Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
TV-Sender beschließen zahlreiche Neuerungen

Der  "Deutsche Fernsehpreis" wird grundlegend reformiert. "Die beschlossenen Neuerungen betreffen die Art der Verleihung ebenso wie die Kategorien des Fernsehpreises. Das Fernsehen sieht heute anders aus als bei Gründung des Preises 1999. Diese Entwicklung muss der Preis widerspiegeln", so WDR-Intendantin Monika Piel als diesjährige Vorsitzende des aus ARD, ZDF, RTL und Sat.1 bestehenden Stifterkreises.

Schon in diesem Jahr tritt ein neues Kategoriensystem in Kraft, das erstmals einen Jury-Preis für "Besondere Leistungen" und das beste "Dokutainment"-Format vorsieht. Zudem wird künftig ein "Publikumspreis" in einer jährlich wechselnden Kategorie vergeben. In diesem Jahr sollen die Zuschauer über die beste Daily-Soap bzw. Telenovela abstimmen.

Neu in der Jury sind Wigald Boning und  "Stromberg"-Autor Ralf Husmann. Komplettiert wird die Jury wie bisher von Moderatorin Bettina Böttinger, Schauspieler Tim Bergmann, Christoph Keese von der Axel Springer AG, "TV Spielfilm"-Chefredakteur Lutz Carstens, Polyphon-Geschäftsführerin Beatrice Kramm, "Funkkorrespondenz"-Chefredakteur Dieter Anschlag sowie der Journalistin Klaudia Wick. Bis Ende August sichtet die Jury rund 1.300 Programmstunden. Nominiert werden können Formate, die vom 1. September 2009 bis 31. August 2010 ausgestrahlt wurden.

Die Verleihung des Fernsehpreises findet in diesem Jahr im 9. Oktober im Kölner Coloneum statt. Die im jährlichen Wechsel von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 übertragene Gala wird jedoch nicht mehr in der Primetime gesendet. In diesem Jahr zeigt das Erste einen Tag später, am Sonntag, 10. Oktober um 21.45 Uhr, eine Aufzeichnung. Auch die After-Show-Party entfällt. Stattdessen "werden rund 1.000 der wichtigsten Fernsehschaffenden nach der Preisverleihung zu einem festlichen Gala-Dinner geladen".

Die neuen Kategorien im Überblick:

1. Bester Fernsehfilm
2. Bester Mehrteiler
3. Beste Serie
4. Beste Comedy
5. Beste Unterhaltungssendung Show
6. Beste Unterhaltungssendung Doku (Arbeitstitel)
7. Beste Informationssendung
8. Beste Dokumentation
9. Beste Reportage
10. Beste Sportsendung
11. Bester Schauspieler
12. Beste Schauspielerin
13. Besondere Leistung in der Fiktion
14. Besondere Leistung in der Unterhaltung
15. Besondere Leistung in der Information
16. Förderpreis
17. Publikumspreis
18. Ehrenpreis der Stifter


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 10.08.2010, 11.13 Uhr:
    Dokutainment? Was soll das sein? "Mitten im Leben", "Frauentausch" o.ä.? Unfassbar...
  • mariodd schrieb via tvforen.de am 09.08.2010, 14.12 Uhr:
    ... dass es jetzt einen Preis für "Dokutainment" geben soll, zeigt eigentlich schon, was der Preis überhaupt noch wert ist.
  • icki schrieb via tvforen.de am 07.08.2010, 20.54 Uhr:
    Heiliger Reich-Ranicki, hilf! Meiner Ansicht nach sollte man diese Art der Zwangsbepreisung ALLER denkbaren Kategorien abschaffen. Bei etlichen Formaten wird doch lediglich aus vielem Schlechten das gerade noch Erträgliche mit Preisen versehen. Wozu das?
    Besser wären m.E. eine Reduzierung der Preise (die hundertste Kochsendung und die X-te Serie à la "Bauer sucht Kuh und tauscht sie für zwei Wochen gegen Ehefrau von Brutaloproll" muss m.E. keinen Preis bekommen!). Sinnvoll wären stattdessen Förderpreise für Innovative aller Disziplinen, die sich um ein interessanteres, spannenderes und zeitgemäßeres Programm verdient gemacht haben, und die es verdienen, eine entsprechende öffentliche Kenntnisnahme zu erhalten.
    Wen interessiert denn die ewig gleich ablaufende Vergabe von Preisen an die ewig gleichen Furtwänglers, Berbens und Co.?
  • Isaak_Hunt schrieb via tvforen.de am 06.08.2010, 21.14 Uhr:
    Ach, ich weiß nicht. Irgendwie finde ich diese Preisverleihungen doch ein wenig langweilig. Man merkt auch manchen Entscheidungen an, dass sie mehr Politik als Meinung sind, um die zu kurz gekommenen Sender zu befriedigen. Vieles ist da meiner Meinung nach Schmu und auch nicht unbefangen bewertet.

    Im Dokutainmentbereich fällt mir übrigens jetzt nicht wirklich etwas ein, was mich begeistern würde.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 06.08.2010, 17.38 Uhr:
    Wenn du die ganze Party allein stemmen müsstest, dann sicher nicht.
    Was meinst du, warum gleich vier Sender hier beteiligt sind?!
  • amsp20000 schrieb via tvforen.de am 06.08.2010, 17.25 Uhr:
    Die Branche feiert sich selbst. Es geht denen doch angeblich so schlecht, also für Partys hätte ich dann kein Geld.
  • NewYorkFan schrieb via tvforen.de am 06.08.2010, 15.47 Uhr:
    Das macht das Programm hier auch nicht besser!

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds