Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
US-Kabelsender arbeitet angeblich an neuer Serie
Bild: Warner Bros. Television

Wird J. R. Ewings Sohn bald wieder auf die Fernsehwelt losgelassen? Zumindest, falls man einem Bericht der 'New York Times' glauben schenkt. Demnach entwickelt der US-Kabelsender 'TNT' eine Neuauflage von "Dallas". In der Fortsetzung sollen die Ewing-Nachkommen im Mittelpunkt stehen, die Fans noch aus der Originalserie in bester Erinnerung haben: John Ross, Sohn von J. R. und Sue Ellen und Christopher, adoptierter Sohn von Bobby und Pam.

Nach dem Bericht befindet sich das Projekt noch in der Anfangsphase, allerdings sollen die Vorbereitungen zum Pilotfilm bereits angelaufen sein. Natürlich ist dies keine Garantie dafür, dass daraus dann auch eine komplette Serie wird. Bekannte "Dallas"-Protagonisten wie Larry Hagman, Patrick Duffy und Linda Gray sollen bereits um eine Mitwirkung angefragt worden sein. Wer tatsächlich in der Neuauflage mitspielt ist noch unklar, laut New York Times sollen aber alle zumindest ihren Segen für die neue Version gegeben haben.

Die Produktionsfirma Warner Bros. und der Sender TNT haben die Meldung bislang nicht kommentiert. Noch ist diese Neuigkeit also mit Vorsicht zu genießen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 23.10.2009, 20.12 Uhr:
    Mike (1)Gibts schon was Neues?
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 17.10.2009, 19.33 Uhr:
    Mike (1)Carter's Zeit ist wie ich finde abgelaufen, dann lieber ein neuer Gegner. Vielleicht ein weiterer Barnes, Neffe Jimmy könnte doch auch Kinder haben? :D
  • Fox Mulder schrieb via tvforen.de am 17.10.2009, 18.51 Uhr:
    Fox MulderCarter McKay hatte ja in den Filmen Weststar an J.R. verloren, aber er war immer ein guter Rivale.
  • hoppala schrieb via tvforen.de am 17.10.2009, 17.58 Uhr:
    hoppalaHm, vielleicht könnte man die Doppelgängerin von Victoria zurückholen, sie hatte schon meiner
    Meinung nach eine extreme Ähnlichkeit, denn ich wäre schon für ein Happy End der beiden.
    Also Bobby und Pam.

    Man könnte damit beginnen, dass Miss Ellie und Clayton verstorben sind.
    Dusty taucht wieder auf und macht gemeinsame Sache mit Carter.
    George Kennedy dreht sogar noch, ihn fand ich als Gegner nicht schlecht :).
    Naja, lassen wir uns überraschen :)
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 15.10.2009, 06.20 Uhr:
    Dustinrothaar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weiterdrehen finde ich auch besser !! remakes
    > sind nie gut !

    Falsch! Das Remake von Battlestar Galactica ist z.B. wesentlich besser als das Original.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 14.10.2009, 17.49 Uhr:
    Mike (1)Also die Vaterschaftsstory würd ich weg lassen, das wüde zu genüge durchgekaut!
  • rothaar schrieb via tvforen.de am 14.10.2009, 10.17 Uhr:
    rothaarweiterdrehen finde ich auch besser !! remakes sind nie gut !
  • Simba schrieb via tvforen.de am 14.10.2009, 01.04 Uhr:
    SimbaJ.R. hatte zum Ende der Serie soweit ich mich erinnere drei Söhne und einen Enkel, die könnten sich ja um Ewing Oil prügeln. Es wurde auch nie wirklich geklärt, ob nicht doch Cliff der Vater von John Ross ist, das könnte man auch noch zu ner Story spinnen.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 13.10.2009, 17.46 Uhr:
    Mike (1)Ja so habe ich das nämlich auch in Erinnerung!
  • Harrisfan schrieb via tvforen.de am 12.10.2009, 23.13 Uhr:
    HarrisfanAber Pam ist doch garnicht tot. Sie ist nur verschwunden.
    Ich habe mir in den letzten Monaten alle Folgen angeschaut.
    Da war nie die Rede davon, dass Pam tot ist.
  • benzit schrieb via tvforen.de am 12.10.2009, 14.53 Uhr:
    benzitDas kam später nach.

    Da war sie auch in einer Klinik. Cliff hat sie dort ausfindig gemacht.
    Pam hat Cliff gesagt, daß sie jetzt mit ihrem behandelnden Arzt zusammen wäre, und hat ihn gebeten Bobby davon nichts zu sagen, damit er es nicht noch schwerer hat.
    Als Cliff gegangen ist, hat sie sich mit ihrem Arzt unterhalten, und gesagt, daß sie nicht wolle, daß ihre Familie sie sterben sieht, und das das deshalb besser wäre. Es kam dabei raus, daß sie irgendeine tödliche Krankheit hat.
  • Zoppo_Trump schrieb via tvforen.de am 12.10.2009, 08.03 Uhr:
    Zoppo_TrumpDustin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mike (1) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist Pam denn wirklich Tot, ich meine mich zu
    > > erinnern das sie das nur vorgetäusch hat.
    >
    > Als sie das letzte mal auftauchte (da wurde sie
    > aber nicht mehr von Victoria Principal gespielt)
    > hatte sie ne tödliche Krankheit,

    Echt? Wann war denn das?
    Ich erinnere mich, dass sie am Ende der 10. (?) Staffel in einen Tanklastzug gerauscht ist, in der 11. Staffel sah man sie dann nur noch im Krankenhaus als "Mumie", und weil sie nicht wollte, dass Bobby sie so (verbrannt?) sieht, ist sie bei Nacht und Nebel verschwunden und hat sich von B. scheiden lassen.
    Kam da später noch was nach?
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 11.10.2009, 15.56 Uhr:
    Mike (1)Klar kann man einige wegfallen lassen wollte ja nur sagen das es Möglichkeiten gibt! Das mit Pam sehe ich anders, aber gut jeder hat seine Meinung.
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 11.10.2009, 14.29 Uhr:
    DustinMike (1) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist Pam denn wirklich Tot, ich meine mich zu
    > erinnern das sie das nur vorgetäusch hat.

    Als sie das letzte mal auftauchte (da wurde sie aber nicht mehr von Victoria Principal gespielt) hatte sie ne tödliche Krankheit, man hat sie nicht sterben sehen, also könnte sie theoretisch nochmal auftauchen, aber wäre das wirklich notwendig? Es gibt genug Charaktere aus dem Original, die noch problemlos auftreten könnten, da muss man nicht noch jemanden wieder anschleppen, der bereits rausgeschrieben wurde.


    > Wahrscheinlich hab ich jemanden vergessen aber ich
    > denke das reicht mal. :-)

    Das reicht nicht nur, deine Liste ist schon viel zu groß, die meisten dieser Charaktere sollte man unter den Tisch fallen lassen, man kann ne neue Serie nicht mit geschätzen 500 Ewings beginnen. Nimm nur mal JR (vielleicht), Bobby, Sue Ellen, Chris, John Ross und jeweils ne Frau/Freundin für die beiden, das wären schon 7 Charaktere, 6 ohne JR und es ist noch keiner dabei der nicht zur Familie gehört. Lucy und Ray können als Mitglieder der Originalbesetzung ncht einfach so ignoriert werden, aber was willst du mit James und dem ganzen anderen Ewing Ballast, der später hinzugefügt wurde, die würden doch kaum was zur Handlung beitragen, vor allem da man auch noch Zeit für Nicht Ewings braucht, Konkurrenten (egal ob ein Barnes oder jemand neues), Geschäftspartner, Affären, Angestellte usw., selbst Lucas ist nicht unbedingt notwendig, der könnte sowas wie der neue Gary werden und nicht in Dallas leben, man sollte ihm nur mehr Auftritte gönnen.

    Ne kompaktere Familie wäre sinnvoller, damit man sich erstmal auf die konzentrieren kann, bevor sie zwangsläufig anwächst. Im Original gab es an Ewings zu Anfang auch nur Jock, Ellie, JR, Bobby, Lucy, Sue Ellen und Pam, hat völlig gereicht.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 11.10.2009, 13.57 Uhr:
    Mike (1)Ist Pam denn wirklich Tot, ich meine mich zu erinnern das sie das nur vorgetäusch hat.
    Zum dem Young Generation gibts viele Möglichkeinten:

    Bobbys Söhne Chris und Lucas
    J.R.s Sohn John, Jamses und dessen Sohn und dann noch Callys Tochter.
    Rays Tochter Margaret
    Cliffs Tochter Pamela Rebecca
    Garys Tochter Lucy, Betsy und Bobby jr. wobei diese Beiden ja eher zu KL gehören.

    Wahrscheinlich hab ich jemanden vergessen aber ich denke das reicht mal. :-)
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 11.10.2009, 11.09 Uhr:
    Paula TracyZoppo, ich habe sogar noch überlegt, ob das Hausmädchen nicht Teresa hieß. Aber deswegen eine DVD einzulegen und zufällig eine Szene mit ihr zu erwischen, erschien mir zu aufwändig ;-)

    Da kannst du sehen, wie lange ich das nicht mehr gesehen habe, wie weit das weg ist. An die Töchter von Ray und Cliff kann ich mich nicht erinnern - aber es hat einen Vorteil: es ist plausibel, dass sie da sind und braucht keine verrückte Geschichte, um sie auftauchen zu lassen.

    Schon vor Jahren habe ich mir mal überlegt, wie eine Fortsetzung von "Dallas" aussehen könnte und kam auch immer auf den gleichen Gedanken, dass diese wohl nur nach mindestens zwei Jahrzehnten ansetzen kann, mit der jüngeren Generation. Die haben mir meine Idee geklaut, das ist sonnenklar. ;-)
  • Zoppo_Trump schrieb via tvforen.de am 11.10.2009, 05.44 Uhr:
    Zoppo_TrumpCliff hatte doch sogar eine Tochter, die in einem der nachgeschobenen Fernsehfilme auftauchte. Die Mutter war Afton Cooper. Glaube jedenfalls, mich an so was zu erinnern ...

    Und Ray hatte schon in der Serie eine Tochter mit Donna, Margaret, die allerdings bei der Mama aufwuchs, die dann ja schon kurz nach der Geburt nicht mehr mit von der Partie war.

    Oh, und das Hausmädchen hieß Teresa! ;-)

    Aber eine "Next Generation"-Fortsetzung hätte schon was. J.R. könnte in der Pilotfolge ja sterben, dann hätte man a) zum Start ein hübsch dramatisches Ereignis und müsste b) Herrn Hagman nicht mehr dauerhaft belasten. :-)
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 21.24 Uhr:
    Paula TracyVielleicht Cliff Barnes' urplötzlich auftauchende Tochter, von der er selbst nichts wußte? Die macht den Ewings dann das Leben schwer. Okay, wäre auch ähnlich, es dürfte sich auch keiner der beiden in sie verlieben, sonst hätten wir wieder die Bobby-Pam-Konstellation, aber auf so was wartet doch im Grunde der Dallas-Fan.

    Vielleicht gibt es ja auch mittlerweile bei Ray Krebbs Nachwuchs. Oder Hausmädchen Maria hat eine intrigante Tochter ;-)
  • Dustin schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 20.38 Uhr:
    DustinMike (1) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann würde mich mal interessieren wie die
    > Principal zu diesem Projekt steht.

    Da Pam tot ist, ist das eigentlich egal. Bevor sie sie aber doch noch aus der Dusche ziehen, hoffe ich das Principal kein Interesse hat, sie sieht mit ihrem festgezurrten Gesicht zum fürchten aus.

    Duffy und Gray können in Nebenrollen gern auftreten, Tilton meinetwegen auch. Hagman sollte aber nur in einer sehr kleinen Rolle zu sehen sein, sonst würde JR vermutlich zwangsläufig zuviel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ist im Pilot nicht schlecht, danach sollte er aber den jüngeren Ewings das Ruder überlassen. Es wäre gut JR sterben zu lassen, ne andere Möglichkeit gäbe es eigentlich nicht ihn aus den Stories auszuhalten, ein JR, der nicht seine Familie gegeneinander ausspielt und überall seine Finger drin hat wäre unpassend. Außerdem würde sein Tod auch ein weiteres Problem beseitigen, nämlich das es zu viele "alte" Ewings gibt. Wie sollten John Ross und Chris irgendwas gebacken kriegen, wenn ihre Väter (und diverse andere Ewings) im Hintergrund noch die Strippen ziehen?

    Für John Ross und Chris wünsche ich mir ne andere Dynamik als bei JR und Bobby, John Ross als der fiese und Chris als der gute Ewing wäre "Genau wie ihre Väter!!!", John Ross als der gute und Chris als der skrupellose wäre "Genau wie ihre Väter, nur andersrum!!!" ... beides ziemlich abgedroschen. Es wäre interessanter wenn sie miteinander konkurrieren und unterschiedliche Ansichten haben, aber ohne das einer der offensichtliche Fiesling ist. Einen Antagonisten braucht ne Soap natürlich, aber bitte nicht in derselben Form wie im Original, da soll sich einer der beiden lieber ne Denver-Alexis ins Haus holen, sozusagen als "böse Pam".
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 17.52 Uhr:
    Mike (1)Man könnte vielleicht nach dem Fil "Kampf bis aufs Messer" ansetzten, SueEllen und Bobby schnappten J.R. Ewing Oil vor der Nase weg usw.:-)
    Dann würde mich mal interessieren wie die Principal zu diesem Projekt steht.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 17.49 Uhr:
    Mike (1)Dann könnte dich das interessieren: http://mat2.ma.funpic.de/forum/phpBB3/viewforum.php?f=59
  • Logan5 schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 15.42 Uhr:
    Logan5Ich fand die Beverly Hills - Neuauflage eigentlich ganz nett, auch wenn ich eben einfach nicht mehr zur angesprochenen Altersklasse gehöre ;) . Bei Dallas bin ich mal gespannt. So richtig zu Ende war das schließlich sowieso nie. Es gab ja auch noch ein paar TV-Filme, soweit ich weiß. Reingucken würde ich mal.

    Aber ganz abgesehen davon - gab es eigentlich in den letzten 3 Jahrzehnten schon genau so viele Neuauflagen, Neustarts, Quasi-Fortsetzungen und Wiederneuerfindungen (!) von Serien und Kinofilmen, wie in den letzten 5 - 10 Jahren?
  • Snake Plissken schrieb via tvforen.de am 10.10.2009, 03.56 Uhr:
    Snake PlisskenBei der Debatte fällt mir auf, TV-Serien haben den Vorteil, das man, im Gegensatz zu Kinofilmen, nicht mit einer Neuverfilmung des Originals anfangen muss um es dann Remake... äh, pardon, ReBOOT zu nennen.
    Man kann einfach weiter machen, in der Handlung ein paar Jahre später.

    Snake
  • Sir Hilary schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 21.26 Uhr:
    Sir HilaryIch werde es auch sehen - und für ein paar witzige Szenen ist Hagman allemal noch gut ! !

    und auf jedenfall besser als ein Kinoremake - JR ist nunmal Hagman - Willis gibt sicherlich einen guten Bösewicht ab - es gibt trotzdem nur einen WAHREN JR Ewing...


    Gruß Sir Hilary
  • RicoBase schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 21.19 Uhr:
    RicoBaseDas ist keine Remake sondern eine Fortsetzung, so wie es klingt. Das ist mir irgendwie auch lieber.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 21.09 Uhr:
    Paula TracyMan hat einen Film angekündigt, hier geht es um eine Serie. Und im Mittelpunkt sollen wohl John Ross und sein Cousin Christopher stehen. Ich rechne auch nicht mit einer ständigen Beteiligung von Larry Hagman.

    Wie gesagt, das könnte interessant werden. Ich würde gucken ;-)
  • frasier schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 21.07 Uhr:
    frasierDann wird es bestimmt auch bald eine Fortsetzung von Denver und Falcon Crest geben, ist wohl eine neue Mode, siehe Melrose Place und BH 90210.
  • Jammerlappen schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 20.56 Uhr:
    JammerlappenHat man das nicht schon x-mal angekündigt??? Und ich bezweifle, dass Hagman's Gesundheitszustand und sein Alter nichts anderes als einige Kurzauftritte zulassen...mal sehen.
  • Matalo schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 20.44 Uhr:
    Matalozuschauer012 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja da halte ich mich lieber an die alten Folgen,
    > diese Reemakes bringen nichts

    um ein remake geht es hier aber nicht...
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 20.39 Uhr:
    Paula TracyWenn das stimmt, könnte das interessant werden. Ich bin dafür, dass Christopher diesmal der Böse ist und John Ross der aus der Art geschlagene Ewing.

    Sue Ellen als neue Miss Ellie, die wieder mit JR vereint ist, hätte auch was ;-)
  • zuschauer012 schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 20.38 Uhr:
    zuschauer012Tja da halte ich mich lieber an die alten Folgen, diese Reemakes bringen nichts
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 09.10.2009, 20.34 Uhr:
    Mike (1)Die Ewings kommen zurück
    Anstatt des geplanten Hollywood-Remakes wird es nun weitere TV-Folgen geben. Der amerikanische TV-Sender TNT hat bereits einen Pilotfilm in Auftrag gegeben, der mit hoher Priorität produziert werden soll.

    In den neuen Folgen soll im Stil "The Next Generation" die bisherige Handlung fortgesetzt werden. John Ross Ewing III soll damit in die Fußstapfen seines Vaters J.R. treten.

    Larry Hagman, Linda Gray und Patrick Duffy sollen laut Zeitungsberichten bereits zugesagt haben, ihre Rollen wieder zu besetzen!

    Quelle: www.dallas-online.de