Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kooperation mit Netflix soll Krimiserie retten
Mireille Enos in "The Killing"
AMC

Die US-Version der dänischen  "Kommissarin Lund"-Krimireihe steht nun offenbar doch vor der Verlängerung. Nachdem der US-Sender AMC im Juli zunächst bekannt gab, aufgrund zuletzt eher mittelmäßiger Quoten keine dritte Staffel produzieren zu wollen, hat Deadline Hollywood jetzt gute Nachrichten für die Fans der Serie, deren Original in Dänemark bis zu 70 Prozent Marktanteil erreichte und bei uns auf ZDF und arte ausgestrahlt wird.

Demnach seien die produzierenden Fox Studios bei der Suche nach einem alternativen Sender beim Netstream-Dienst Netflix fündig geworden. AMC habe sich daraufhin in die Gespräche zwischen FOX und Netflix eingeschaltet und schließlich plane man, sich die Kosten für neue Folgen von  "The Killing" zu teilen und eine dritte Staffel sowohl bei AMC als auch danach via Internetstream bei Netflix auszustrahlen.

Wichtige Faktoren für die Verhandlung seien ein starkes Skript von Autorin und Produzentin Veena Sud gewesen sowie die Tatsache, dass FOX die bisherigen Hauptdarsteller Mireille Enos und Joel Kinnaman noch rechtzeitig für eine eventuelle Fortsetzung gebucht hatte. Sollte es tatsächlich zu einem Vertragsabschluss kommen, könnte schon im Februar mit der Produktion neuer Folgen begonnen werden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Dustin schrieb via tvforen.de am 09.11.2012, 13.07 Uhr:
    wunschliste.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wichtige Faktoren für die Verhandlung seien ein
    > starkes Skript von Autorin und Produzentin Veena
    > Sud gewesen ...

    Das halte ich für ein Gerücht, diese talentlose Nuss hat es in zwei Jahren nicht ein einziges mal geschafft ein vernünftiges Drehbuch zu schreiben und jetzt soll es plötzlich klappen? Nie im Leben, wenn man die Serie retten will, sollte man Sud vor die Tür setzen, alle Probleme der Serie lagen nur an den strunzdämlichen Drehbüchern, nicht am wirklich guten Cast.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds