Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Forsthaus Falkenau": Umzug und Neubeginn im Oktober

30.08.2011, 12.16 Uhr - Michael Brandes/TV Wunschliste in National
ZDF-Vorabendserie wurde gründlich überarbeitet
Hardy Krüger jr. und Manou Lubowski
Bild: ZDF/Elke Werner
"Forsthaus Falkenau": Umzug und Neubeginn im Oktober/Bild: ZDF/Elke Werner

Nach eineinhalb Jahren Pause setzt das ZDF seine Vorabend-Serie "Forsthaus Falkenau" im Oktober fort. Ein umfangreicher Neubeginn steht bevor: Zahlreiche Darsteller wurden ausgetauscht, zudem wird ein neuer Handlungsort eingeführt. Den Förster Stefan Leitner (Hardy Krüger jr.) zieht es vom Bayerischen Wald an den Ammersee. Das oberbayerische Voralpenland und die Seenregion rund um Starnberger- und Ammersee sollen den Geschichten neue Horizonte eröffnen. Neben einem neuen Vorspann mit neuer Titelmusik wird auch eine zeitgemäßere Inszenierung angestrebt.

In der Auftaktepisode erhält Stefan Leitner ein verlockendes Angebot: In Störzing, einer idyllischen Gemeinde am Ammersee, wird dringend ein neuer Förster gesucht. Da Leitners Engagement für die Natur offenbar weit über die Grenzen des Bayerischen Waldes hinaus bekannt ist, wird ihm die Stelle angeboten. In Störzing könnte er nicht nur als Förster arbeiten, sondern zugleich auch einen Naturpark für die gesamte Seeregion realisieren. Seine Freundin Marie Stadler (Gisa Zach) und Tochter Lisa (Paulina Schwab) folgen ihm schließlich in das neue Forsthaus.

"Wir wollten die Serie nicht neu erfinden, das wäre weder dem bisherigen Erfolg noch den vielen Fans der Serie gerecht geworden", erklärt Produzent Rudi Pitzl. Dennoch bestehe aufgrund der Neuerungen die Möglichkeit, Modernisierungen vorzunehmen und die Serie mit frischen Gesichtern zu bereichern. "Natürlich war es keine leichte Entscheidung, da wir viele Schauspieler gehen lassen mussten, die seit vielen Jahren das Bild der Serie mit prägten. Bei der Besetzung der vielen neuen Rollen legten wir besonderen Wert auf einen harmonischen Mix aus bekannten Namen und jungen Talenten", so Pitzl weiter. "Die Geschichten drehen sich nach wie vor um Themen rund um Familie und Natur. Neu ist beispielsweise der von unserem Förster aufzubauende Naturpark und das angegliederte Walderlebniszentrum. Dabei bietet der Spagat zwischen Ökologie und Ökonomie nach wie vor auch im 'Forsthaus Falkenau' Konfliktpotential."

Zu den neuen Darstellern zählen Markus Ertelt als Forstwirt Ronald Badstuber, Eva-Maria Reichert als Forstwirtin Eva Dacher, Manou Lubowski als Störzings Bürgermeister Peter Kögl, Petra Zieser als Molkereibesitzerin Maria Grandl, Alexander Becht als ihr BWL-studierender Sohn Konstantin, Sabrina White als verwitwete Waldbäuerin Petra Gebauer, Eisi Gulp als Biobauer Xaver Gammerdinger und Johann Schuler als mächtiger Großbauer Franz Berhammer.

Die 22. Staffel (15 Episoden) wird ab dem 7. Oktober immer freitags um 19.25 Uhr ausgestrahlt. Direkt im Anschluss beginnt im Januar 2012 bereits die 23. Staffel mit 13 weiteren neuen Folgen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Pit-Ffm schrieb am 04.09.2011, 08.36 Uhr:
    Pit-FfmTja, man meint wohl "neue Besen kehren gut". Die kehren aber nur anders. Ob gut, wird sich rausstellen. Ich finde nur den Titel etwas seltsam - nimmt er denn auch sein Revier Falkenau mit...
  • #74811 schrieb am 03.09.2011, 16.53 Uhr:
    #74811Was verspricht sich das ZDF davon? Umzug, neue Darsteller usw. Als Stammzuschauer vom Forsthaus werde ich mich jetzt von dieser wunderschönen Serie verabschieden, der ich über all den Jahren treu geblieben war.
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 30.08.2011, 20.54 Uhr:
    Mike (1)Die 3. Veränderung...ich weiß nicht ob das der Serie gut tut. Ich z.B. schaus seit der 1. Veränderung schon gar nicht mehr.
    Man hätte Forsthaus Falkenau mit dem Ausstieg von Christian Wolff beenden sollen.