Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Erste Ausstrahlung seit mehr als zehn Jahren
"Ein Colt für alle Fälle": Colt Seavers (Lee Majors), Jody Banks (Heather Thomas) und Howie Munson (Douglas Barr)
MG RTL D
"Ein Colt für alle Fälle": Nitro holt Staffeln 3 bis 5 ans Tageslicht/MG RTL D

In schöner Regelmäßigkeit zeigte Nitro in den vergangenen Jahren den Serienklassiker  "Ein Colt für alle Fälle" - jedoch lediglich die Staffeln 1 und 2. Jetzt gibt es gute Nachricht für alle Fans: Sendersprecher Claus Richter bestätigte gegenüber TV Wunschliste, dass Nitro demnächst auch die Staffeln 3 bis 5 wiederholen wird - zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren! Los geht es am 7. Juli - und dann jeweils samstags und sonntags gegen 9.45 Uhr in Doppelfolgen.

Lee Majors wurde in den 1980er Jahren in der Rolle des Unknown Stuntman Colt Seavers weltweit bekannt. Immer wenn es für die Stars der Film- und Fernsehbranche zu gefährlich wird, springt Colt ein. Der "sympathischste Draufgänger Amerikas" arbeitet nebenbei als Kopfgeldjäger und spürt Verbrecher auf, die bis zur Gerichtsverhandlung gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt wurden und dann geflohen sind. Stets mit dabei sind Colts junger Cousin Howie Munson (Douglas Barr), ein tollpatschiger Schönling, sowie die kalifornische Stuntfrau Jody Banks (Heather Thomas).

In Deutschland wurde die Kultserie erstmals im Frühjahr 1983 im Vorabendprogramm des ZDF ausgestrahlt. Allerdings wurden - wie so häufig damals - nicht alle 113 produzierten Folgen synchronisiert und gezeigt. Einige Episoden wurden ausgelassen. Für eine DVD-Veröffentlichung wurden die Staffeln 1 und 2 in den Jahren 2007 und 2008 komplett neu synchronisiert. Die damaligen Sprecher der drei Hauptcharaktere - Hans-Werner Bussinger, Thomas Danneberg und Susanna Bonaséwicz - wurden für die Neusynchro wieder zurückgebracht. Einige Zeit später wurden die bislang ungezeigten Episoden in der neuen Fassung auch erstmals im deutschen Fernsehen bei Das Vierte bzw. Nitro gesendet.

Die Staffeln 3 bis 5 wurden jedoch nicht mehr neu synchronisiert, da Hans-Werner Bussinger, der deutsche Synchronsprecher von Colt Seavers, im Jahr 2009 völlig unerwartet verstarb. Die Synchronarbeiten wurden daraufhin eingestellt. Dies hatte zur Folge, dass seit 2008 im deutschen Fernsehen lediglich die ersten beiden Staffeln wiederholt wurden. Die Staffeln 3 bis 5 galten regelrecht als verschollen, da diese bis heute auch nicht in deutscher Fassung auf DVD erschienen sind.

Nitro hat nun allerdings die Wünsche vieler Fans erhört und sich die Lizenzrechte an den Staffeln 3 bis 5 in der alten Arena-Synchronfassung aus den 1980er Jahren gesichert und wird diese ab dem 7. Juli nach langer Wartezeit am Wochenende wiederholen. Kleiner Wermutstropfen: Da auch aus diesen Staffeln damals einige Folgen nicht auf Deutsch synchronisiert wurden und von diesen - wie oben erläutert - bis heute keine deutsche Fassung existiert, werden diese nicht gezeigt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Puschel_Einhorn schrieb am 27.02.2020, 18.50 Uhr:
    Hallo,

    NITRO bringt ab März 2020 wieder "ein Colt für alle Fälle", weiß jemand ob hier wieder alle 5 Staffeln gesendet werden?
    Gruß,

    Martin
  • ECFAF1981 schrieb am 07.07.2019, 22.10 Uhr:
    Es ist toll, dass die restlichen Staffeln nach so langer Zeit endlich mal wieder gezeigt werden. Aber es wird ehrlich gesagt immer grausamer, wie die Sender damit umgehen. Schon lange muss man ja leider bei allen Filmen und Serien ohne den Abspann leben. Aber hier schneidet man jetzt mitten in der Szene einfach ab und sendet den nächsten Titel. Das ärgert mich richtig !  Nicht einmal bis zur Schwarzblende wird mehr gewartet, nein mittendrin wird die Musik abgeschnitten und fertig. Das ist nicht im Sinne des Erfinders !  Da wird sogar auf die Einblendung des Drehbuchautoren verzichtet. Unglaublich !  Ohne diesen Drehbuchautoren würden diese Folgen aber so gar nicht existieren. Ich finde, dass dies eine große Verachtung dieser Menschen darstellt !  Einfach nur traurig !
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 07.07.2019, 10.02 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    Nitro hat nun allerdings die Wünsche vieler Fans
    erhört und sich die Lizenzrechte an den Staffeln
    3 bis 5 in der alten Arena-Synchronfassung aus den
    1980er Jahren gesichert und wird diese ab dem 7.
    Juli nach langer Wartezeit am Wochenende
    wiederholen.

    Kurzer Bericht von der "Fernsehfront": Tontechnisch gefällt's mir ganz gut, aber dem (subjektiv recht dunklen) Bild sieht man sein Alter irgendwie an. (Aber wenigstens gibt's "korrektes" 4:3-Format. :-) )
  • mol schrieb via tvforen.de am 22.06.2019, 22.50 Uhr:
    Naja, es hat zwar jeder Englisch in der Schule gehabt, aber der Anteil derer, die anschließend im Berufsleben Englisch benötigen, ist doch sehr, sehr weit unter 50%.
    Ich hatte sogar Englisch Leistungskurs und hatte im Jahr 1988 einen recht guten Abischnitt damit. Aber seither habe ich Englisch eigentlich nie wieder aktiv gesprochen. Klar, man hört mal einen Liedtext und versucht, ihn zu verstehen, aber sonst?
    Im Urlaub habe ich Englisch auch noch nie gebraucht. Ich mache Urlaub ausschließlich in Europa, genauer gesagt entweder im deutschen Sprachraum, oder mal in Südfrankreich oder Kroatien. In Frankreich dort kommt man ausschließlich mit Französisch weiter - das kann ich noch schlechter als Englisch. Und in Kroatien können sehr viele zumindest gebrochen deutsch.
    Ich gebe es offen zu: Wenn ich einen Film im englischen Original (ohne Untertitel) ansehe, was ich ab und an für ein paar Minuten ausprobiere), dann verstehe ich so gut wie gar nichts.
    Klar, mit Untertiteln ginge das schon, aber Untertitel finde ich generell sehr lästig. Also ich bin froh darüber, daß im deutschen TV alles synchronisiert läuft.
  • Rikko schrieb via tvforen.de am 23.06.2019, 11.54 Uhr:
    mol schrieb:
    Ich gebe es offen zu: Wenn ich einen Film im
    englischen Original (ohne Untertitel) ansehe, was
    ich ab und an für ein paar Minuten ausprobiere),
    dann verstehe ich so gut wie gar nichts.
    Klar, mit Untertiteln ginge das schon, aber
    Untertitel finde ich generell sehr lästig. Also
    ich bin froh darüber, daß im deutschen TV alles
    synchronisiert läuft.

    Seitdem ich Filme im englischen Original sehe (DVDs mit englischer Tonspur oder Filme im holländischen Fernsehen), hat sich mein Englisch stark verbessert. Ich denke es ist auch eine Frage der Einstellung zur englischen Sprache.
    Es ist nur schade, dass in Deutschland vieles nicht auf DVD veröffentlicht oder im Fernsehen gesendet wird, nur deshalb weil keine deutsche Synchronisation vorhanden ist.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 23.06.2019, 21.02 Uhr:
    da ich mich seit mitte der 80er mit dem amerikanischen Comicmarkt auseinandersetze,
    ist englisch beim lesen von Comics Pflicht, mal ganz ehrlich wer will Gurkenübersetzungen
    von Comics, oder bei Serien dt. UT von irgendwelchen Vollhonks haben, ich nicht.
    Man muß sich nur damit anfreunden, die Star Trek Serien im O-Ton einfach nur perfekt.
    Aber der deutsche schwimmt lieber in seinem Suppenteller ohne über den Rand zu schauen, genauso wie unsere Politiker.
    beruflich brauche ich englisch nicht, aber wenn ich bedenke wie mein englisch in den letzten
    30 Jahren gewachsen ist, bin ich Stolz auf mich, es gibt keinen grund zu jammern.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 00.04 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    Aber der deutsche schwimmt lieber in seinem
    Suppenteller ohne über den Rand zu schauen,

    Ja, toll. Ich werde jedenfalls nicht anfangen Asterix in Französisch, Mangas in Japanisch und Henning Mankell in Schwedisch zu lesen
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 01.04 Uhr:
    andreas_n schrieb:
    Mr.Silver schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Aber der deutsche schwimmt lieber in seinem
    > Suppenteller ohne über den Rand zu schauen,

    Deine Ausage finde zu krass und zu pauschal, Mr.Silver.

    Ja, toll. Ich werde jedenfalls nicht anfangen
    Asterix in Französisch, Mangas in Japanisch und
    Henning Mankell in Schwedisch zu lesen

    Ich finde es schade, dass ich nicht so sprachbegabt bin. Ich würde gerne franko-belgische Comics im Original lesen, da gibt zu viele, die nicht auf deutsch erschienen sind.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 02.34 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    da ich mich seit mitte der 80er mit dem
    amerikanischen Comicmarkt auseinandersetze,
    ist englisch beim lesen von Comics Pflicht, mal
    ganz ehrlich wer will Gurkenübersetzungen
    von Comics, oder bei Serien dt. UT von
    irgendwelchen Vollhonks haben, ich nicht.

    Da kennst du wohl die Übersetzungen von Frau Dr. Erika Fuchs nicht. Die sind legendär und viele halten sie für besser als das Original. Und das Museum, das ihr gewidmet ist ist ein Museum für Comic und Sprachkunst.
    http://www.erika-fuchs.de/
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 03.05 Uhr:
    Das ist eine gute Sau-gute-Uebersetzung von E. Fuchs und auch andere Uebersetzungen können sich auch sehen und lesen lassen.
    Das Problem ist einfach: Manche Comics erscheinen gar nicht in Deutschland!
    Das betrifft Japan und auch den franko-belgischen Bereich.
    Englisch ist nicht Alles, Mr. Silver.
    english is too simple for many stories.
    Thinkerbelle schrieb:
    Mr.Silver schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > da ich mich seit mitte der 80er mit dem
    > amerikanischen Comicmarkt auseinandersetze,
    > ist englisch beim lesen von Comics Pflicht, mal
    > ganz ehrlich wer will Gurkenübersetzungen
    > von Comics, oder bei Serien dt. UT von
    > irgendwelchen Vollhonks haben, ich nicht.
    Da kennst du wohl die Übersetzungen von Frau Dr.
    Erika Fuchs nicht. Die sind legendär und viele
    halten sie für besser als das Original. Und das
    Museum, das ihr gewidmet ist ist ein Museum für
    Comic und Sprachkunst.
    > http://www.erika-fuchs.de/
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 09.04 Uhr:
    brauchst du mir nicht erzählen, franko belgisch bin ich auch sehr aktiv, gerade was
    unseren Splitter Verlag betrifft, außerdem fahre ich gerade eine Retroschiene, hole
    mir die Gesamtausgaben von Andy Morgan, Bruno Brazil & Luc Orient alles Serien
    die in den 70er im ZACK Magazin veröffentlicht wurden.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 09.04 Uhr:
    verlangt ja auch keiner, das bezog sich insgesamt auf den Deutschen.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 09.06 Uhr:
    Nö, kenn ich nicht, mit Disney & Co habe ich das nicht so, eher DC, MARVEL und diverse Independent Verlage
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 09.10 Uhr:
    die ist nicht krass, die passt, denk mal darüber nach, seit 20 jahren wird über die Digitalisierung geredet und nichts passiert, warum haben wir wohl in Norderstedt eins der schnellsten Internet netze bzw ein stadteigenes, oder Kabel TV damals , 20 jahre nach den Amerikanern, schon traurig so etwas, und die Beispielliste können wir unendlich fortführen.
  • harry27 schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 09.12 Uhr:
    Das man jahrelang Englisch im Unterricht hat und im Grunde kaum braucht ist mir schon seit Jahren aufgefallen. War immer so ein Thema mit Touristen aus den USA und Gaststudenten, die wollten immer lieber deutsch spreche als englisch. Da war oft die Frage, warum die Deutschen bei Asiaten oder Amerikanern immer gleich englisch sprechen. Ganz einfach, weil es für viele die einmalige Gelegenheit ist auch wirklich mal die Englischkenntnisse aktiv anzuwenden und englisch zu sprechen.
    "Das Haus am Eaton Place" habe ich Original mit Untertitel auf DVD angeschaut. Da hat mich das Englisch gereizt, aber sonst ist es für mich so, dass die Serien im Originalton einfach nicht meine Serien sind, nicht die Stimmen, die ich kenne und gewohnt bin und nicht die Sätze die ich kenne und irgendwie wirkt dann alles so anders. Gerade bei "M*A*S*H" und "Der Doktor und das liebe Vieh", da war mir das Original total fremd. Anders bei "Verliebt in eine Hexe", da konnte ich nach ein paar Original-Folgen (mit Untertiteln) die Übersetzung nicht mehr vertragen. Fand die einfach nur nur unpassend und furchtbar.
    Bei youtube habe ich mal in "Unsere kleine Farm" reingeschaut, fand die Stimme der kleinen Laura Ingalls im Original genauso nervig und piepsig wie in der Synchro :-) Allgemein finde ich die Original-Stimmen der Schauspieler irgendwie immer etwas dunkler und rauher als bei uns, gerade bei "Big Bang Theory" (Frankie und Brick), "Simpsons", "The Middle" oder auch bei "ALF". Und vor allem bei M*A*S*H, Hawkeye und Radar klangen total anders. Viel ernsthafter und auch erwachsener. Vor allem Radar. Hat mir gar nicht gefallen.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 10.12 Uhr:
    Serien die als Kind geschaut habe werden bei auch in deutsch geschaut, bei neueren
    ist das meist nicht mehr der fall bis auf einige Ausnahmen, und in Sachen schlechter
    UT sollte man sich mal die DVDs von UFO anschauen, was da abgeliefert wurde geht überhaupt nicht.
  • Argus schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 14.15 Uhr:
    harry27 schrieb:
    Bei youtube habe ich mal in "Unsere kleine Farm"
    reingeschaut, fand die Stimme der kleinen Laura
    Ingalls im Original genauso nervig und piepsig wie
    in der Synchro :-) Allgemein finde ich die
    Original-Stimmen der Schauspieler irgendwie immer
    etwas dunkler und rauher als bei uns, gerade bei
    "Big Bang Theory" (Frankie und Brick), "Simpsons",
    "The Middle" oder auch bei "ALF". Und vor allem
    bei M*A*S*H, Hawkeye und Radar klangen total
    anders. Viel ernsthafter und auch erwachsener. Vor
    allem Radar. Hat mir gar nicht gefallen.

    Ich habe häufig Mühe mit dem flappsigen bis albernen Ton deutscher Sprachfassungen - inhaltlich ebenso wie von der Stimme her. Als würden die deutschen Sender den Zuschauern nicht zutrauen, dass sie auch bei einer normalen Stimme eines Sprechers lachen.
  • Sannchen schrieb am 14.06.2019, 20.50 Uhr:
    Gott sei Dank gibt es für so ältere Semester die Synchronfassungen! Würde auch gern davon schwärmen, wie toll die Serien in Originalsprache sind oder wie sich „Harry Potter“ im Original schnell mal so wegliest. Gehöre aber zu der Generation die (noch dazu in der damaligen DDR) nur drei Jahre Englisch (und natürlich auch nicht von einer Muttersprachlerin) hatte.
    Finde also das Unverständnis über die Doofen, die die deutschen Stimmen brauchen, etwas arrogant. Ausserdem verdienen viele deutsche Schauspieler ihre Brötchen damit: Theater wird nämlich nicht! doll bezahlt und Film- und Fernsehrollen gibt‘s auch nicht an jeder Ecke. Trotzdem viel Spaß beim Gucken!!!
  • LuckyVelden2000 (geb. 1963) schrieb am 13.06.2019, 21.46 Uhr:
    Freue mich sehr darauf.
    Wie wäre es auch mit Simon & Simon
  • Helmprobst (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 17.22 Uhr:
    Interessant zu lesen. Zähle zwar nicht zu den Stammzuschauern dieser Serie, aber hab immer wieder mal mitbekommen, dass bei RTL Nitro ein Neustart auf dem Programm stand. Dass dabei immer nur die ersten beiden Staffeln gezeigt wurden war mir gar nicht bekannt.
    Schön, dass ein Sender mal auf Zuschauerwünsche reagiert und bereit ist, Geld ins Programm zu investieren. Bleibt hoffentlich kein Einzelfall.
  • Mr.Silver (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 19.34 Uhr:
    dann kann Nitro ja auch mal die letzte Staffel von Burn Notice inkl. des Films zur Serie synchronisieren, damit man die Serie endlich mal komplett schauen kann.
    Übrigens galt auch die ZDF Tonspur zu "Die verloren Inseln! als verschollen, bis PIDAX
    komischerweise die ZDF Synchro rausgebracht hat, alles sehr merkwürdig.
    Es werden sicher noch andere Sachen wieder auftauchen.
  • Buratino (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 01.54 Uhr:
    Die Serie wurde vor 10 Jahren teilweise neu synchronisiert und sogar der Ton in Stereo halbwegs gut aufgewertet und von den ersten 2 Staffeln das Bild neu abgetastet, vermutlich nur in SD. So das alles lief dann auf DAS VIERTE, hier wurden auch im Anschluß alle alten Folgen bis zur 5.Staffel gezeigt in der ZDF Bild und Tonversion.
    Was soll da also verschollen sein, außer der Sender hatte seine Versionen mit in den Konkurs genommen? :D
    Kurzum auf dem Sender lief die Serie komplett und das in Dauerschleife! ;)
    Die Frage wäre nun, ob Nitro wenigstens neue Bildmaster bekommen konnte oder auch wieder nur die durchgenuddelten Kirchmaster gezeigt werden?
    Jedoch, die letzteren Folgen wurden nur auf Videobasis geschnitten bzw. gabs nur als NTSC Videonormwandlungen in Deutschland, die Staffeln davor in der ZDF Version als abgenuddelte 16MM Kopien! Darum sahen ja dann in der Neuauflage die 2 Staffeln so gut aus, da vom 35MM Master abstammend!
  • Spenser (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 12.50 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    dann kann Nitro ja auch mal die letzte Staffel von
    Burn Notice inkl. des Films zur Serie
    synchronisieren

    Das wäre mal eine Maßnahme! Verstehe ich eh nicht, wieso die nie gebracht wurde, obwohl die Serie bei VOX gute Quote gemacht hatte....
  • Mr.Silver (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 16.20 Uhr:
    vielleicht dauert das ja auch 14 jahre so wie bei Walker.
  • Spenser (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 25.06.2019, 10.40 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    vielleicht dauert das ja auch 14 jahre so wie bei
    Walker.

    Im deutschen TV ist eben nichts unmöglich. Besser spät als nie ist ihr Motto ^^
  • Zoppo_Trump (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 13.24 Uhr:
    Hauptsache, die Schwingtür ist im Vorspann. Alles andere ist wurscht.
  • WesleyC (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 20.43 Uhr:
    Genau - und ein Playmate mit Bibi Blocksberg-Stimme tritt hüftschwingend ein ...
    Freu mich schon.
  • Phileas Fogg (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 30.06.2019, 15.16 Uhr:
    In Staffel 1 ist sie noch nicht dabei :-(
    Dafür dauert der Vorspann mit Einführung fast 3 Minuten, das dürfte die längste Intro sein für eine Serie mit 45 Minuten Folgen. Ab Staffel 2 ist es dann ein üblicher Vorspann MIT der Schwingtür!
    Nach dem Stunt der Woche ging es daraufhin auch mit dem Fall los.
    Eine der wenigen alten Serien, die ich heute wie damals gerne gucke.
  • Apokalypse (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 09.20 Uhr:
    Das muss man echt 3x mal lesen.
    Staffeln 1 bis 2 sind neu synchronisiert worden. Die Staffeln 3 bis 5 wurden jedoch nicht mehr neu synchronisiert, da Hans-Werner Bussinger, der deutsche Synchronsprecher von Colt Seavers, im Jahr 2009 völlig unerwartet verstarb.
    Check
    Warum gelten die Staffeln 3 - 5 als verschollen ? am 7. Juli kommt in Doppelfolgen die ZDF Synchronisation eine andere gibt es doch nicht, da Hans-Werner Bussinger mittlerweile verstorben ist.
  • VT 5081 (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 14.18 Uhr:
    Apokalypse schrieb:
    Warum gelten die Staffeln 3 - 5 als verschollen ?

    Oben steht doch eh die Mitvergangenheitsform - weil uns diese Folgen zwischen 2008 und kommendem Juli kein Sender gezeigt und auch kein Anbieter in gepreßter Form verkauft hat!
    Bin schon gespannt, wie gut das "alte Zeug" gealtert ist - die Neu-Synchro der ersten beiden Staffeln war IMO ganz nett, hätte aber nicht sein müssen.
  • Fall Guy (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 14.39 Uhr:
    Apokalypse schrieb:

    Warum gelten die Staffeln 3 - 5 als verschollen ?

    Verschollen ist wohl wirklich der falsche Begriff. Wie VT 5081 richtig schreibt, wurden die Folgen einfach nicht gezeigt, weil die Rechte der ZDF-Synchronfassung woanders liegen als die der neuen Synchronisation. Und was man so hört, verlangt der der Kirch Insolvenz-/Nachlassverwalter für die drei Staffeln immer noch viel Geld.
  • dermichel (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 16.57 Uhr:
    Fall Guy schrieb:
    Apokalypse schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Warum gelten die Staffeln 3 - 5 als verschollen
    ?
    Verschollen ist wohl wirklich der falsche Begriff.
    Wie VT 5081 richtig schreibt, wurden die Folgen
    einfach nicht gezeigt, weil die Rechte der
    ZDF-Synchronfassung woanders liegen als die der
    neuen Synchronisation. Und was man so hört,
    verlangt der der Kirch
    Insolvenz-/Nachlassverwalter für die drei
    Staffeln immer noch viel Geld.

    Das Geld, das der Verwalter wollte bzw. will, war auch der Grund, warum FOX die Serie neu Synchronisieren lies.
    Im Zuge dessen wurde im Pilotfilm auch eine Szene geschnitten bzw. der Sänger/Schauspieler James Williams verpixelt. Grund waren, wie bei so vielen Serien, die fehlenden Musikrechte.
  • Vicehead (geb. 1963) schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 23.40 Uhr:
    dermichel schrieb:
    Fall Guy schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Apokalypse schrieb:
    >
    --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum gelten die Staffeln 3 - 5 als
    verschollen
    > ?
    >
    > Verschollen ist wohl wirklich der falsche
    Begriff.
    > Wie VT 5081 richtig schreibt, wurden die Folgen
    > einfach nicht gezeigt, weil die Rechte der
    > ZDF-Synchronfassung woanders liegen als die der
    > neuen Synchronisation. Und was man so hört,
    > verlangt der der Kirch
    > Insolvenz-/Nachlassverwalter für die drei
    > Staffeln immer noch viel Geld.
    Das Geld, das der Verwalter wollte bzw. will, war
    auch der Grund, warum FOX die Serie neu
    Synchronisieren lies.
    Im Zuge dessen wurde im Pilotfilm auch eine Szene
    geschnitten bzw. der Sänger/Schauspieler James
    Williams verpixelt. Grund waren, wie bei so vielen
    Serien, die fehlenden Musikrechte.
    Der gute Mann hiess Paul Williams!
  • Mork-vom-Ork (geb. 1963) schrieb am 13.06.2019, 00.46 Uhr:
    Ich muss immer wieder darüber schmunzeln, wie ARD und ZDF in den 70er und 80er Jahren versucht haben uns Zuschauer "politisch zu erziehen".
    Es gibt wohl keine Serie aus dieser Zeit, die nicht von den öffentlich-rechtlichen Sendern verstümmelt wurde. Folgen mit angeblich zu herber Gewalt oder unbequemen Themen (Nazis o.ä.) wurden uns einfach vorenthalten. Zudem wurden viele Folgen gekürzt, damit sie ins Programm-Schema passten. Beispiel Dallas, wo jede Folge um ca. 2 Minuten gekürzt wurde, damit die Tagesthemen pünktlich beginnen konnten. 
    Und wenn es keine privaten Sender und das Internet nicht gäbe, sie würden es auch heute noch so machen. Der Begriff "Staatsfernsehen" trifft es da schon recht gut. ;-)
  • Chris7 (geb. 1974) schrieb am 12.06.2019, 23.10 Uhr:
    Die Staffeln 3 bis 5 galten regelrecht als verschollen, da diese bis heute auch nicht in deutscher Fassung auf DVD erschienen sind.>

    Die Folgen waren niemals (!) verschollen, aber kein Fernsehsender wollte eine immens hohe Summe für die Ausstrahlung dieser Episoden (Lizenzen für die gespielten Songs dort bzw. wer sollte wie viel Geld für seine Songs bekommen?!) ausgeben und zeigte sie daher nicht. Das ist die einzige Erklärung.
    (Eventuell lag die Serie im Leo-Kirch-Archiv und konnte nur für viel Geld lizensiert werden?!)
  • Chris7 (geb. 1974) schrieb am 12.06.2019, 23.03 Uhr:
    @ xy:
    Man hat damals alle Episoden der 1. und 2. US-Season (immerhin 44 Episoden!) neu eingesprochen, da man nicht an die durch Leo Kirch synchronisierten Episoden herankam - wollte man denn nicht eine stattliche Summe für die in der 80ern im ZDF gelaufenen Episoden springen lassen (pro Folge 5000 Euro???? - das schließt natürlich auch die Lizenzen für die Songs, die in diesen Episoden gespielt wurden, ein.)
    Da man aber nicht nur 20 nachträglich synchronisierte Episoden rausbringen wollte, sondern - wenn schon, denn schon - ganze Seasons, war keine andere Möglichkeit gegeben, als alles noch mal neu zu synchronisieren. Zu der Entscheidung kann man stehen wie man will.
    Zum Glück habe ich alle alten 90 ZDF-Episoden von der 2000er-SUNSET-Ausstrahlung (PayTv) bekommen können, sie sind also nicht "verschollen" wie manche "Simon & Simon"-Folgen der späteren Seasons.
  • mvdw77 schrieb am 19.08.2020, 20.59 Uhr:
    Hallo. Suche Unternehmen Kokusnuss Teil 1 und 2 in der alten ZDF Synchro. 
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 22.49 Uhr:
    TV Wunschliste schrieb:
    Nitro hat nun allerdings die Wünsche vieler Fans
    erhört und sich die Lizenzrechte an den Staffeln
    3 bis 5 in der alten Arena-Synchronfassung aus den
    1980er Jahren gesichert und wird diese ab dem 7.
    Juli nach langer Wartezeit am Wochenende
    wiederholen. Kleiner Wermutstropfen: Da auch aus
    diesen Staffeln damals einige Folgen nicht auf
    Deutsch synchronisiert wurden und von diesen - wie
    oben erläutert - bis heute keine deutsche Fassung
    existiert, werden diese nicht gezeigt.

    Was spricht gegen eine "OmU"-Ausstrahlung wie beim Pilotfilm von "Starsky & Hutch"? (Notfalls im tiefsten Nachtprogramm...)
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 23.01 Uhr:
    VT 5081 schrieb:
    TV Wunschliste schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Nitro hat nun allerdings die Wünsche vieler
    Fans
    > erhört und sich die Lizenzrechte an den
    Staffeln
    > 3 bis 5 in der alten Arena-Synchronfassung aus
    den
    > 1980er Jahren gesichert und wird diese ab dem
    7.
    > Juli nach langer Wartezeit am Wochenende
    > wiederholen. Kleiner Wermutstropfen: Da auch
    aus
    > diesen Staffeln damals einige Folgen nicht auf
    > Deutsch synchronisiert wurden und von diesen -
    wie
    > oben erläutert - bis heute keine deutsche
    Fassung
    > existiert, werden diese nicht gezeigt.
    Was spricht gegen eine "OmU"-Ausstrahlung wie beim
    Pilotfilm von "Starsky & Hutch"? (Notfalls im
    tiefsten Nachtprogramm...)

    Weil in Deutschland, bzw. die Zuschauer es nicht so gerne schauen?
  • Rikko schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 10.33 Uhr:
    faxe61 schrieb:
    VT 5081 schrieb:
    --------------------------------------------------
    > Was spricht gegen eine "OmU"-Ausstrahlung wie
    beim
    > Pilotfilm von "Starsky & Hutch"? (Notfalls im
    > tiefsten Nachtprogramm...)
    Weil in Deutschland, bzw. die Zuschauer es nicht
    so gerne schauen?

