Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Weibliche Protagonistin für US-Version der deutschen Krimi-Dramedy
"Einstein" mit Annika Ernst und Tom Beck
Sat.1/Martin Bauendahl
CBS versucht sich erneut an "Einstein"-Adaption/Sat.1/Martin Bauendahl

CBS versucht ein zweites Mal, die deutsche Krimi-Dramedy  "Einstein" auf amerikanische Bildschirme zu bringen. Bereits 2019 hatten die Verantwortlichen mit der Entwicklung einer US-Version begonnen, die dann aber nicht in Serie ging. Bei dem erneuten Anlauf soll die Hauptfigur nun aber eine Frau sein.

Laut Deadline Hollywood wird aus dem im Original von Tom Beck verkörperten Felix Winterberg nun eine Physik-Professorin, die gleichfalls die illegitime Urenkelin Albert Einsteins ist. Widerwillig tut sie sich mit einem Mordermittler aus Boston zusammen, um nicht nur die brutalsten Verbrechen der Stadt aufzuklären, sondern auch die Probleme innerhalb der Polizei selbst aufzuzeigen. Vor allem letzterer Handlungspunkt dürfte der gesellschaftspolitischen Entwicklung in den USA nach dem Tod von George Floyd durch US-Polizisten Ende Mai dieses Jahres geschuldet sein.

Verantwortlich für das neue Konzept zeichnet  "Insatiable"-Autorin Lauren Gussis, die hier gemeinsam mit  "American Gothic"-Schöpferin Corinne Brinkerhoff als Executive Producer fungiert. Produziert wird das Format von Intrigue Entertainment und CBS Studios. Die im vergangenen Jahr entstandene und schließlich von CBS abgelehnte Adaption von "Einstein" wurde dagegen von  "Monk"-Schöpfer Andy Breckman entwickelt.

Die Originalserie von Martin Ritzenhoff und Matthias Dinter startete 2017 in Sat.1, nachdem zwei Jahre zuvor bereits ein entsprechender Fernsehfilm ausgestrahlt worden war. Letztendlich brachte es das Format mit Tom Beck und Annika Ernst auf drei Staffeln und 32 Episoden. "Einstein" wurde zudem erfolgreich in über 100 Länder verkauft.

Es bleibt abzuwarten, ob "Einstein" im zweiten Anlauf den Sprung ins US-Programm schafft. 2018 hatte NBC bereits eine potenzielle Adaption der Krimi-Comedy in Auftrag gegeben, die dann aber doch nicht weiterverfolgt wurde. Auch  "Danni Lowinski" blieb eine US-Adaption vor einigen Jahren verwehrt: Zunächst versuchte sich The CW 2010 an dem Stoff, dann noch einmal NBC 2017. Letztendlich wurde die Adaption jedoch nicht produziert. Und niemand Geringerer als Sylvester Stallone stand hinter einem versandeten Versuch, die Sat.1-Serie  "Der letzte Bulle" für den Kabelsender TNT zu adaptieren.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Fernsehschauer schrieb am 30.10.2020, 12.16 Uhr:
    Na mit diesem Plot kann es dieses mal hoffentlich nur scheitern.
    Und wenn nicht, wird es nach der 1. Staffel eingestellt. 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds