Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Castle Rock": Deutschlandpremiere der Stephen-King-Serie im Januar

21.11.2018, 13.54 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in National
Starzplay bringt Horror-Serie nach Motiven des Horrormeisters nach Deutschland
"Castle Rock" startet im Januar in Deutschland
Bild: hulu
"Castle Rock": Deutschlandpremiere der Stephen-King-Serie im Januar/Bild: hulu

Die Horror-Serie "Castle Rock" hat eine deutsche Heimat gefunden: Starzplay. Der Streaming-Dienst, der unter dem Lable der Amazon Channels für Prime-Kunden zusätzlich buchbar ist, wird in Deutschland am 25. Januar die komplette, zehnteilige erste Staffel veröffentlichen. Die bedient sich zahlreicher Motive aus den Werken von Horror-Meister Stephen King, etwa dessen häufiger verwendeter Stadt als Namensgeber. Insgesamt verfolgt die Serie einem Anthologie-Ansatz, jede Staffel enthält eine in sich - weitgehend - abgeschlossene Geschichte, in jeder Staffel stehen neue Figuren im Zentrum. Der US-Streamingdienst Hulu, für den "Castle Rock" von Produzent J.J. Abrams und dessen Firma Bad Robot hergestellt wird, hat bereits eine zweite Staffel bestellt.

Die Auftaktstaffel stellt einen namenlosen jungen Mann ins Zentrum (Bill Skarsgård; "Hemlock Grove"), der im Todestrakt des Shawshank-Gefängnisses gefunden wurde. Augenscheinlich ist er dort schon länger inhaftiert - nur hat niemand eine Ahnung, warum er dort sitzt und wie lange schon, da es keine Dokumentation über ihn gibt. Das ruft Anwalt Henry Deaver (André Holland) auf den Plan. Der ist auf Fälle mit Todesstrafe spezialisiert und war in Castle Rock bei Professorin Ruth Deaver (Sissy Spacek; "Bloodline", Oscar-nominiert für die King-Verfilmung "Carrie") aufgewachsen - zwischenzeitlich hatte er ihr und dem Ort aber den Rücken gekehrt; Ruth leidet an zunehmend nachlassendem Gedächtnis, was in der aktuellen Situation nachteilig ist, denn ihr über lange Jahre angesammeltes Wissen über die Stadt wäre zum Verständnis wichtig.

Weitere Hauptrollen haben: Jane Levy ("Suburgatory") als vom Tod in all seinen Facetten faszinierte, selbsternannte Stadthistorikerin Diane "Jackie" Torrance; Melanie Lynskey ("Two and a Half Men", "Togetherness") als Immobilienhändlerin Molly Strand, die in der Stadt mit den ungewöhnlichen Todesfällen Probleme hat, ihren Job zu machen; Scott Glenn ("The Leftovers") wurde als "Sheriff im Ruhestand" Alan Pangborn engagiert - die Figur wurde von King ebenfalls häufiger verwendet. In einer weiteren Rolle ist Terry O'Quinn als Dale Lacy zu sehen. Daneben finden sich zahlreiche nahmhafte Darsteller in Neben- und Gastrollen.

Unser Kritiker Gian-Philip Andreas summierte anlässlich der US-Ausstrahlung: "Stephen Kings Horrorstadt erwacht zum Leben - Atmosphärischer Kleinstadt-Thriller lädt King-Fans zur Easter-Egg-Suche" - zur kompletten Kritik.

Starzplay-Trailer zu "Castle Rock" (OmU)

US-Trailer zu "Castle Rock"

Starzplay ist ein Streamingangebot des zum Medienkonzern Lionsgate gehörenden Starz, das in den USA den gleichnamigen Pay-TV-Sender betreibt. Als "Amazon Channel" können Amazon-Prime-Abonnenten den Kanal für aktuell 4,99 Euro pro Monat zusätzlich buchen.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare