Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Das Sacher": ZDF und ORF verfilmen Geschichte des Luxushotels

26.04.2016, 14.01 Uhr - Ralf Döbele/TV Wunschliste in National
Drehstart für Event-Zweiteiler mit Josefine Preuß in Wien
Drehstart für "Das Sacher" in Wien
Bild: ZDF / Marcus Kanter
"Das Sacher": ZDF und ORF verfilmen Geschichte des Luxushotels/Bild: ZDF / Marcus Kanter

Das ZDF schickt wieder einmal einen historischen Event-Zweiteiler an den Start, dieses Mal in Koproduktion mit dem ORF. Im Zentrum des Projekts steht das legendäre Luxushotel Sacher, das bis heute als Inbegriff der Wiener Lebensart gilt. "Das Sacher. Die Geschichte einer Verführung" soll in der Handlung einen Bogen über knapp drei Jahrzehnte hinweg spannen und damit den Galnz und den Untergang der Donaumonarchie zu Beginn des 20. Jahrhunderts wiederspiegeln.

Wien, um 1900: Nach dem Tod des Hoteliers Eduard Sacher kämpft seine Witwe Anna (Ursula Strauss) um ihre Konzession. Währenddessen trifft in der Lobby des Hotels die junge Fürstin Konstanze von Traunstein (Josefine Preuß) auf die Berliner Verlegerin Martha Aderhold (Julia Koschitz). Die Freundschaft der ungleichen Frauen, aber auch Konstanzes Doppelleben als Mutter und Bestsellerautorin, geraten in Gefahr, als sie eine Affäre mit Marthas Ehemann beginnt, dem glücklosen Schriftsteller Maximilian (Florian Stetter).

Daneben droht ein dunkles Geheimnis der Familie von Traunstein ans Licht zu geraten, als die vor Jahren verschleppte junge Marie (Jasna Fritzi Bauer) überraschend zurückkehrt. In dieser Zeit macht Anna Sacher aus ihrem Hotel das legendäre "Haus Österreich" und gewinnt immer mehr gesellschaftlichen Einfluss. Doch der Ausbruch des Ersten Weltkriegs wird ihr Leben und das ihrer Gäste für immer verändern.

In weiteren Rollen sind unter anderem Laurence Rupp, Nina Proll, Joachim Król, Dietmar Bär, Peter Simonischek, Robert Stadlober und Jürgen Tarrach. Regie bei der Koproduktion von MR-Film und Oliver Berbens MOOVIE führt Robert Dornhelm ("Krieg und Frieden"). Das Drehbuch stammt von Rodica Döhnert ("Das Adlon. Eine Familiensaga").


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • bugmenot_is_back schrieb am 30.04.2016, 12.46 Uhr:
    bugmenot_is_backUnd sicher wird dieser Schmachtfetzen dann kurz nach Jahreswechsel wieder im ZDF gezeigt. Alle Jahre wieder.

    An die Redaktion: was unterscheidet einen Zweiteiler von einem "Event"-Zweiteiler? Sollte nicht jeder Zweiteiler für den Zuschauer ein besonderes Ereignis werden? Ok, in-Medien-Machen und Sprache - zwei Welten begegnen sich....
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 29.04.2016, 00.16 Uhr:
    kleinbiboWer führt in der Geschichte eigentlich das Rezept zur Sachertorte vor: Johann Lafer? Der ist doch zumindest Österreicher.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 26.04.2016, 23.47 Uhr:
    chrisquitohm, also eine Neuverfilmung von "Das Adlon" mit ein wenig Wiener Schmäh und teilweise denselben Schauspielern ... klingt nicht so sensationell
  • tomgilles schrieb via tvforen.de am 26.04.2016, 21.02 Uhr:
    tomgillesDie Öffentlich-Rechtlichen besinnen sich auf ihre Stärken, das hört man gern.