Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Doctor Who" bringt verlorene "The Power of the Daleks"-Episoden animiert zurück

07.09.2016, 09.51 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Sechsteiler aus dem Jahr 1966 wird restauriert
Der animierte zweite Doctor basierend auf Patrick Troughton
Bild: BBC Worldwide
"Doctor Who" bringt verlorene "The Power of the Daleks"-Episoden animiert zurück/Bild: BBC Worldwide

BBC Worldwide hat ein animiertes Remake der klassischen "Doctor Who"-Folgen des Sechsteilers "The Power of the Daleks" angekündigt, der zu den sogenannten "verlorenen" Episoden gehört. Die On-Demand-Veröffentlichung der Episoden ist für den November 2016 angesetzt und erfolgt somit genau 50 Jahre nach der Erstausstrahlung.

Der Sechsteiler ist insofern von herausragender Bedeutung, als dass er die erste "Regeneration" (damals "renewal"/"Erneuerung" genannt) des Timelords zeigte: Nach dem Ausstieg des ursprünglichen Doctor-Darstellers William Hartnell wurde dieser Kunstkniff eingeführt, um die Figur von Patrick Troughton spielen lassen zu können. Der stellt sich in dem Sechsteiler dann auf dem Planeten "Vulcan" den Daleks, die zu den Kult-Gegnern des Timelords gehören.

Das langlebige "Doctor Who"-Franchise hat das Problem, dass nicht mehr alle Folgen der Serie vorliegen: 1974 wurden in den BBC-Archiven die Original-Negative diverser Folgen aus Kostengründen gelöscht. Spätestens seit dem Wiederaufleben der Serie im Jahr 2005 jagen weltweit Sammler nach überlebenden Kopien der Folgen, die etwa in die Länder des Commonwealth zur Ausstrahlung gebracht worden waren und dort unbeachtet überdauerten. Zuletzt gelang solch ein Fund 2013 in Nigeria, wobei Bewegtbilder für neun zuvor "verschollene" Folgen gefunden wurden (wunschliste.de berichtete).

Mittlerweile ist es gelungen, für alle alten "Doctor Who"-Folgen wenigstens Audioaufnahmen zu finden, häufig privat von der Fernsehausstrahlung erstellt. Das jetzige Remake wird die Audioaufnahmen zu "The Power of the Daleks" mit animierten Bildern kombinieren. Die Animation stützt sich dabei auf vorliegende Fotos und einzelne Clips aus den sechs Folgen und wird diese Medien laut Deadline wohl auch weitestgehend implementieren.

Charles Norton hat die Leitung des Remakes übernommen. "Die 'The Power of the Daleks'-Animation ist die bisher ambitionierteste Unternehmung zur Restauration des Doctor-Who-Archivs und wir fühlen uns alle sehr geehrt, an solch einem aufregenden Projekt teilhaben zu können", kommentiert Norton. "Intelligent, spannend und großartig inszeniert ist 'The Power of the Daleks' einer der großen, verlorenen Klassiker des Fernsehens der 1960er und ein herausragendes Beispiel der Schwarz-Weiß-Ära."

In Großbritannien werden die ersten drei Folgen der wiederhergestellten Folgen am 5. November in London im Kino British Film Institute Southbank aufgeführt, woran sich eine Fragestunde mit Regisseur Norton, der in den Folgen auftretenden Companion-Darstellerin Anneke Wills (Polly) sowie Frazer Hines anschließt. Hines spielt den Companion Jamie McCrimmon, der zwar nicht in "The Power of the Daleks" auftrat, aber ebenfalls mit Troughton als zweitem Doctor vor der Kamera stand. In dem Sechsteiler fungierte Michael Craze ebenfalls als Companion (Ben Jackson), der Darsteller verstarb jedoch bereits 1998.

Am 5. November 2016 kommt die erste "The Power of the Daleks"-Folge zum Video-on-Demand-Angebot BBC Store, danach wird eine Folge täglich veröffentlicht - jeweils 50 Jahre nach der Weltpremiere. Vermutlich ab dem 14. November kommen die Folgen laut io9 weltweit in den digitalen Verkauf. Am 21. November erscheinen die Folgen in Großbritannien auf DVD.

Teaser-Trailer zu "The Power of the Daleks"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare