Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Streamingdienst schafft Ärgernis aus der Welt
"Die Simpsons"
Twentieth Century Fox Film Corporation
"Die Simpsons": Korrektes 4:3-Bild noch im Mai bei Disney+/Twentieth Century Fox Film Corporation

Zu den Highlights von Disney+ zählen zweifelsohne  "Die Simpsons". Die ersten 30 Staffeln der Zeichentrick-Kultserie liegen seit dem Start des noch jungen Streamingdienstes auf Abruf bereit. Allerdings trübt den Sehngenuss der frühen Staffeln bisher ein falsches Bildformat. Anstatt des korrekten 4:3-Bildes bekommen die User ein "aufgeblasenes" 16:9-Bild zu sehen. Oben und unten werden Teile des Bildes abgeschnitten, wodurch einige visuelle Gags und Informationen verloren gehen. Die Abonnenten taten ihren Unmut kund - daraufhin versprach Disney+, baldmöglichst Abhilfe zu schaffen. Jetzt verkündete der Streamingdienst den Stichtag.

Ab dem 28. Mai sollen die ersten 19 (und ein Teil der 20.) "Simpsons"-Staffeln endlich im korrekten 4:3-Format bereitgestellt werden - also jene Episoden, die von 1989 bis 2009 produziert wurden. Die Meldung kommt aus den USA - es ist jedoch davon auszugehen, dass Disney+ den Fehler in allen Märkten zeitgleich korrigieren wird. Zuschauer, die aus unerfindlichen Gründen trotz der angesprochenen Nachteile das aufgezoomte 16:9-Format bevorzugen, sollen dieses auch weiterhin wählen können. Eine entsprechende Funktion soll den Usern die Wahl überlassen.

Ein besonders bekanntes Beispiel für einen verloren gegangenen Gag im 16:9-Format: Die Biersorten Duff, Duff Lite und Duff Dry kommen im Wirklichkeit alle aus dem gleichen Rohr.

Im Free-TV bleiben Homer, Marge, Bart, Lisa, Maggie und Co. weiterhin auf ProSieben beheimatet. Ab dem 8. Juni geht es mit dem zweiten Teil der 30. Staffel als Free-TV-Premiere weiter (TV Wunschliste berichtete). Die komplette Staffel liegt schon jetzt bei Disney+ bereit.

Die Korrektur des Bildformats bei "Die Simpsons" ist ein Schritt in die richtige Richtung - doch längst nicht der einzige Mangel bei Disney+. Auch andere Serien - wie beispielsweise der Klassiker  "Chip & Chap" - liegen bislang ausschließlich in einem aufgezoomten 16:9-Bild vor. Fehlende Episoden oder gar Staffeln bei einzelnen Serien stellen ein weiteres Ärgernis dar.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 27.05.2020, 00.08 Uhr:
    Jetzt bitte auch noch die sämtlichen anderen Fehler korrigieren. Viele davon sind einfach peinlich...
  • BlauerGrobi schrieb am 25.05.2020, 09.22 Uhr:
    Was mich noch mehr ärgert, ist das einige Filme ohne deutsche Tonspur vorliegen. z. B. Die Katze aus dem Weltraum, Die Geister von Huxley Hall und Tiger Cruise. Ich habe das zwar dem Kundendienst gemailt, aber nicht mal eine Rückmeldung erhalten.
  • User 591566 schrieb am 23.05.2020, 17.03 Uhr:
    Hallo,
    mein erster Post bzw. gleich direkt eine Frage in die Runde.
    Ich nutze Disney+ mit den Amazon firesticks und über die App auf der PS4. Bei den Firesticks funktioniert alles, bei der PS4 fehlt mir leider bei vielen Filmen oder auch vielen Episoden von Staffeln verschiedener Serien der Ton. Beispielhaft: die ersten Staffeln von den Simpsons, Chip und Chap u.v.a.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Die Helpline von Disney+ konnte mir nicht weiterhelfen.
    Danke und mfG.
    D.S.
  • User_656862 schrieb am 22.05.2020, 22.36 Uhr:
    Danke für den Hinweis auf weitere Fehler bei anderen Serien. Leider haben die keine so aktive Fangemeinde.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds