Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Keine weiteren Abenteuer mit Dagobert und seinen Neffen
Das Reboot der "DuckTales"
Disney XD
"DuckTales": Disney stellt Neuauflage nach dritter Staffel ein/Disney XD

Es ist ein trauriger Tag für alle abenteuerlustigen Entenhausener. Der US-Kabelsender Disney XD wird keine vierte Staffel der Neuauflage von  "DuckTales" mehr bestellen. Die animierte Serie endet damit nach drei Jahren und 75 Episoden. Ein Grund für die Absetzung wurde zunächst nicht bekannt.

In den USA befindet sich "DuckTales" aktuell in der dritten Staffel, die laut Medienberichten 28 Episoden umfassen soll. Die 16. davon, eine Weihnachtsfolge, wurde auf Disney XD am 30. November ausgestrahlt. In einem Statement versprach der Sender nun für April 2021 ein episches Staffelfinale - wobei durch diese Formulierung die Frage offen bleibt, ob es den Machern um Matt Youngberg und Francisco Angones noch vor der Absetzung möglich war, diese letzte Folge als potenzielles Serienfinale zu entwickeln.

Die Neuauflage von "DuckTales" startete im August 2017 und hatte sich zum Ziel gesetzt, die Energie und den Abenteurergeist des Originals beizubehalten und ihn einer neuen Generation zugänglich zu machen. Mit von der Partie waren natürlich Dagobert Duck, Tick, Trick und Track sowie erstmals in einer größeren Rolle auch Donald Duck. Auch weitere liebgewonne Figuren aus Entenhausen wie Nichte Nicky, Quack der Bruchpilot, Daniel Düsentrieb, Mac Moneysac, Gundel Gaukeley und die Panzerknacker durften nicht fehlen. Teilweise offenbarten die Figuren einen anderen und oft auch vielschichtigeren Charakter als noch in der  Originalserie aus den 1980er Jahren.

Nach dem Start beim amerikanischen Pay-TV-Sender Disney XD wanderte das neue "DuckTales" ab der zweiten Hälfte der ersten Staffel zum Disney Channel. Die dritte Staffel war dann erneut bei Disney XD zu Hause. In Deutschland sind die ersten beiden Staffeln von "DuckTales" bei Disney+ abrufbar. Wann auch das dritte und letzte Jahr verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • OStD Dr. Gottlieb Taft schrieb via tvforen.de am 29.12.2020, 00.24 Uhr:
    Ich glaube es liegt wie immer daran, dass Disney nach wie vor an der 65-Folgen-Regel festhält, bzw. nicht allzuweit darüber hinaus will.

    Sehr schade, wenn man bedenkt mit welchem Enthusiasmus die Macher zugange waren.
  • invwar schrieb via tvforen.de am 06.12.2020, 09.44 Uhr:
    Ich vermute mal, dass die Serie einfach zu teuer geworden ist und zudem auch eine Nicht-Disney+ Produktion war. Disney will sich ja mehr und mehr auf Disney+ konzentrieren, da war Ducktales womöglich einfach nicht mehr passend. Das dafür eine Darkwing Duck Serie (oder ein anderes Spin-Off) kommt wird ja schon länger gemunkelt. Das kann man dann auch ohne irgendwelche möglichen Verpflichtungen dann auf Disney+ bringen.
  • User 894531 schrieb am 05.12.2020, 23.18 Uhr:
    Ich habe bei der, und der Mehrzahl der anderen neuaufgelegten Disney-Serien nie verstanden, warum die Charaktere zeichnerisch derartig verhunzt werden mussten!?
    Disney war in bis vor wenigen Jahren für seine liebevollen und detaillierten Animationen bekannt, die sich von Zeichentrickserien anderer Hersteller auf diese Weise wohltuend absetzten.
    Das hat sich in den letzten Jahren gewandelt, übrigens auch leider massiv in den Ehapa-Produktionen, und obwohl ich mit Mitte 40 immer noch ein Fan bin, enttäuscht mich diese Entwicklung doch massiv, und ich trauere der abgesetzten Serie daher auch nicht wirklich hinterher!
  • Schreiberling schrieb am 04.12.2020, 17.54 Uhr:
    Für mich stellt das keinen Verlust dar! Ich bin mit dieser Neuauflage nie richtig warm geworden. Sowohl die Charaktere als auch die Zeichnungen haben mir nie gefallen.

    Ich persönlich finde, dass das Original, auch wenn es als Kinderserie angelegt war, besser gepasst hat. Mich stört es einfach, dass heute alles "Neuaufglegt" werden muss. Noch dazu muss alles heutzutage politisch korrekt sein. X(

    Zumindest bei Kinderserien, sollte man das lassen! Und für die Neuauflage von Darkwing Duck, befürchte ich das Schlimmste. Ich gebe zu, ich würde mir die Serien auch heute noch anschauen. Mit 37 Jahren.

    Da hat man mit Clone Wars bessere Arbeit abgeliefert.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 04.12.2020, 15.13 Uhr:
    vielleicht waren das aber alles auch nur Backdoor Piloten, weil Darkwing Duck z.B. neu aufgelegt wird, lieber rechtzeitig aufhören bevor eine Serie langweilig wird.
  • Zhao schrieb am 04.12.2020, 11.30 Uhr:
    Meine Kritik:

    Dagobert ist erst spät zu seinen Wahren Kern vorgedrungen.

    Tick, Trick und Track sind nicht mehr die Idealisierung aufgeweckter Jugend eher den aktuellen Zeitgeist angehaucht.

    Geltungsüchtig und gierig. Zwar haben die Brüder eigene Charaktere bekommen, aber diese verkörpern eher negative Aspekte.

    Nicki und Lena sind die besten Charaktere gewesen.

    Darkwing Duck soll eine eigene Serie bekommen, aber unter dieser Grafik befürchte ich schlimmsten.

    Das einzige Richtig gute war, die konsequente Einbindung der alten Serien.
  • Maxedl schrieb via tvforen.de am 04.12.2020, 08.13 Uhr:
    Schade aber womöglich hat man von Goofy bis zur Rettungstruppe und Darkwing Duck
    deshalb alles reingebuttert was nur ging weil man wusste, dass es bald zu Ende geht.
    Eventuell könnte ja so etwas wie bei Kim Possible passieren.
    Da gab es wegen der großen Nachfrage doch noch ein Paar neue Folgen.
  • Stefan_G schrieb am 04.12.2020, 00.38 Uhr:
    Fand die Originalserie aus den 80-ern eh besser, da die "Modernisierung" der Jugendsprache (Was geht ab?) der jetzigen Staffeln mir nicht so ganz zugesagt haben...
  • Holger schrieb am 03.12.2020, 16.49 Uhr:
    Sehr sehr schade, die Serie hatte alles richtig gemacht. Da haufenweise klassische und auch neue Figuren eingeführt wurden, besteht massig Material, um noch Jahre neue spannende Geschichten zu erzählen - ähnlich wie im lustigen Taschenbuch.
  • mynameistv schrieb am 03.12.2020, 12.41 Uhr:
    Schade. Auch mit 41 Jahren hab ich mir die Serie schon gerne angeschaut. Aber naja, besser jetzt, als wenn es irgendwann zu öde werden könnte 

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds