls, Anzeichen für eine Strahlenvergiftung zu zeigen.

Als Hatch sie darauf anspricht, lügt Raven und erklärt, dass es sich dabei lediglich um Xenon handeln würde. Murphy will die Arbeiter aus dem Raum holen aber Raven entscheidet sich dagegen, da sie alle sterben werden, wenn sie die Rohre nicht sofort reparieren. Zudem fürchtet sie, dass sie die Arbeit nicht beenden wenn sie erfahren, dass sie dem Tode geweiht sind.

Murphy (Richard Harmon) springt ein.
Murphy (Richard Harmon) springt ein. The CW

Murphy geht schließlich hinein um Hatch zu helfen, der als einziger noch aufrecht steht. Gemeinsam reparieren sie das letzte Rohr. Hatch hat längst realisiert, dass er sich einem Selbstmordkommando angeschlossen hat, beendet die Arbeit aber um seine Frau zu retten. Die Temperatur beginnt endlich zu sinken aber bis aus Murphy kommt niemand lebend aus dem Raum heraus, da sie alle zu lange der Strahlung ausgesetzt waren.

Raven ist zutiefst erschüttert als sie mit den Konsequenzen ihrer Entscheidung konfrontiert wird und Murphy sie in der "Grauzone" begrüßt. Ihre Schuldgefühle sind so überwältigend, dass sie sich nicht zur Wehr setzt, als Nikki plötzlich erscheint und sie in ihrer Wut und Trauer zu Boden schlägt. Murphy, Emori und zwei von Nikkis Leuten müssen sie mit vereinten Kräften von Raven fernhalten.

Raven (Lindsey Morgan) muss mit den Konsequenzen ihrer Entscheidung leben.
Raven (Lindsey Morgan) muss mit den Konsequenzen ihrer Entscheidung leben. The CW

Russell hält derweil seine Rede, in der er Frieden predigt und sich überraschend kooperativ zeigt. Auf einmal stürmt ein Mann namens Tobin aus den Reihen seiner Anhänger hervor und gibt einen Schuss auf Russell ab. Der Schuss erweist sich als nicht tödlich und in dem Raum bricht Chaos aus. Clarke und Indra realisieren, dass sie ohne den Rückhalt von Wonkru gegenüber einem Aufstand machtlos sind und sie zudem Russell nicht töten können, ohne ihn zu einem Märtyrer zu machen.

Jackson versorgt Russells Schusswunde. Als der kurze Zeit später von Alyssa besucht wird, wird offenbar, dass er diese Situation genau geplant hatte, von Jordans Bemühungen den Frieden zu wahren bis hin zu Tobins angeblichem Attentat. Sheidheda hat erfolgreich seine Hinrichtung verhindert und kann nun in Ruhe seine nächsten Schritte planen.

Fazit

In der Folge "False Gods" wurden die Karten einmal mehr neu gemischt. Die alte Ordnung scheint sich sowohl für Sanctum als auch für Wonkru dem Ende zuzuneigen, wobei sich die Frage stellt, was Sheidhedas finaler Plan ist. Das Chaos im Sanctum wird in dieser Staffel jedoch angesichts der Anomalie zur Nebensache und es scheint, als könnten die beiden großen Handlungsstränge in der nächsten Folge zusammengeführt werden, denn irgendwann sollte zumindest Clarke auffallen, dass Bellamy (Bob Morley) verschwunden ist.

Weitaus interessanter als Russells vereitelte Hinrichtung war jedoch die Entscheidung, die Raven treffen musste. Nachdem sie oft andere, vornehmlich Clarke, für ihre taffen Entscheidungen kritisiert hatte, musste sie nun am eigenen Leib erfahren wie es ist, ein Opfer für das größere Wohl zu bringen. Angesichts der Bedrohung hatte sie auch kaum eine andere Wahl, was ihre Schuldgefühle jedoch nicht gemindert hat.

Ironischerweise war dabei ausgerechnet Murphy ihr moralischer Kompass. Zudem war es schön zu sehen, dass Emori endlich mal wieder zeigen konnte, was in ihr steckt, nachdem sie in der letzten Staffel nur wenig zu tun hatte. Es wird sich zeigen ob Raven durch die Ereignisse verändert wird oder zumindest beginnen wird, Clarke in einem anderen Licht zu sehen.

Wie hat euch diese Folge gefallen? Gebt eure Wertung gleich hier ab (1=schlecht, 5=super, nur für eingeloggte User):

User-Episodenwertung zu "":
Jetzt streamen auf:


 

Über die Autorin

  • Jana Bärenwaldt
Jana Bärenwaldt entdeckte ihre Leidenschaft für Fernsehserien mit der Ausstrahlung von "The Tudors" im deutschen Fernsehen. Bis heute ist die Historienserie eins ihrer favorisierten Genres, weswegen sie diesem Thema auch ihre Bachelorarbeit gewidmet hat. Mittlerweile schaut sie aber bunt gemischt, von Drama über Fantasy bis hin zu Anime Serien. Seit März 2016 ist Jana neben ihrem Studium der Medienwissenschaften in der Redaktion von TV Wunschliste tätig und schreibt dort hauptsächlich für TV-Serien aus dem englischsprachigen Raum.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds