Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Aylin Tezel steigt beim Dortmunder "Tatort" aus

20.02.2019, 14.02 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Schauspielerin bleibt ARD-Krimireihe noch bis 2020 erhalten
Das Dortmunder "Tatort"-Team: Martina Böhnisch (Anna Schudt), Peter Faber (Jörg Hartmann), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Jan Pawlak (Rick Okon)
Bild: WDR/Thomas Kost
Aylin Tezel steigt beim Dortmunder "Tatort" aus/Bild: WDR/Thomas Kost

Aylin Tezel hat ihren Ausstieg beim "Tatort" angekündigt. Noch bis 2020 bleibt die Schauspielerin Teil des Dortmunder Ermittlerteams, danach will sie sich neuen künstlerischen Herausforderungen stellen und verlässt die ARD-Krimireihe auf eigenen Wunsch.

Der WDR betont, dass man sich in bester Freundschaft von Aylin Tezel trenne: "Wir bedauern Aylins Entscheidung sehr und wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute. Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf noch zwei weitere Folgen mit ihr und ihrer Nora Dalay", so Frank Tönsmann, verantwortlicher WDR-Redakteur. "Und wenn man den 'Tatort Dortmund' kennt, wird es nicht verwundern, dass wir uns für ihren Ausstieg etwas Besonderes ausdenken werden."

Aylin Tezel selbst äußert sich wie folgt: "Ja, es stimmt, ich habe mich dazu entschlossen den "Tatort" zu verlassen. Ich hatte eine wirklich wichtige und wertvolle Zeit beim 'Tatort' und bin dem WDR und meinen Kollegen Rick, Stefan, Jörg und Anna sehr dankbar für diese wunderbare gemeinsame Reise. Nun ist es Zeit für eine Veränderung, und obwohl ich Nora Dalay sicherlich vermissen werde, freue ich mich auf neue künstlerische Herausforderungen."

Von Beginn an war Aylin Tezel fester Bestandteil des vierköpfigen Ermittlerteams aus dem Ruhrgebiet, das im Herbst 2012 seinen ersten TV-Einsatz hatte. Tezel verkörpert an der Seite von Jörg Hartmann, Anna Schudt und zuletzt Rick Okon die ehrgeizige Ermittlerin Nora Dalay. Mit Wurzeln in der Dortmunder Nordstadt steht Dalay für die bodenständige Seite des Teams. In den ersten Folgen des Dortmunder "Tatorts" verliebte sie sich in ihren Kollegen Daniel Kossik (Stefan Konarske). Doch die Beziehung zerbrach, als sie sich gegen eine gemeinsame Familie mit ihm entschied. Kossik wechselte daraufhin zum LKA Düsseldorf. Mit ihrem verschlossenen neuen Kollegen Jan Pawlak wurde Dalay nie so recht warm.

Anfang der Woche haben die Dreharbeiten zum 15. Fall des Dortmunder Ermittlerteams begonnen, der den Titel "Monster" trägt. Als die Polizei den Tatort erreicht, sitzt die junge Mörderin direkt neben dem Opfer. Doch bei den Ermittlungen stoßen die Kommissare auf ein abgründiges Netzwerk, in dem Kinder wie Waren gehandelt werden. Das Drehbuch stammt wieder von Jürgen Werner, Regie führt Torsten C. Fischer.

9,22 Millionen Menschen sahen Mitte Januar den Fall "Zorn". Wenig begeistert äußerte sich allerdings Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der den "Tatort" in einem offenen Brief an den WDR aufs Schärfste verurteilte und die angeblich veralteten, dargestellten Klischees anprangerte (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sveta schrieb via tvforen.de am 27.02.2019, 12.26 Uhr:
    SvetaRalfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, nur so Kurzzeitdinge. Davon kannst Du weder
    > Miete noch Versicherungen auf Dauer bezahlen.

    Viele Schauspieler haben ein festes Engagement an einem Theater und spielen nur so nebenbei auch Rollen in den Niederungen einer TV-Produktion. Caroline Peters z.B. spielt zur Zeit die Hauptrolle in "Medea" am Wiener Burgtheater. Das Stück läuft bereits seit Dezember und ist noch immer oftmals ausverkauft.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 21.43 Uhr:
    chrisquitoRalfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach, nur so Kurzzeitdinge. Davon kannst Du weder
    > Miete noch Versicherungen auf Dauer bezahlen.


    Naja, von zwei Köln-Tatorten im Jahr in einer wenn auch prominenten Nebenrolle vermutlich auch nicht, aber sie ist ja verheiratet (allerdings mit einem Schauspieler, den ich gar nicht kannte)
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 20.55 Uhr:
    RalfiAch, nur so Kurzzeitdinge. Davon kannst Du weder Miete noch Versicherungen auf Dauer bezahlen.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 20.34 Uhr:
    chrisquitoja, z.B. als etwas intrigante Staatsanwältin im Münster-Tatort und in einigen Serienfolgen (z.B. Der Lehrer, Der Staatsanwalt)
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 20.26 Uhr:
    J_DoeSpoonman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > anhalt1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ralfi schrieb:
    > >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > >
    > > > Komisch nicht? Alle sagen sie dasselbe. Und
    > > dann
    > > > sieht man viele nie wieder.
    > >
    > > Genauso empfinde ich das auch.
    >
    > Wen hat man denn z.B. nach einem Tatort-Ausstieg
    > nie wieder gesehen?
    >
    > Bei Aylin Tezel kann man jedenfalls nicht sagen,
    > dass sie sich in den letzten Jahren nur auf den
    > Tatort-Lorbeeren ausgeruht hätte.
    >

    Die Assistentin von Ballauf und Schenck? Wurde die schon mal wieder irgendwo gesichtet?
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 16.15 Uhr:
    Spoonmananhalt1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ralfi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Komisch nicht? Alle sagen sie dasselbe. Und
    > dann
    > > sieht man viele nie wieder.
    >
    > Genauso empfinde ich das auch.

    Wen hat man denn z.B. nach einem Tatort-Ausstieg nie wieder gesehen?

    Bei Aylin Tezel kann man jedenfalls nicht sagen, dass sie sich in den letzten Jahren nur auf den Tatort-Lorbeeren ausgeruht hätte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aylin_Tezel#Filmografie
  • anhalt1 schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 14.05 Uhr:
    anhalt1Ralfi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Komisch nicht? Alle sagen sie dasselbe. Und dann
    > sieht man viele nie wieder.

    Genauso empfinde ich das auch.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 26.02.2019, 09.31 Uhr:
    Ralfianhalt1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich werde Aylin vermissen, aber die Gründe
    > ähneln sich bei jedem Ausstieg. Es geschieht in
    > beiderseitigem Einvernehmen, man will sich neuen
    > künstlerischen Herausvorderungen stellen und wird
    > die Kollegen aber vermissen usw....

    Komisch nicht? Alle sagen sie dasselbe. Und dann sieht man viele nie wieder.
  • benzit schrieb via tvforen.de am 24.02.2019, 08.56 Uhr:
    benzitIch fand die Konstellation beim Dortmunder Tatort sehr interessant. Darunter auch das Verhältnis Daniel/Aylin. Aber nachdem man die beiden getrennt hat, ist für mich die Kombi bei mir die Luft draußen gewesen.
  • anhalt1 schrieb via tvforen.de am 23.02.2019, 10.28 Uhr:
    anhalt1ich werde Aylin vermissen, aber die Gründe ähneln sich bei jedem Ausstieg. Es geschieht in beiderseitigem Einvernehmen, man will sich neuen künstlerischen Herausvorderungen stellen und wird die Kollegen aber vermissen usw....
  • User 1333157 schrieb am 21.02.2019, 08.16 Uhr:
    User 1333157gott sei dank das die verschwindet sie nervt
  • Sentinel2003 schrieb am 20.02.2019, 21.24 Uhr:
    Sentinel2003Gerade ihre schlechte Launde und die Konfrintation mit "Faber" haben MIR sehr gefallen!! Sehr schade!!!
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 20.02.2019, 16.27 Uhr:
    J_DoeEndlich. Diese miesepetrige Oberkommissarin nervt nur noch.