Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Netflix verkündet zeitnahe Fortsetzung der Bluth-Comedy
Bild: Netflix
"Arrested Development": Fünfte Staffel noch Ende Mai/Bild: Netflix

Am 29. Mai wird bei Netflix die fünfte Staffel von "Arrested Development" gezeigt. Das hat der Streaming-Dienst heute mit einem neuen Trailer angekündigt.

Erst am Wochenende war eine neu geschnittene, aber vom Inhalt wohl gleiche Version der vierten Staffel der Abenteuer der Bluth-Familie online gegangen. In dem Umfeld hatte Serienschöpfer Mitch Hurwitz versprochen, das die fünfte Staffel "bald" zu Netflix käme, "also so bald, dass, wenn ihr schon wüsstet wann, ihr zurecht fragen würdet: 'Warum haben wir erst jetzt davon erfahren?'" Und da hat er nun wirklich nicht übertrieben...

Trailer zur fünften Staffel von "Arrested Development"

Die Bluth-Familie besteht aus lauter egoistischen Mitgliedern, die versuchen, die Früchte vom Immobiliengeschäft der Familie zu ernten, bevor es jemand anderes tun kann. Oder die Rechnungen damit zu bezahlen. Oder die Steuern.

Einzig der verwitwete Michael (Jason Bateman) hatte lange Zeit versucht, das Familiengeschäft und die Familie zusammenzuhalten. Doch mittlerweile heißt es mehr (und nicht weniger!) "Jeder für sich selbst". Der einzige Grund, der die Familie gelegentlich zusammenbringt, ist die Chance auf schnelles Geld. Wie der Trailer andeutet, stellt sich Michaels Schwester Lindsay Bluth Fünke (Portia de Rossi) zur Wahl - zweifellos in der Hoffnung auf fette Wahlkampfspenden und/oder Bestechungsgelder. Das zieht auch ihre Eltern George sr. (Jeffrey Tambor) und Lucille (Jessica Walter) an. Auch ihre anderen Brüder Gob (Will Arnett) und der unselbstständige Buster (Tony Hale) sind an Bord. Wo Lindsay ist, ist auch Ehemann Tobias (David Cross) nicht weit, auch Tochter Maeby (Alia Shawkat) ist in der Nähe - die wiederum Michaels Sohn George-Michael (Michael Cera) anzieht...

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serienjunkie schrieb am 08.05.2018, 18.39 Uhr:
    serienjunkieHoffen wir mal die deutsche Synchro wieder alle Orginalsprecher beinhaltet und Netflix typisch zeitnahe online geschaltet wird.