Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neuzugang bei "Pretty Little Liars: Original Sin"
Bailee Madison schließt sich "Pretty Little Liars: Original Sin" an
HBO Max
Bailee Madison ("Good Witch") wird "Pretty Little Liar"/HBO Max

Bailee Madison aus  "Good Witch" hat ihre nächste Hauptrolle an Land gezogen: Sie spielt eine der Protagonistinnen in  "Pretty Little Liars: Original Sin".

Die neue Serie von HBO Max nimmt sich dabei die Motive der erfolgreichen Teen-Mysteryserie  "Pretty Little Liars" (und von deren Buchvorlage von Sara Shepard) und erzählt eine neue Geschichte, die mit beidem zunächst nicht viel zu tun haben soll. Allerdings hat der neu ins Franchise gekommene Serienschöpfer Roberto Aguirre-Sacasa ( "Chilling Adventures of Sabrina") versprochen, die zuvor von I. Marlene King geschaffene Serie "Pretty Little Liars" sowie deren Ableger  "Ravenswood" und  "Pretty Little Liars: The Perfectionists" als "Kanon" anzusehen - also in seiner Serie keine Widersprüche dazu zu generieren. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja auch Charakter-Crossovers.

Im Zentrum von "Prety Little Liars: Original Sin" steht einerseits die von ihrer Mittelschichtbevölkerung geprägte Stadt Millwood. Dort hat sich vor etwa 20 Jahren etwas sehr Tragisches im Verborgenen abgespielt. Nun, in der Gegenwart, werden mehrere Teenager von einer ihnen unbekannten Person gequält - diese will die Mädchen für die Untaten ihrer Eltern 20 Jahre zuvor bezahlen lassen. Dabei haben die Protagonistinnen auch ihre eigenen Geheimnisse, die sie verbergen wollen und sind daher wahre Pretty Little Liars. HBO Max hatte der Serie eine direct-to-series-Bestellung gegeben, ohne einen Serienpiloten zu produzieren.

Madisons Figur Imogen wird als wahre Überlebende beschrieben - sie hat also schon einiges durchmachen müssen, wurde davon aber nicht kleingekriegt. Wie die beiden zuvor besetzten Hauptrollen Tabby (Chandler Kinney) und Noa (Maia Reficco) sol Imogen ein wahres final girl sein - hinter dem Begriff verbirgt sich ein Klischee aus dem Horror-Genre, mit dem diejenige weibliche Figur beschrieben wird, die am Ende eines (Slasher-)Horror-Films die letzte Überlebende ist und den großen Gegenspieler in einen Kampf auf Leben und Tod antritt.

Nach einer bereits erstaunlichen Anzahl an Rollen hatte Bailee Madison ihren Durchbruch mit einer Hauptrolle in der Comedy  "Trophy Wife" (2013/14), gefolgt von der zweiten großen Hauptrolle als Tochter in  "Good Witch".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds