Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Back to Life": Gefeierte Dramedy mit Daisy Haggard ("Breeders") geht in die zweite Staffel

von Bernd Krannich in News international
(23.08.2021, 12.11 Uhr)
Neue Folgen bereits im August
Ist auf ihr altes Jugendfahrrad angewiesen, blickt aber voraus: Miri (Dasy Haggard) in "Back to Life"
BBC Three
"Back to Life": Gefeierte Dramedy mit Daisy Haggard ("Breeders") geht in die zweite Staffel/BBC Three

Der Termin für den Start der zweiten Staffel von  "Back to Life" steht fest: Die Weltpremiere erfolgt am 31. August in Großbritannien über BBC Three auf dem BBC iPlayer (Veröffentlichung der kompletten Staffel) - beim Ko-Produzenten Showtime in den USA geht es erst am 13. September los. Im Zentrum der Serie von und mit Daisy Haggard ( "Breeders") steht der tragikomische Weg zurück ins normale Leben für Miri Matterson (Haggard), nachdem sie mehr als die Hälfte ihres Lebens wegen eines Mordes im Gefängnis saß.

Als Teenager hatte Miri ihre beste Freundin Lara getötet. Das Verbrechen wurde in der kleinen Küstengemeinde, in der Miri aufgewachsen war, als vorsätzliche, heimtückische und brutale Tat gebrandmarkt. So ist es kein Wunder, dass die Bewohner dort Miri nach ihrer Rückkehr täglich anfeinden, mobben und ihr alles Böse zutrauen. Miri selbst hat aber wegen Bewährungsauflagen keine andere Option, als dort im Haus ihrer Eltern zu wohnen.

Die erste Staffel erzählte über die ersten drei Wochen von Miris Freiheit. Vor der zweiten Staffel sind drei weitere Wochen vergangen. Die reichten aber nicht, um die weitreichenden Informationen zu verdauen, die Miri im Staffelfinale erhielt...

Miri hatte ihre Freundin Lara in der Tat getötet - aber durch einen Unfall und in Notwehr. Was niemand Miri damals geglaubt hatte war, dass Lara sie wie wild angegriffen hatte. Nachdem Miri 18 Jahre im Gefängnis darüber nachgrübelte, hatte sich ihr nun der Hintergrund enthüllt: Lara glaubte, dass Miri eine Affäre mit ihrem Vater hatte. Eine Affäre, die aber insgeheim die gemeinsame Freundin Mandy (Christine Bottomley,  "Domina") hatte. Mehr noch: Als Lara erkannt hatte, dass ihr Vater eine Affäre mit einem Teenager unterhielt, hatte Mandy Miri angeschwärzt. Miri ist verständlicherweise fuchsteufelswild. Allerdings hat die lange Zeit im Gefängnis sie auch gelehrt, dass man an der Vergangenheit nichts ändern kann.

Darüber hinaus ist aufgeflogen, dass Miris Mutter Caroline (Geraldine James) eine Affäre mit Miris ehemaligem Jugendfreund Dom (Jamie Michie) hat(te): Miri hat in den vergangenen Wochen kein Wort mit der Mutter gewechselt, was für Vater Oscar (Richard Durden) stressvoll ist. In Staffel zwei erhält Miri von ihrer Bewährungshelferin Janice (Jo Martin) einen potentiellen neuen Job zugewiesen, als Hilfsarbeiterin im Supermarkt. Das wäre die einzige Möglichkeit, wie Miri sich eine eigene Bleibe leisten könnte. Aber bei ihrem letzten Job flog schon an ihrem ersten Tag ein Ziegelstein durchs Fenster.

Lichtblick in Miris Leben ist die Beziehung zum Nachbarn Billy (Adeel Akhtar), der erst später in den Ort gezogen war und daher lange Zeit nichts über Miris Vorgeschichte wusste, sie ohne Vorurteile kennengelernt hatte.

Für Staffel zwei ist zudem noch ein weiterer Schatten angekündigt: Laras Mutter Norah (Lizzy McInnerny,  "The Crown") kehrt in die Stadt zurück - und die hat den Tod ihrer Tochter noch lange nicht verwunden...


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare