Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Christine Neubauer wird zur "Holzbaronin"

21.03.2012, 20.42 Uhr - Michael Brandes/TV Wunschliste in TV-News national
ZDF dreht historischen Zweiteiler im Schwarzwald
Bild: ZDF
Christine Neubauer wird zur "Holzbaronin"/Bild: ZDF

Das ZDF dreht einen historischen Zweiteiler mit Christine Neubauer. Die von den öffentlich-rechtlichen Sendern nicht gerade selten in Anspruch genommene Darstellerin verkörpert eine "Holzbaronin" aus dem Schwarzwald.

Die dramatische Familiengeschichte ereignet sich im Jahr 1953: Für Elly Seitz (Christine Neubauer) geht ein Traum in Erfüllung. Sie ist zur Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Weiler AG gewählt worden. Das holzverarbeitende Unternehmen befindet sich im Besitz ihrer Familie. Noch während der Ernennungssitzung wird sie allerdings vom Kriminalkommissar Fröbe (Simon Schwarz) festgenommen. Ein anonymer Anrufer hat Elly beschuldigt, ihren Mann Alfred Brauer (Dirk Borchardt) im Jahr 1944 ermordet zu haben. Ihr eigener Sohn Hans (Florian Bartholomäi) bestätigt als Zeuge diese Anklage. Während einer langen Vernehmung will Fröbe ein Geständnis erzwingen. Bei dieser Gelegenheit blickt Elly zurück auf ihr bisheriges Leben.

Nicole Heesters und Michael Mendl spielen die Großeltern von Elly, deren jugendliche Version in den Rückblenden von Henriette Confurius dargestellt wird. Inszeniert werden die beiden 90-Minüter von Marcus O. Rosenmüller nach einem Drehbuch von Annette Hess ("Weissensee"). Produziert wird "Die Holzbaronin" von Ziegler Film und der Graf Filmproduktion. Gedreht wird bis zum Sommer in Wien, Baden-Baden und im Schwarzwald. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Leserkommentare

  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 22.09 Uhr:
    tiramisusigeht Dir wie mir :-))) Sicher wird sie auch noch Jurorin bei DSDS oder so ...
  • jumin schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 18.32 Uhr:
    juminAch sooo, das wusste ich nicht. Stimmt, hab ich ja gar keine Ahnung von, so als dusseliger Zuschauer
  • Migge schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 17.10 Uhr:
    MiggeÜber die Jahre sollte uns nun allen klar sein: C.Neubauer kann ALLES spielen.....sie braucht nur das Kostüm zu wechseln. ( Entschuldigung - mir ist schlecht..)
  • Kate schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 17.08 Uhr:
    KateGing mir genauso!
  • Kate schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 16.46 Uhr:
    KateIch hab den Film nicht gesehen und möchte auch die Schauspielkunst oder das Fehlen einer solchen nicht näher beurteilen. Zum Thema überpräsenter Schauspieler ist mir am Wochenende etwas amüsantes passiert. Ich saß mit einer guten Freundin in "Rubinrot". Es ist die deutsche Verfilmung eines Buches. Es fing super an. Die Rollen waren gut besetzt, dann wurde die Mutter der Hauptfigur präsentiert und es war Veronica Ferres. Das war ein Schock. Witzig wurde es erst, als ich über die Rolle nachdachte. Die Mutter ist eine selbstlose Frau, die ihren Mann verloren hat, und alles tut, um ihre Tochter zu beschützen. Da war es klar, dass Veronica Ferres diese Rolle magnetisch angezogen hat.
  • Lokomotive schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 16.45 Uhr:
    LokomotiveAls ich nur die Überschrift des Beitrages las, dachte ich sofort an Frau Neubauer. Erschreckend, oder?
  • tiramisusi schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 16.18 Uhr:
    tiramisusi...der Herr steh uns bei
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 19.03.2013, 16.11 Uhr:
    reblaus43Frei nach einem alten Weihnachtslied: Oh Freude über Freude – Ihr Nachbarn kommt und hört, was uns Regina Ziegler so wundersam beschert. Ja, es ist wahr! Das lange Warten hat ein Ende. Schon am 14. April 2013 wird uns diese begnadete Mimin, diese vielfach "Oscar prämierte" Zurschaustellerin, die jahrzehntelang das Publikum auf den Bühnen der Welt - zuletzt als Maria Stuart am Wiener Burgtheater- zu Begeisterungsstürmen hinriss, wieder mit einer grandiosen Produktion beglücken. Kurzum: Unser aller Chrissi is back. Nachdem die DEGETO bei der ARD ins Trudeln geraten ist, hat die geschäftstüchtige Regina Ziegler offensichtlich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und ihre Busenfreundin beim ZDF untergebracht, um -was zu befürchten ist- nun dort bis zum Erbrechen mit ihr zu produzieren. Die Pastorin, so heißt das neueste Machwerk, in dem C.N. -wer hätte es gedacht- versucht, die Hauptrolle zu spielen. Offenbar ist sie vom Katholizismus (Gottes mächtige Dienerin) zum Protestantismus gewechselt und versucht sich jetzt als evangelische Pastorin in Schleswig Holstein. Die Rolle scheint ihr "auf den Leib geschrieben", verkörpert sie doch mit ihrem gekünstelten, hölzernen Hochdeutsch geradezu den Prototyp einer evangelischen Pastorin in Lübeck. Danke, danke, danke Regina Ziegler, dafür, dass wir das noch erleben dürfen. Wie heißt es so schön im Volkslied: Wahre Freundschaft darf nicht wanken. Wir sollten ihr eine Dankesmail schicken: www.ziegler-film.de/oder zdf.de
  • anhalt1 schrieb via tvforen.de am 10.03.2013, 13.56 Uhr:
    anhalt1Habe den Film nun auch gesehen und mir hat er auch gefallen. Ich kenne diese Zeit ja nicht und ich mag historische Stoffe. Wer Christine Neubauer nicht sehen mag, der sollte nicht einschalten. So schlecht kann sie nicht sein. Sie hat auch mal am Anfang den Adolf Grimme Preis für die Serie "Löwengrube" bekommen.
  • anhalt1 schrieb via tvforen.de am 10.03.2013, 13.51 Uhr:
    anhalt1Ich kenne Wolfgang Pampel von den Dan Brown Hörbüchern als Sprecher.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 23.26 Uhr:
    Sir HilaryIch habe jumins Beitrag so verstanden ,das es sich um Senta Berger handelt . Jedenfalls lese ich das im Zusammenhang mit dem Beitrag von Loko...
  • Leo schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 17.06 Uhr:
    LeoUnd das gilt nicht nur für SchauspielerINNEN. Im Moment habe ich ein Problem mit Devid Striesow. Im Gegensatz zu Christine Neubauer halte ich den für einen großartigen Schauspieler, einen der besten seiner Generation. Aber der tauscht inzwischen so oft in Produktionen auf, dass ich schon Angst kriege, ihn bald satt zu haben.
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 16.20 Uhr:
    reblaus43Au ja, Paula: Die einzelnen Darstellerinnen und Darsteller kann man für diese Entwicklung eigentlich überhaupt nicht verantwortlich machen. Im Gegenteil - es ist sogar schade, dass einige jetzt so in eine Negativspirale geraten. Schuld daran sind insbesondere die Besetzungsbüros. Wird eine Schauspielerin oder ein Schauspieler gern gesehen und sind sie einmal in einer bestimmten Schublade drin, werden sie immer wieder besetzt und sorgen dann für entsprechende Negativkritiken, wie das zum Beispiel bei unserer allseits beliebten Christine Neubauer der Fall ist. Das erinnert mich sehr an den Sänger Rudolf Schock, der vor Jahren ständig aber auch ständig in jeder Musiksendung zu sehen war. Zum Schluss war es so, dass ihn kaum einer noch sehen wollte. In diesem Zusammenhang fällt mir übrigens der Schauspieler Wotan Wilke Möhring ein, der verdammt aufpassen muss, dass sich die Zuschauer an ihn nicht "über" sehen.
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 16.05 Uhr:
    reblaus43Danke, Jumin für den verspäteten Fastnachtsgag. Deine Formulierung "SchauspielKUNST" - der Brüller des Tages !!!
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 15.45 Uhr:
    Paula TracyGlaube ich nicht, Sir. Es mag sein, dass das Neubauer-Bashing mittlerweile fast zur Modeerscheinung in Foren geworden und nicht immer alles gerechtfertigt ist, aber eine große Schauspielerin ist Christine Neubauer wirklich nicht. "Hölzern" trifft es schon ganz gut, ich habe immer den Eindruck, sie liest vom Teleprompter ab. Dem Posting von CharleysOnkel kann ich mich übrigens anschließen. Es ist wirklich so, dass es immer eine Schauspielerin gibt, mit der "wir" ein wenig überstrapaziert werden. Mir ging es ähnlich bei Barbara Wussow, Iris Berben, Christiane Hörbiger, Senta Berger und der unvermeidlichen Veronica Ferres. Wobei ich die alle schauspielerisch (ja, sogar die Ferres) besser einschätze als die Neubauer. In den USA kommt dies allerdings auch vor, das ist keine deutsche Besonderheit. Wenn die an einer bestimmten Darstellerin einen Narren gefressen haben, wird die auch immer und immer wieder - auch gegen ihren Typ - besetzt. Und die haben wahrhaftig eine größere Auswahl als wir.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 15.11 Uhr:
    Sir HilaryVielleicht liegt es doch eher an deinem mangelnden Verständnis von Schauspielkunst....
  • Lokomotive schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 14.49 Uhr:
    LokomotiveUnd der Film war heftig!!!
  • jumin schrieb via tvforen.de am 05.03.2013, 14.43 Uhr:
    juminPasst ja: Hölzern ist auch ihre Schauspielkunst ...
  • CharleysOnkel schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 18.31 Uhr:
    CharleysOnkelHallo ins Forum! Worüber wir uns mehr oder weniger aufregen, ist doch eigentlich nichts Neues. Wenn ich bis in die 80er/90er zurückdenke, gab es viele Jahre lang Fernsehfilme und -serien mit Uschi Glas. Dann folgte Senta Berger. Schließlich durfte Veronica Ferres spielen. Ab und zu sahen und sehen wir Christiane Hörbiger und nun in den letzten Jahren Christine Neubauer. Es scheint, als gäben sich die Damen gegenseitig die Klinke und die Drehbücher in die Hand. Zwischendurch haben wir Iris Berben, Hannelore Elsner, Simone Thomalla, Barbara Wussow und wie sie sonst noch alle heißen auf dem Bildschirm. Alles Damen, die vermutlich ihr Handwerk mal erlernten, aber offensichtlich auch finanzielle Konzessionen machten, die eine mehr, die andere weniger. Man könnte noch weiter zurückgehen, auch damals ließen sich solche "Frauenideale" finden. Vor dem Fernsehen baute eben das Kino auf seine weiblichen Stars, bis hinein in die UFA-Jahre. Also diese Thematik gab es eigentlich immer schon, sie wird nur verstärkt, vielleicht weil sich die Schlagzahl der Produktionen und Möglichkeiten stetig erhöhte. Aber sind sie wirklich alle so beliebt, die weiblichen "Stars"? Verkörpern sie jeweils für ihre Generation wirklich das ideale Frauenbild bzw. eine Identifikationsfigur? Ich weiß es nicht. Vielleicht machen es sich die Damen auch zu leicht und spielen recht flache Charaktere des Geldes Willen. Nur hat das für mich mit Schauspielerei nichts mehr zu tun, mehr mit Darstellerei. Schade, vielleicht hatten sie alle einmal andere Ideale, die sie für den Kommerz verrieten (verraten mussten). Die "Holzbaronin" konnte ich nicht sehen. Mir ist noch Neubauers Darstellung der bayerischen Papst-Haushälterin unangenehm in Erinnerung. An sich damals eine gute Produktion, aber sie (Neubauer) fiel meiner Meinung nach stark gegen das Ensemble ab. Wogegen sie in "München 7" gute Chancen hätte - diese Marktfrau könnte sie so genuss- und temperamentvoll ausspielen - leider sind hier die neuen Geschichten und das Drehbuch sehr mau. Fakt ist: Die Damen spielen in einem Massenmedium für eine Masse von Zuschauern, die nicht aufgrund des Bildungsauftrags, sondern aufgrund kommerzieller Gesichtspunkte unterhalten werden soll. Ob gut oder schlecht sei dahingestellt. Solange immer noch die Quote zählt (und vermutlich auch die relativ günstige Produktion dieser Filme sowie die Gage) wird es sich nicht ändern bzw. kann man auch nichts anderes erwarten. Und bevor ich jetzt das ganze nochmal aufrolle für die männlichen Kollegen, mache ich lieber Schluss mit meinem Wort zum Montag - schließlich läuft heute abend noch Senta im ZDF ;-) Schöne Grüße vom Onkel 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.13 18:33.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 18.09 Uhr:
    Paula TracyDie Frau kann einfach alles :-) Die Landärztin, die Holzbaronin, das Vollweib, die Weight-Watchers-Ikone. Ich glaube, wir sind einfach nur neidisch :-))) War natürlich ein Scherz. Ähm, wer ist eigentlich Herr Sämann? Ist da jemand an mir vorbeigegangen, der ähnlich präsent ist wie Frau Neubauer, und den ich nicht kenne?
  • Migge schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 17.57 Uhr:
    MiggeHeute Vormittag stelle ich den Fernseher an und was glaubt Ihr, was mir beim Ersten geboten wird---------- Christine Neubauer als Landärztin. ( Ich hätte ja sonst auch etwas an diesem Tag vermisst )
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 16.41 Uhr:
    PilchUnd das ist das eigentliche Problem: warum muss die ARD so derart viele Produktionen von der immer gleichen Firma (Ziegler) machen lassen?
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 16.18 Uhr:
    Sir Hilarytjaa, ob das mit Teenie Schwärmerei zu tun hat, oder ob der Herr mit dem englischen Adelstitel dem Internet Bashing und dem Einfallslosen und oft auch Niveaulosen Gemecker im Internet eben nicht die einzig relevante Bedeutung beimisst , wer weiß.....,-)
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 04.03.2013, 12.34 Uhr:
    reblaus43Ach, verehrter Herr mit dem englischen Adelstitel: Teenagerhafte Schwärmereien für prominente Zeitgenossen führen nicht selten dazu, daß das reale Wahrnehmungsvermögen gestört wird. Deine Behauptung, bei der “Schauspielerin“ Christine Neubauer handele es sich um eine solche, die von sehr vielen Zuschauern gern gesehen wird, wage ich doch zu bezweifeln. Im Gegenteil: Ich behaupte, dass sie mittlerweile zu den unbeliebtesten Darstellerinnen im deutschsprachigen Fernsehen gehört. Oder hast du die rosarote Brille aufgesetzt? Dabei ist es doch so einfach: Nimm nur deine Fingerchen oder einen Rechenschieber und zähle die Meinungen der Zuschauer zu diesem Thema nur hier im Forum nach. Oder noch besser: Gib` bei der guten alten Tante G***le" den Begriff: "Christine Neubauer nervt" ein. Dir gehen die Augen über. Und Du kommst zwangsläufig zu einem anderen Ergebnis mit Deiner Bewertung. Leo hat es dir ja schon deutlich gemacht. Genau so, wie sie es geschrieben hat, ist es. Also nichts für ungut, aber krieg Dich wieder ein, (auch wenn`s weh tut) wenn es ganz viele Zuschauer gibt, die Dein Herzschätzlein lieber von hinten als von vorne, am besten aber gar nicht mehr auf dem Bildschirm sehen.
  • Migge schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 18.11 Uhr:
    MiggeLeo, bin ganz Deiner Meinung. Es scheint keine anderen Schauspieler und Regisseure mehr zu geben, als nur Frau Neubauer und Herrn Sämann. Und alle gehören sie zum "Stall" der Frau Ziegler, und schon lange warte ich darauf, dass mal Einer bei den Öffis dahinterleuchtet, wie es zu solchen (anscheinend lebenslangen) Verträgen kommen kann. Die müssen ja schon so eingespielt sein, dass sie nur noch die Kostüme und Kulissen wechseln und schon haben sie wieder einen Ziegler/Neubauer/ Sämann-Film abgedreht. Und jetzt kommt der Satz:" Dafür würde ich keinen Cent bezahlen, aber bin leider dazu gezwungen." Das regt mich auf!
  • burchi schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 12.06 Uhr:
    burchiMir hat der Film auch gefallen, und da ich meistens nur solche deutschen Fernsehfilme schaue, die -wie hier- in der Vergangenheit spielen, habe ich mich an Frau Neubauer noch nicht "übergesehen".
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 11.19 Uhr:
    NachdenkerIch auch lach und irgendwie finde ich es sehr schade das sich hier einige nur auf Neubauer konzentrieren und den Film außen vor lassen. Der war nämlich wirklich gut. Nachdenker
  • Pilch schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 11.14 Uhr:
    PilchIch finde Veronika Ferres um einiges nervtötender als C.Neubauer.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 08.51 Uhr:
    Sir HilaryRufilein , wo Du recht hast...,-)
  • Rufus T.Firefly schrieb via tvforen.de am 03.03.2013, 08.24 Uhr:
    Rufus T.Fireflyaach Hillie.....hier basht keiner...du weißt doch wie das ist, mit dem haufen und den vielen schmeißfliegen ;o)
  • Leo schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 22.30 Uhr:
    LeoIch sage auch nicht, dass sie nicht ihre Fans hat. Aber ich kenne weitaus mehr Leute, denen ihre Dauerpräsenz auf die Nerven geht. Selbst meine Mutter, die sie (vor allem wegen der "Starke-Frau-Filme", in denen sie meist spielt) eigentlich mochte, hat mir letztens eröffnet, dass sie Neubauer-Filme von vornherein nicht mehr anschaut, weil sie es satt jat, in ähnlichen Rollentypen imner ein und dasselbe Gesicht zu sehen (zu meiner großen Erleichterung übrigens, bis dahin kam ich bei Elternbesuchen unfreiwillig regelmäßig in den Genuss von Christine Neubauer, weil man halt die kurze Zeit zuhause nicht noch in verschiedenen Zimmern verbringen möchte). So viel Einfallslosigkeit bei den Produzenten würde mir selbst bei einem Schauspieler, den ich mag, bald auf die Nerven gehen. Es gibt viele gute Schauspielerinnen in ihrem Alter, die man gern immer mal sehen würde, aber Neubauer hat einen schicken Vertrag, also wird sie besetzt und niemand sonst. Dass sie - gelinde gesagt - nicht besonders wandlungsfähig ist, macht die Sache noch schwerer erträglich. Klar hört man meistens eher die Kritiker als die Fans, aber so viele Leute mit schlechtem Geschmack oder bösem Willen kann es nicht geben. Sieh und hör Dich doch mal um. Es verlangt ja gar keiner, dass sie gar nicht mehr besetzt wird, aber diese Vorhersehbarkeit in absolut jeder degeto-Produktion mit einem Typ "tapfere Frau setzt sich gegen alle Widrigkeiten durch und siegt am Ende" nervt inzwischen die Mehrzahl der Fernsehzuschauer, würde ich wetten. Ich höre jedenfalls in meinem persönlichen Umfeld und auch in Internet-Diskussionen nahezu unisono diese Meinung.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 20.51 Uhr:
    Sir Hilaryboah, ob Euch das nun in ddn kram passt oder nicht! Aber offensichtlich denkt eine sehr sehr grosse Zahl an Zuschauern anders als Ihr. Das Neibauer Bashing ist jedenfalls wesentlich einfallsloser als die Dame je sein koennte.....
  • Leo schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 18.57 Uhr:
    LeoWarum auch nicht? :o)
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 18.26 Uhr:
    reblaus43Richtiger kann man es nicht sagen, Rufus. Bin beim Zappen zufällig in der Talkshow hängen geblieben, und mir ist bald das Abendessen aus dem Gesicht gefallen, als ich diesen Kot......cken schon wieder auf dem Bildschirm sah. Gaaaaanz schnell weitergezappt. Wie hat im Forum schon jemand geschrieben: Wann liest die auch noch die Tagesschaunachrichten und spricht das Wort zum Sonntag ?
  • Rufus T.Firefly schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 18.05 Uhr:
    Rufus T.FireflyLeo...diesmal sind wir d'accord! ;)
  • Leo schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 15.28 Uhr:
    LeoIch habe nicht erst einmal gelesen, sie sei eine von Deutschlands erfolgreichsten Schauspielerinnen. Kein Wunder, wenn man das an der Zahl ihrer Auftritten im TV misst. Das zeigt wieder, dass man auch solche "Titel" ohne weiteres manipulieren kann. Mario Barth ist das beste Beispiel: Ein Sender setzt alles dran, ein Riesenstadion für ihn vollzukriegen und promotet ihn anschließend als Deutschlands erfolgreichsten Comedian. Und genauso, wie Barth einen Gönner bei RTL haben muss, hat die Neubauer wohl einen bei den Öffis. Ärgerlich sowas.
  • Rufus T.Firefly schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 12.05 Uhr:
    Rufus T.Fireflydie Neubauer war gestern abend in einer talkshow zu "bewundern". kein charme, keine ausstrahlung....ihre sätze sind holprig, beim sprechen haperts! und laaaangweilig sieht sie auch noch aus *gääähn und sowas ist "schauspieler"....frechheit!!
  • Lokomotive schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 10.10 Uhr:
    Lokomotive:)
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 10.06 Uhr:
    NachdenkerZunächst ich bin kein Fan von Frau Neubauer aber der Film und dessen Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich mag solche Familiengeschichten und in den ganzen 177 Minuten ist mir nie langweilig geworden. Außerdem war Frau Neubauer erst ab Minute 119 wirklich öfter zu sehen. Das hat aber nicht wirklich gestört. Nachdenker
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 02.03.2013, 10.02 Uhr:
    NachdenkerAufgefallen ist er mir nicht und ich mußte nachsehen wen er gespielt hat. Es war Rechtsanwalt Dr.Moll eher eine kleine Rolle. Nachdenker
  • klas schrieb via tvforen.de am 28.02.2013, 10.18 Uhr:
    klas-- Dicke Zustimmung ;-))
  • Frau_Kruse schrieb via tvforen.de am 28.02.2013, 00.23 Uhr:
    Frau_KruseIch sage nur: Ein Fall für Amnesty international! Intensivhaltung in einem Degeto-Käfig. Gezwungen zu 16-Stunden-Arbeitstagen. 365 mal im Jahr. Nie Wochenende. Nie Urlaub. Und jetzt sogar noch ausgeliehen ans ZDF. Erschütternd. Immerhin: Die Mainzer hatten ein Einsehen und haben den Film in einem Rutsch versendet statt zwei Abende damit zu belegen.
  • Glotzophon schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 23.33 Uhr:
    Glotzophonwenn nicht die Neubauer dann wäre es die Ferres geworden- die Wahl zw.Pest und Cholera
  • beiderbecke schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 22.16 Uhr:
    beiderbeckeMan fragt sich tatsächlich, was alle erwartet haben – ist ja nicht alles so wie beim Fleisch. Man konnte damit rechnen - wo Neubauer draufsteht, könnte Neubauer drin sein. Andererseits – worüber sollte man sonst meckern.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 21.09 Uhr:
    Sir Hilaryist den nun jemand Wolfgang Pampel aufgefallen ? Wie gross war seine Rolle ?
  • Nicole (Nicko) schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 20.54 Uhr:
    Nicole (Nicko)Also mein Mann und ich haben uns gestern den Film angesehen und wir fanden ihn sehr gut! Die Christine Neubauer war ja wohl nicht die einzigste Darstellerin des Filmes, und wie gesagt, der Film ansich fanden wir sehr gut!
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 20.37 Uhr:
    Sir Hilaryaber anschauen tut ihrs wohl alle , damit ihr hier laestern koennt. So schauts jedenfalls aus....
  • Fernseheule schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 20.16 Uhr:
    FernseheuleEigentlich sieht sie ja gut aus. Ein Vollweib, aber... die Stimme. Ich kann es nicht hören. Die Art jedes Wort zu formen ist nur übelst. Und dann kaum Mimik.
  • Lokomotive schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 20.13 Uhr:
    LokomotiveICH KANN SIE NICHT MEHR SEHEN! Und ich bin nicht blind. Die Frau muß mindestens 2 Doubles haben. eine allein kann unmöglich in so vielen Filmen spielen. Und das noch nicht mal gut.
  • Leo schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 19.58 Uhr:
    LeoDachtest Du, die immer gleichen, unglaubhaften Auftritte bisher lagen alle an den schlechten Drehbüchern?
  • Fernseheule schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 19.31 Uhr:
    FernseheuleDer Film war gut gemacht. Ich war eher gespannt wie sich Frau Neubauer präsentiert. Wahrscheinlich wollte sie mit diesem Film ins Charakterfach wechseln. Ich war entsetzt wie schlecht sie gespielt hat. Sie solle doch eher bei ihren Softifilmen bleiben.
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 19.22 Uhr:
    Sir Hilarydas ewige Gemecker über Sie NERVT noch viel mehr... was anderes : Ich konnte den Film bislang nicht schauen, habe aber gelesen das Wolfgang Pampel in dem Film Ihren Verteidiger spielt. Pampels Stimme dürfte so ziemlich jedem deutschsprachigem TV und Kinozuschauer bekannt sein. Ist Er doch seit Jahrzehnten die Stimme von Larry Hagman und Harrison Ford. Gruß Sir Hilary 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.13 19:26.
  • geliluk schrieb via tvforen.de am 27.02.2013, 15.28 Uhr:
    gelilukwer war denn für das casting zuständig? wie kann denn eine frau in den wenigen ren charakterlich sich so verändern? FRAU NEBAUER kann doch der hervorragenden schauspielerin HENRIETTE CONFURUIS nicht wirklich das wasser reichen. Berwerbe mich hiermit als casting direktor bei ziegler film. LASST mich mal machen ;)
  • reblaus43 schrieb via tvforen.de am 22.03.2012, 08.45 Uhr:
    reblaus43Hatte die uns nicht erst kürzlich vollmundig versprochen, sie wolle eine gaaanz lange Auszeit nehmen, ins Ausland gehen und die dtsch. Zuschauer von weiteren TV-Produktionen verschonen ?? Offenbar alles nur geschwätzt. Und jetzt glotzt die mich zu allem Überfluß noch in dem Großmarkt meines Vertrauens gleich am Eingang als Pappfigur an. Aber wenn ich dann lese "Produziert wird "Die Holzbaronin" von Ziegler Film ..." dann weiß man, woher der Wind weht. 1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.12 08:47.
  • OliviaOil schrieb via tvforen.de am 21.03.2012, 23.54 Uhr:
    OliviaOilGenau! Die Alte nervt.
  • Gernspieler schrieb via tvforen.de am 21.03.2012, 22.28 Uhr:
    GernspielerSeit ihrer Ehetrennung ist sie für mich nicht mehr interessant. Vor allem dass sie alles von der Boulevardpresse ausbreiten lässt.
  • candida schrieb via tvforen.de am 21.03.2012, 20.57 Uhr:
    candidaNicht schon wieder die.....
  • Meckerer schrieb via tvforen.de am 21.03.2012, 20.57 Uhr:
    MeckererIch dachte die hat abgenommen. Ist denn überhaupt noch soviel Holz da, dass sie die Rolle ausfüllen kann?