    Ja leider. Man spricht englisch im Urlaub oder beruflich, aber im Fernsehen muss leider alles synchronisiert sein.
  • Zoppo_Trump schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 13.23 Uhr:
    Gelöscht.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 19.30 Uhr:
    weil der deutsche Bürger einfach zu blöd ist sich Dinge im Original mit UT anzuschauen,
    das habe ich nie verstanden, wozu hat man englisch in der Schule gehabt ...
    Ich würde mich freuen wenn bei jeder Serienausstrahlung der O-Ton zur verfügung stehen
    würde.
  • VT 5081 schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 19.58 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    weil der deutsche Bürger einfach zu blöd ist
    sich Dinge im Original mit UT anzuschauen,
    das habe ich nie verstanden, wozu hat man englisch
    in der Schule gehabt ...

    Damit man dann die amerikanischen Dialekt-"Nuschler" erst recht nicht versteht. *fg* (Aber bei "Downton Abbey" hätte man vielleicht mehr Erfolg gehabt... ;-)) )
    Ich würde mich freuen wenn bei jeder
    Serienausstrahlung der O-Ton zur verfügung
    stehen würde.

    Und sei's nur, um mal kurz auszutesten, wie gut die deutschen Synchronstimmen "passen" oder wo man mit diesem oder jenem Wortspiel eigentlich ursprünglich hinwollte...
    (Beliebte Ausrede, warum Zweikanal-Ton wieder mal nicht "geht", sind übrigens einmal mehr Lizenzen, Rechte und Kosten dafür.)
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 20.43 Uhr:
    jedem das seine, ganz ehrlich neue Serien werden bis Ausnahmen nur im O-Ton geschaut, ebenso wie aktuelle Filme, macht mehr Spaß, außerdem haben die englischen Tonspuren
    der BDs mehr bums als die deutschen, weil die optimal abmixen.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 22.08 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    jedem das seine, ganz ehrlich neue Serien werden
    bis Ausnahmen nur im O-Ton geschaut, ebenso wie
    aktuelle Filme, macht mehr Spaß, außerdem haben
    die englischen Tonspuren
    der BDs mehr bums als die deutschen, weil die
    optimal abmixen.

    Den letzten Satz halte ich für eine gewagte Aussage.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 13.06.2019, 22.36 Uhr:
    faxe61 schrieb:
    Mr.Silver schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > jedem das seine, ganz ehrlich neue Serien
    werden
    > bis Ausnahmen nur im O-Ton geschaut, ebenso wie
    > aktuelle Filme, macht mehr Spaß, außerdem
    haben
    > die englischen Tonspuren
    > der BDs mehr bums als die deutschen, weil die
    > optimal abmixen.
    Den letzten Satz halte ich für eine gewagte
    Aussage.

    Das halte ich auch für gewagt. Vor allem, weil bei neuen Filmen das Sounddesign 1:1 vom Original übernommen wird.
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 13.57 Uhr:
    meisten ist die englische Spur DTS Master 7.1 und bei den deutschen 5.1,
    was soll daran gewagt sein ...
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 22.56 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    meisten ist die englische Spur DTS Master 7.1 und
    bei den deutschen 5.1,
    was soll daran gewagt sein ...

    Unnötiger Kram.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 15.06.2019, 01.53 Uhr:
    Mr.Silver schrieb:
    meisten ist die englische Spur DTS Master 7.1 und
    bei den deutschen 5.1,
    was soll daran gewagt sein ...

    Und jetzt? Du schreibst meisten... Dann aber Quellen, bitte schön.
    Und wie hörst du es raus zuhause und nicht im Kino?
    Ich sehe/lese da keinen so grossen Unterschied - ausser du hast ein Kinozimmer.
    https://blog.teufel.de/dts-hd-master-audio-die-macht-auf-der-blu-ray-disc/
  • Mr.Silver schrieb via tvforen.de am 24.06.2019, 16.19 Uhr:
    ins Kino gehe ich schon seit 6 Jahren nicht mehr, Kinozimmer
    habe ich nmit Sicherheit nicht, eine ganz normale Anlage, und da hört man
    deutlich den Unterschied, dt. Fassung muss hochgedreht werden und die englische
    meistens runter.
    Und Quellen kannst du dir selber suchen, Onkel google hilft dabei.
  • Blue7 (geb. 1984) schrieb am 12.06.2019, 21.08 Uhr:
    Annie die Frage ist eher ob NITRO das dürfte, da man europaweit frei empfangbar ist
  • faxe61 (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 20.25 Uhr:
    Glenn Riedmeier/TV Wunschliste
    In Deutschland wurde die Kultserie erstmals im Frühjahr 1983 im Vorabendprogramm des ZDF ausgestrahlt. Allerdings wurden - wie so häufig damals - nicht alle 113 produzierten Folgen synchronisiert und gezeigt. Einige Episoden wurden ausgelassen. Für eine DVD-Veröffentlichung wurden die Staffeln 1 und 2 in den Jahren 2007 und 2008 komplett neu synchronisiert. Die damaligen Sprecher der drei Hauptcharaktere - Hans-Werner Bussinger, Thomas Danneberg und Susanna Bonaséwicz - wurden für die Neusynchro wieder zurückgebracht. Einige Zeit später wurden die bislang ungezeigten Episoden in der neuen Fassung auch erstmals im deutschen Fernsehen bei Das Vierte bzw. Nitro gesendet.>

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wurden nur Staffeln 1-2 neu eingesprochen, also alle Folgen dieser beiden Staffeln.
    Die Staffeln 3 bis 5 wurden jedoch nicht mehr neu synchronisiert, da Hans-Werner Bussinger, der deutsche Synchronsprecher von Colt Seavers, im Jahr 2009 völlig unerwartet verstarb. Die Synchronarbeiten wurden daraufhin eingestellt. Dies hatte zur Folge, dass seit 2008 im deutschen Fernsehen lediglich die ersten beiden Staffeln wiederholt wurden. Die Staffeln 3 bis 5 galten regelrecht als verschollen, da diese bis heute auch nicht in deutscher Fassung auf DVD erschienen sind.>

    Da habe ich ein Verständnisproblem: Was kann als verschollen gelten, was es nie gegeben hat? Ist das irgendeine Grüchteküche aus dem Netz und was hier wieder neu aufgekocht/bzw. geklärt werden sollte?
  • dermichel (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 21.15 Uhr:
    faxe61 schrieb:
    Da habe ich ein Verständnisproblem: Was kann als
    verschollen gelten, was es nie gegeben hat? Ist
    das irgendeine Grüchteküche aus dem Netz und was
    hier wieder neu aufgekocht/bzw. geklärt werden
    sollte?

    Mit verschollen waren die ursprünglichen Synchronfassungen der Staffeln 3-5 gemeint.
  • faxe61 (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 21.54 Uhr:
    dermichel schrieb:
    faxe61 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Da habe ich ein Verständnisproblem: Was kann
    als
    > verschollen gelten, was es nie gegeben hat? Ist
    > das irgendeine Grüchteküche aus dem Netz und
    was
    > hier wieder neu aufgekocht/bzw. geklärt werden
    > sollte?
    Mit verschollen waren die ursprünglichen
    Synchronfassungen der Staffeln 3-5 gemeint.

    Danke. Das konnte ich nicht so ganz herauslesen.
    Ich sollte es eigentlich wissen; da ich in dieser Zeit aufgewachsen bin.
  • xy (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 22.36 Uhr:
    Noch besser wäre es, wenn man auch die ersten beiden Staffeln noch einmal in der ursprünglichen Synchronfassung wiederholen würde. Ich finde es sowieso seltsam, dass man bei der Neusynchronisation auch alle bereits synchronisierten Folgen der Staffeln I+II neu einsprechen ließ. Rückblickend wäre es doch viel sinnvoller gewesen, sich auf sämtliche der noch nicht synchronisierten Episoden (aus allen Staffeln) zu beschränken. Dann würde es heute zu jeder Folge eine deutsche Synchronfassung geben.
  • Snake Plissken (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 22.49 Uhr:
    xy schrieb:
    Noch besser wäre es, wenn man auch die ersten
    beiden Staffeln noch einmal in der ursprünglichen
    Synchronfassung wiederholen würde. Ich finde es
    sowieso seltsam, dass man bei der
    Neusynchronisation auch alle bereits
    synchronisierten Folgen der Staffeln I+II neu
    einsprechen ließ. Rückblickend wäre es doch
    viel sinnvoller gewesen, sich auf sämtliche der
    noch nicht synchronisierten Episoden (aus allen
    Staffeln) zu beschränken. Dann würde es heute zu
    jeder Folge eine deutsche Synchronfassung geben.

    Das habe ich auch nie ganz verstanden. Bei Colt Seavers gabs ja keine geschnittenen Szenen, soweit ich weiß. Da war es doch überflüssig, die ganzen Folgen neu zu synchronisieren.
    Eine Synchro sämtlicher fehlender Folgen wäre viel besser gewesen.
    Jetzt ist es zu spät :-(
    Snake
  • faxe61 (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 12.06.2019, 22.57 Uhr:
    xy schrieb:
    Noch besser wäre es, wenn man auch die ersten
    beiden Staffeln noch einmal in der ursprünglichen
    Synchronfassung wiederholen würde. Ich finde es
    sowieso seltsam, dass man bei der
    Neusynchronisation auch alle bereits
    synchronisierten Folgen der Staffeln I+II neu
    einsprechen ließ. Rückblickend wäre es doch
    viel sinnvoller gewesen, sich auf sämtliche der
    noch nicht synchronisierten Episoden (aus allen
    Staffeln) zu beschränken. Dann würde es heute zu
    jeder Folge eine deutsche Synchronfassung geben.

    In gewisser Weise macht es schon Sinn: Die Stimmen der Sprecher haben sich auch leicht verändert. Keine so gute Begründung von mir. Ich weiss auch nicht, in wie weit auch der Text/Sprache angepasst wurden.
    Wenn ich es richtig interpretiere gibt es keine deutsche Fassung von den den Staffeln 3-5 im Archiv. Es werden aber bestimmt noch Mitschnitte von privat vorliegen.
    Aber so etwas kann man dann nur als "Fan-Label" machen.
  • Spenser (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 01.01 Uhr:
    Snake Plissken schrieb:
    xy schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Noch besser wäre es, wenn man auch die ersten
    > beiden Staffeln noch einmal in der
    ursprünglichen
    > Synchronfassung wiederholen würde. Ich finde
    es
    > sowieso seltsam, dass man bei der
    > Neusynchronisation auch alle bereits
    > synchronisierten Folgen der Staffeln I+II neu
    > einsprechen ließ. Rückblickend wäre es doch
    > viel sinnvoller gewesen, sich auf sämtliche
    der
    > noch nicht synchronisierten Episoden (aus allen
    > Staffeln) zu beschränken. Dann würde es heute
    zu
    > jeder Folge eine deutsche Synchronfassung
    geben.
    Das habe ich auch nie ganz verstanden. Bei Colt
    Seavers gabs ja keine geschnittenen Szenen, soweit
    ich weiß. Da war es doch überflüssig, die
    ganzen Folgen neu zu synchronisieren.
    Eine Synchro sämtlicher fehlender Folgen wäre
    viel besser gewesen.
    Jetzt ist es zu spät :-(
    Snake
    Ganz einfach! Leo Kirch (jetzt dessen Erben) haben die Rechte der Serie und haben für diese Rechte sehr viel Geld verlangt. Für den DVD Release war es da sogar günstiger, die ersten 2 Staffeln neu zu synchronisieren (was absolut richtig war, als diesen Raffzahn das Geld in den Rachen zu werfen)
    Das der DVD Release nicht weiterging, weil Bussinger verstarb ist übrigens Quatsch - es wurde nicht fortgesetzt, weil die VK Zahlen zu gering waren, da die Herstellung durch die neue Synchro nicht billig war. Bussinger hatte damals noch gelebt und hätte durchaus weitermachen können. Jetzt natürlich nicht mehr. Bussinger ist tot, Danneberg im Ruhestand durch seine schlechte Gesundheit.
    NITRO hat das Geld jetzt offenbar gezahlt oder die Kirch Gruppe hat ihre Forderungen gesenkt.
  • xy (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 01.08 Uhr:
    Du meinst, die Kirch-Erben haben die Rechte an der ursprünglichen deutschen Synchronfassung (nicht an der Serie selbst). Das war mir nicht bewusst, da ich dachte, mit der Kirch-Pleite wären zwecks Schuldentilgung auch sämtliche Rechte verkauft oder gepfändet worden.
    Weißt Du, an welchen Synchronfassungen (zu welchen Serien und Filmen) die Kirch-Erben auch noch entsprechende Rechte haben? Kindersendungen sind wohl nicht betroffen. Das wurde ja schon in den 90ern alles an EM.TV und später Studio100 verkauft.
  • Spenser (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 12.37 Uhr:
    xy schrieb:
    Du meinst, die Kirch-Erben haben die Rechte an der
    ursprünglichen deutschen Synchronfassung (nicht
    an der Serie selbst). Das war mir nicht bewusst,
    da ich dachte, mit der Kirch-Pleite wären zwecks
    Schuldentilgung auch sämtliche Rechte verkauft
    oder gepfändet worden.
    Weißt Du, an welchen Synchronfassungen (zu
    welchen Serien und Filmen) die Kirch-Erben auch
    noch entsprechende Rechte haben? Kindersendungen
    sind wohl nicht betroffen. Das wurde ja schon in
    den 90ern alles an EM.TV und später Studio100
    verkauft.

    Ich meine es nicht nur, ich weiß es ;) Es war damals ja auch auf mehreren Seiten nachzulesen gewesen.
    Die Kirch Gruppe hat sehr viele Serienschätze in ihrem Keller, zumeist eben auch serien, die schon länger nicht mehr wiederholt wurden, eine genaue Liste gibts da nicht, aber ich nehme an, dass dort auch Serien wie "Spenser", "Palm beach Duo" und evtl. "NYPD Blue" liegen. Es ist wirklich traurig, dass gerade die Kirch gruppe durch ihre hohen Lizenanforderungen für Sende und DVD Vertrieb soviel Geld haben wollen, worunter letztendlich nur der Fan selbst bestraft wird. Zumal...wenn die Rechte sich keiner leisten kann, kann auch Kirch damit kein Geld machen und so das Unternehmen finanziell eh angeschlagen ist, sollte man lieber von den Forderungen runtergehen, damit überhaupt Geld darüber in die Kasse kommen kann - ist jetzt meine Meinung.
    Gerade bei "Ein Colt für alle Fälle" sickerte das vor Jahren durch, man versuchte vergeblich sich zu einigen, doch Kirch ging nicht herunter, so dass sich der DVD Vertrieb entschied, eine Neusynchro zu machen, die eben letztendlich günstiger war als die teuren Lizenzgebühren an Kirch zu überweisen. Es gab damals sogar ein komplett neues Casting dafür, wobei sich alle 3 damaligen Stimmen wieder durchsetzten (Ausnahme eben Markie Post ; aber sie war ja auch keine wirklich Hauptdarstellerin) Der Vorteil war eben dabei auch, dass die früher nie synchronisierten Folgen nun auch dabei waren.
    Übrigens. ob das ZDF, also die Alt-Synchro, die Folgen damals uncut gezeigt hat, wie hier ja behauptet wird, will ich nicht unbedingt unterschreiben. In den 60er - 80er Jahren wurden sehr viele Serien gehkürzt, zum Teil stark gekürzt, damit sie ins deutsche Sendeschema passen und der Platz für die Werbung auch passt. Ich habe mir aber noch nie die Arbeit gemacht, zu kontrollieren, ob auch diese Serie davon betroffen ist.
  • Fall Guy (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 14.37 Uhr:
    Spenser schrieb:
    Es gab damals sogar ein
    komplett neues Casting dafür, wobei sich alle 3
    damaligen Stimmen wieder durchsetzten (Ausnahme
    eben Markie Post ; aber sie war ja auch keine
    wirklich Hauptdarstellerin)

    Du meinst Jo Ann Pflug.
    Übrigens. ob das ZDF, also die Alt-Synchro, die
    Folgen damals uncut gezeigt hat, wie hier ja
    behauptet wird, will ich nicht unbedingt
    unterschreiben.

    Auf mehr als eine handvoll Folgen komme ich nicht, wo in der Handlung ein Schnitt angesetzt wurde. Die Vorabendserien mussten weniger in ein Zeitkorsett passen als ihre Pendants im Hauptabendprogramm.
  • xy (geb. 1984) schrieb via tvforen.de am 14.06.2019, 15.41 Uhr:
    Spenser schrieb:
    Die Kirch Gruppe hat sehr viele Serienschätze in
    ihrem Keller, zumeist eben auch serien, die schon
    länger nicht mehr wiederholt wurden, eine genaue
    Liste gibts da nicht, aber ich nehme an, dass dort
    auch Serien wie "Spenser", "Palm beach Duo" und
    evtl. "NYPD Blue" liegen.

    Auf Sat.1 Gold wurden und werden etliche Serien gezeigt, welche seinerzeit im Auftrag von Firmen der Kirch-Gruppe (wie BetaFilm und TaurusFilm) synchronisiert wurden - zumindest die Folgen, die ausschließlich im Privatfernsehen liefen. Liegen denn die Rechte an den deutschen Synchronfassungen von "Bezaubernde Jeannie", "Hotel", "Love Boat", "Remington Steele" usw. immer noch bei den Kirch-Erben? Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Viele Rechte wurden doch bestimmt komplett an die Unternehmen, die im Rechtebesitz des Bildmaterials sind, abgetreten. Oder es war von vornherein so geregelt, dass die Urlizenz an den dt. Synchronfassungen bei den ausländischen Produktionsfirmen blieb. Sonst wären viele DVD-Veröffentlichungen bzw. Ausstrahlungen vermutlich nicht möglich gewesen.
  • Annie schrieb am 12.06.2019, 19.36 Uhr:
    Endlich... Aber als echter Fan macht es auch nichts, daß die nicht synchronisierten Folgen im Original gesendet werden würden ...!