Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Helden am Herd": arte zeigt dänische Comedyserie

10.07.2017, 17.00 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
"Feed the Beast"-Original ab Ende August
"Helden am Herd"
Bild: arte
"Helden am Herd": arte zeigt dänische Comedyserie/Bild: arte

arte hat den Termin für die schon länger angekündigte Deutschlandpremiere von "Helden am Herd" bekannt gegeben. Die achtteilige erste Staffel der dänischen Comedyserie von Kim Fupz Aakeson wird in zwei Blöcken à vier Folgen am 31. August und am 7. September jeweils ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Die Serie erzählt von zwei ungleichen Freunden: Thomas (Martin Buch) ist ein begabter, aber arbeitsloser Sommelier, der um seine Frau trauert, die bei einem Autounfall ums Leben kam. Er wurde depressiv und zum Säufer. Sein Sohn Niklas ist seit dem Tod der Mutter verstummt. Thomas weiß, dass er sein Leben wieder ordnen muss, doch er kann sich noch nicht einmal dazu aufraffen, die Wohnung aufzuräumen. Gerade als er kurz davor ist, auch noch das Sorgerecht für seinen Sohn zu verlieren, taucht sein Freund Dion (Esben Dalgaard Andersen) auf - ein genialer Koch und Krimineller, der frisch aus dem Knast entlassen wurde. Mit ihm will Thomas endlich das Restaurant ihrer Träume eröffnen, was für ihn darüber hinaus die einzige Chance darstellt, seine Schulden an den Mafiabos "Zahnfee" zurückzuzahlen...

Die Serie lief unter dem Titel "Bankerot" zwei Staffeln lang mit insgesamt 16 Folgen im dänischen Fernwehen. 2016 gab es beim US-Kabelsender AMC ein amerikanisches Remake zu sehen: In "Feed the Beast" spielten "Friends"-Star David Schwimmer und Jim Sturgess die zwei ungleichen Freunde - die Serie findet sich aktuell im Angebot des Streaming-Dienstes Netflix. Autor Kim Fupz Aakeson schrieb unter anderem die Drehbücher für David Mackenzies "Perfect Sense" (2011) mit Ewan McGregor und Eva Green. Auf dem Hamburger Filmfest 2012 wurde er für sein Drama "Gnade" (2012) mit Jürgen Vogel und Birgit Minichmayr mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare