Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dritte Staffel kommt im Juni
Bild: ABC
"Designated Survivor": Rückkehrtermin bei Netflix steht fest/Bild: ABC

Vor einem Jahr entschied sich das US-Network ABC gegen eine Fortsetzung von "Designated Survivor". Daraufhin riefen die Fans des Politdramas mit Kiefer Sutherland zur Rettung auf - und tatsächlich: Der Streamingdienst Netflix sprang als Retter ein, übernahm die Serie und bestellte im September 2018 eine dritte Staffel. Nun liegt der Veröffentlichungstermin vor: Ab dem 7. Juni stehen die zehn neuen Folgen bereit. Deutsche Fans müssen sich gar nicht umgewöhnen, denn außerhalb der USA hielt Netflix auch bei den bisherigen beiden Staffeln die weltweiten Lizenzrechte.

Die dritte Staffel handelt von der bevorstehenden Präsidentenwahl in den USA. Der ehemalige Wohnungsbau-Minister Tom Kirkman (Sutherland), der durch einen verheerenden Anschlag in den Rang des US-Präsidenten aufgerückt war und nun ein Land in der Krise leiten musste, sieht sich erneut mit den politischen Realitäten konfrontiert: Was macht einen fähigen Anführer aus? Welchen Preis ist man bereit, im Wahlkampf zu zahlen? Dazu gesellen sich die in den USA nicht unüblichen Schmier-Kampagnen in den Medien, die Fernsehdebatten, die schwierige Finanzierung einer solchen Wahlkampagne und natürlich "Fake News".

Mit Staffel drei kam ein neuer Showrunner an Bord: Neal Bear ist bereits der fünfte Amtsinhaber. Bear hat langjährige Erfahrungen bei "Emergency Room" und "Law & Order: Special Victims Unit" sammeln können, zuletzt wirkte er bei "Under the Dome" mit. In wiederkehrenden Rollen stoßen Lauren Holly, Benjamin Watson und Elena Tovar zum Cast (TV Wunschliste berichtete).

Recap der ersten beiden Staffeln "Designated Survivor":


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 25.04.2019, 12.29 Uhr:
    serieoneKlasse, es geht weiter.
  • john187 schrieb via tvforen.de am 25.04.2019, 10.09 Uhr:
    john187gebe dir in der hinsicht der bösewichte recht, aber ich würde eine neue 24 staffel auch gerne in die richtig sehen was mit jack bauer passierte.

    zurück in den dienst kann er ja eh nicht mehr, aber was mit ihm passiert ist, darüber kann man sehr viel machen.

    zwischen staffel 8 und 9 gab es ein buch, welches richtig gut war und ich sehr gerne als staffel gesehen hätte - vorallem viel lieber als die kurze und komische staffel 9.
  • Paula Tracy schrieb via tvforen.de am 24.04.2019, 22.49 Uhr:
    Paula TracySuper, ich freu mich - schade, dass es nur 10 Folgen sind.
  • Sentinel2003 schrieb am 24.04.2019, 21.38 Uhr:
    Sentinel2003Alles klar, "Jack Bauer hat also fertig"??? Von wegen!!!!
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 24.04.2019, 20.10 Uhr:
    J_Doejohn187 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > präsident kirkmen darf gerne in den ruhstand
    > gehen....jack bauer hat meiner meinung nach noch
    > eine menge zu erzählen...
    >
    > hoffe daher immer noch drauf das sutherland zeit
    > hätte um jack bauer nochmal spielen zu können
    > und wenigstens noch eine echte 24 staffel zu
    > machen...

    Hat man in 24 nicht mittlerweile jeden klischeebehafteten Bösewicht abgefrühstückt? Bauer hat fertig, Kirkman darf gerne noch vier Jahre weiter regieren.
  • john187 schrieb via tvforen.de am 24.04.2019, 19.57 Uhr:
    john187präsident kirkmen darf gerne in den ruhstand gehen....jack bauer hat meiner meinung nach noch eine menge zu erzählen...

    hoffe daher immer noch drauf das sutherland zeit hätte um jack bauer nochmal spielen zu können und wenigstens noch eine echte 24 staffel zu machen...