Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Luke Mockridge, Palina Rojinski und Co. improvisieren ab Juli
"Jetzt wird's schräg": Bernhard Hoëcker, Markus Krebs und Luke Mockridge (v.l.n.r.)
Bild: Sat.1/Willi Weber
"Jetzt wird's schräg": Starttermin und Teilnehmer der neuen Comedyshow bekannt/Bild: Sat.1/Willi Weber

Der Starttermin für die neue Impro-Comedyshow "Jetzt wird's schräg" steht fest. Sat.1 zeigt sie ab 18. Juli auf einem vielversprechenden Sendeplatz: Jeweils freitags um 22.30 Uhr ist sie direkt im Anschluss an die zweite Staffel der erfolgreichen Tanzshow "Got to Dance" zu sehen, die am gleichen Tag startet. Vier Ausgaben wurden Anfang Mai in Köln aufgezeichnet. Als Moderator fungiert das neue Sat.1-Gesicht Jochen Schropp.

"Jetzt wird's schräg" ist eine Adaption der erfolgreichen französischen Sendung "Anything goes", die bereits in 14 Länder verkauft wurde und international unter dem Titel "Slide Show" vermarktet wird. In der Show improvisieren Comedians und andere Prominente auf einer 22,5 Grad schiefen Bühne, und müssen sich in spontanen Gesangs-, Tanz- und Sketcheinlagen beweisen. Eine Disziplin heißt beispielsweise "Bodystabieren": Zwei Kandidaten sollen miteinander Buchstaben und letztendlich ein Wort bilden. In der "Dunkelkammer" müssen sich die Teilnehmer außerdem in völliger Dunkelheit vorantasten, während die Zuschauer alles per Infrarotkamera verfolgen können.

Pro Folge tritt ein wechselndes Ensemble aus Comedians und Schauspielern an:

18. Juli: Palina Rojinski, Christian Schulte-Loh, Susan Sideropoulos, Philip Simon, Oliver Wnuk und Volker "Zack" Michalowski

25. Juli: Lisa Feller, Maxi Gstettenbauer, Bernhard Hoëcker, Markus Krebs, Rebecca Mir, Luke Mockridge und Massimo Sinató

1. August: Enissa Amani, Bürger Lars Dietrich, Amiaz Habtu, Mickie Krause, Luke Mockridge und Tahnee Schaffarczyk

8. August: Oliver Beerhenke, Jochen Bendel, Bastian Bielendorfer, Claudelle Deckert, Marek Fis, Luke Mockridge und Ruth Moschner


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare