Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

arte: Vier neue Serien im Frühjahrsprogramm

05.03.2019, 16.42 Uhr - Jana Bärenwaldt/TV Wunschliste in National
Deutsche Erstausstrahlung für "Mystery Road", "Eden" und mehr
Aaron Pedersen und Judy Davis in "Mystery Road"
Bild: The Australian Broadcasting Corporation (ABC)
arte: Vier neue Serien im Frühjahrsprogramm/Bild: The Australian Broadcasting Corporation (ABC)

Der deutsch-französische Kulturkanal arte hat neue internationale Serien für das Frühjahr angekündigt. Am 18. April startet "Nur ein Bankraub", bei dem zwei Frauen durch einen Überfall aus finanziellen Schwierigkeiten kommen wollen. "Eden" stellt ab dem 2. Mai die Flüchtlingsthematik ins Zentrum und beleuchtet diese anhand mehrerer Einzelschicksale in Europa.

Im Juni (genaues Datum wird erst später bekannt gegeben) schließt sich die australische Miniserie "Mystery Road" an, für den Juli ist "The Lynching - Mord im Böhmerwald" eingeplant.

Eden
In der sechsteiligen Dramaserie "Eden", einer deutsch-französischen Koproduktion, wird die Flüchtlingsthematik aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Die Geschichte beginnt mit dem Eintreffen eines Flüchtlingsbootes auf einer griechischen Urlaubsinsel. Die Neuankömmlinge, darunter auch Amare (Joshua Edoze) und sein älterer Bruder Daniel (Alexandros Asse-Longovitis), werden zunächst in einem Flüchtlingscamp untergebracht. Der Entscheid über ihren Aufenthaltsstatus ist langwierig und die Leiterin des Camps steht zwischen moralischen und wirtschaftlichen Interessen. Durch das Ereignis in ihrem Urlaub aufgerüttelt, beschließt Familie Hennings aus Mannheim, einen jungen Syrer bei sich aufzunehmen. Ihr Sohn Florian rebelliert gegen die ungewohnte Situation. In Paris versucht derweil eine Familie syrischer Dissidenten Fuß zu fassen. Sie tragen brisante Informationen bei sich, und die Angst vor dem heimatlichen Regime ist ihr ständiger Begleiter.

An Schauplätzen in Griechenland, Frankreich und Deutschland wird die Vielschichtigkeit des Themas anhand von Einzelschicksalen, gesellschaftlichen Reaktionen und der europäischer Flüchtlingspolitik gezeigt. "Eden" ist die erste mehrteilige TV-Serie für den deutsch-französischen Regisseur Dominik Moll.

Cast: Sylvie Testud ("Jenseits der Stille", "Deutsch-Les-Landes") als Hélène, Juliane Köhler als Silke, Wolfram Koch als Jürgen, Trystan Pütter als Marc, Maxim Kahlil als Hamid, Diamond Abou Abboud als Maryam, Theo Alexander als Alexandros, Michalis Ikonomou als Yiannis, Eleni Vergeti als Melina, Bruno Alexander als Florian, Adnan Jaffar als Bassam, Alexandros Asse-Longovitis als Daniel und Joshua Edoze als Amare

Start: Donnerstag, 2. Mai 2019 um 20.15 Uhr (46 Min./Folge)

Mystery Road
In der sechsteiligen, australischen Dramaserie "Mystery Road" müssen ein Großstadt-Detektiv (Aaron Pedersen) und der weibliche Sheriff (Judy Davis) einer Kleinstadt zusammenarbeiten, um das mysteriöse Verschwinden zweier Farmarbeiter aufzuklären.

In Patterson, einer Kleinstadt inmitten der Natur, sind zwei junge Farmarbeiter auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Bei den Ermittlungen trifft der arrogante Großstadt-Detektiv Jay (Pedersen) auf Emma (Davis), die der amtierende Sheriff der Kleinstadt ist. Emma ist clever und bringt eine gute Portion trockenen Humor mit. Bei den Ermittlungen der beiden wird schnell klar, dass hinter dem Verschwinden der jungen Leute mehr steckt als zunächst gedacht. Sie kommen einem Geheimnis auf die Schliche, das die gesamte Gemeinde bedrohen könnte.

Cast: Aaron Pedersen ("Der Code") als Jay, Judy Davis ("Feud") als Emma, Deborah Mailman als Kerry, Wayne Blair als Larry, Colin Friels als Tony, Anthony Hayes als Ryan, Tasia Zalar als Shevorne, Madeleine Madden als Crystal, Aaron McGrath als Marley, Rohan Mirchandaney als David und Meyne Wyatt als Cedric

Start: Juni 2019 (60 Min./Folge)

Nur ein Bankraub
Bei der sechsteiligen, schwedischen Dramedy "Nur ein Bankraub", handelt es sich um die Neuauflage der erfolgreichen Miniserie "Dubbelstötarna" von 1980. Diesmal wurden die Hauptrollen allerdings weiblich besetzt.

Die Lehrerin Jenny Bengtsson (Lotta Tejle) versucht, inmitten ihrer Scheidung den Kopf über Wasser zu halten, während sie sich zunehmend von ihren Schülern und deren Eltern überfordert fühlt. Ihre beste Freundin, Dr. Cecilia Stensson (Sissela Kyle), gerät derweil in finanzielle Bedrängnis, weil sie sich am Aktienmarkt verspekuliert hat. Um all ihre Probleme wieder in den Griff zu bekommen, beschließen die beiden, dass es nur eine Möglichkeit gibt: eine Bank auszurauben!

Die Miniserie basiert auf dem 70er-Jahre-Roman "Enkelstöten" des schwedischen Autors Tomas Arvidsson. Bei den ersten drei Episoden übernahm Felix Herngren die Regie (bekannt unter anderem durch die Romanverfilmung "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" aus dem Jahr 2013).

Cast: Lotta Tejle als Jenny, Sissela Kyle als Cecilia, Tomas von Brömssen als Jan, Ralph Carlsson als Gunnar, Kristin Andersson als Harriet, Peter Carlberg als Stellan und David Wiberg als Bengt

Start: Donnerstag, 18. April 2019 um 20.15 Uhr (44 Min./Folge)

The Lynching - Mord im Böhmerwald
In acht Teilen erzählt "The Lynching" von einem Dokumentarfilmer (Matej Andel), der hinter die dunklen Geheimnisse einer kleinen tschechischen Gemeinde kommt.

In Buchnov, einem kleinen Ort in Tschechien, wird ein junger Roma öffentlich gelyncht. Acht Monate später kommt der Dokumentarfilmer und Blogger Lukas (Andel) aus Prag in die Gemeinde. Dort muss er bald feststellen, dass es mehr Geheimnisse und Lügen gibt als zunächst gedacht.

"The Lynching" ist eine französisch-deutsch-tschechische Koproduktion und stammt von Harold Apter und Jan Bártek.

Cast: Matej Andel als Lukas, Marcel Bendig als Tomas, Jirí Dvorák als Stanislav und Stepánka Fingerhutová als Helena

Start: Juli 2019 (50-55 Min./Folge)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare