Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Linda Zervakis präsentiert Sonderausgabe der NDR-Satireshow
Bild: NDR
"extra 3" macht deutsches "Saturday Night Live"/Bild: NDR

Das langjährige Satiremagazin "extra 3" experimentiert zum Jahresende: Am Samstag, 21. Dezember, ist im NDR Fernsehen um 23.15 Uhr "extra 3 Night Live" zu sehen. Die einstündige Sondersendung wandelt auf den Spuren der US-Kultsendung "Saturday Night Live", das heißt: Ausnahmesweise gibt es keine Satire in Form von Beiträgen und Stand-ups mit Christian Ehring, sondern Live-Sketche und Musik vor Publikum.

Als prominente Gastgeberin fungiert "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis, die in 60 Minuten ihren ganz persönlichen Irrsinn des Jahres 2019 Revue passieren lässt - mit viel Ironie, satirischem Biss und doppeltem Boden, wie man es vom "extra 3"-Team gewohnt ist. So erlebt Zervakis in Live-Sketchen noch einmal verrückte Momente der vergangenen zwölf Monate nach, die genauso (oder so ähnlich) in ihrem Jahr passiert sein könnten: von der allgegenwärtigen Scham des Fliegens, dem Irrsinn rund um die Ernährung, maroden Schulen, Kommunikationspannen durch die Handy-Autokorrektur oder dem Chaos der Deutschen Bahn.

Das Sketch-Ensemble besteht aus den Schauspielern Max Giermann, Judith Richter, Holger Stockhaus, Petra Nadolny und Cem-Ali Gültekin. Als "Selbstoptimierungscoach" steht Linda Zervakis zudem Maxi Schafroth beratend zur Seite, bekannt als Moderator des "realen Irrsinns XXL". Abgerundet wird die Show - ganz im Stil des amerikanischen Vorbilds - mit Musik. Die HipHop-Combo Fettes Brot fungiert nicht einfach nur als Showband, sondern wird auch ihre Hits "Jein", "Nordisch By Nature", "Schwule Mädchen" oder "Emanuela" ganz im "extra 3"-Stil exklusiv für die Show ironisch umtexten und thematisch dem Irrsinn des Jahresrückblicks anpassen.

"Saturday Night Live" ist in den Vereinigten Staaten seit 1975 auf Sendung und zum Kulturgut geworden. Produziert wird die NBC-Show seit Beginn aus dem Studio 8H im NBC-Hauptgebäude in New York. Ein wöchentlich wechselnder Prominenter fungiert als Gastgeber und spielt in den Sketchen mit einem festen Ensemble mit. Zahlreiche Comedians konnten das Format als Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere nutzen, darunter Chevy Chase, Eddie Murphy, James Belushi, Mike Myers, Chris Rock, Will Ferrell, Andy Samberg, Amy Poehler, Tina Fey und Sarah Silverman.

In Deutschland adaptierten Hugo Egon Balder und Jacky Dreksler das Format als "RTL Samstag Nacht", das von 1993 bis 1998 produziert wurde. Auch hier diente die Sendung als Sprungbrett für viele heute bekannte Comedians und Schauspieler, wie Esther Schweins, Wigald Boning, Olli Dittrich, Stefan Jürgens, Mirco Nontschew und Tanja Schumann. 2014 versuchte sich die bildundtonfabrik an einer neuen, recht freien Adaption. "Die unwahrscheinlichen Ereignisse im Leben von ..." war im WDR zu sehen, doch nach nur zwei Staffeln wurde das Experiment wieder beendet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • ReCon schrieb am 22.11.2019, 20.26 Uhr:
    ReConHm, da werden die schlechten Elemente von Extra 3 vermehrt und die guten weggelassen.
  • James Finlaysons Assistent schrieb via tvforen.de am 22.11.2019, 01.24 Uhr:
    James Finlaysons AssistentDa wird bei der Aufzählung der Komiker,
    die durch "Saturday Night Live" bekannt wurden,
    wirklich die allererste Besetzung ausgelassen,
    die noch heute jeder kennt?

    Dan Aykroyd! John Belushi! Bill Murray! Steve Martin!