Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zukunft des dystopischen Dramas scheint gesichert
"Black Mirror": Die Pläne für Staffel 6 scheinen konkret zu werden.
Netflix
"Black Mirror": Arbeit an sechster Staffel der Netflix-Serie hat begonnen/Netflix

Drei Jahre ist es her, seitdem die letzten neuen Folgen von  "Black Mirror" bei Netflix an den Start gingen. Doch nun zeichnet sich die Rückkehr des dystopischen Dramas ab. Wie Variety unter Berufung auf produktionsinterne Quellen berichtet, sei die Arbeit an einer sechsten Staffel in vollem Gange, das Casting für die neuen Episoden habe bereits begonnen. Außerdem soll Staffel 6 demnach mehr Episoden erhalten als Staffel 5, die 2019 aus lediglich drei Folgen bestand.

Bereits vor der Corona-Pandemie stand ein großes Fragezeichen hinter der Zukunft der Hitserie. "Black Mirror" stammt von Serienschöpfer Charlie Brooker, der gemeinsam mit seiner Kreativpartnerin Annabel Jones aber das Produktionsstudio unter dem Dach des Unternehmens Endemol Shine verlassen hatte, das zuvor für die Produktion des Formats verantwortlich zeichnete. Zwar gründeten Brooker und Jones daraufhin ihre eigene Produktionsfirma, die schon bald mit Netflix einen millionenschweren Deal über die Entwicklung neuer Serien abschloss. Doch die Rechte an "Black Mirror" blieben weiterhin bei Endemol Shine, das im Sommer 2020 von der Banijay Group aufgekauft wurde.

Danach war eine Vereinbarung zwischen Netflix und Banjay die einzige Möglichkeit, mit Charlie Brooker noch neue Folgen von "Black Mirror" produzieren zu können. Nach langwierigen Verhandlungen ist nun ein entsprechender Deal endlich in trockenen Tüchern und die Vertriebsfirma Banjay Rights hat die Serie an Netflix lizenziert.

"Black Mirror" begann sein Leben als Nischenserie beim britischen Sender Channel 4, wo 2011 und 2013 zwei Staffeln produziert wurden. Durch die Aufnahme ins Netflix-Programm wurde aus der dystopischen Anthologie ein weltweiter Hit, drei weitere Staffeln folgen. Auch die neuen Episoden sollen laut Variety an den bei dem Streaming-Anbieter erhöhten Produktionsstandards und der filmischen Herangehensweise festhalten.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • Peter123 schrieb am 17.05.2022, 13.26 Uhr:
    Hab gehört die Folgen sollen jetzt "lustig bzw komischer" werden...naja mal abwarten!