Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Satirischer Blick auf Corona-Verschwörungstheorien
"Kalkofes Mattscheibe"
Tele 5/Gert Krautbauer
"Kalkofes Mattscheibe": Neues Internet-Special bei Tele 5/Tele 5/Gert Krautbauer

Oliver Kalkofes satirischer Blick auf das Programm des deutschen Fernsehens geht online:  "Kalkofes Mattscheibe" meldet sich am Freitag, den 25. September um 20.15 Uhr mit einem neuen Internet-Special bei Tele 5 zurück. Diesmal nimmt der Satiriker die Verschwörungstheorien von Influencern und Prominenten zum aktuellen Thema Corona-Pandemie aufs Korn.

Der Coronavirus hat längst auch das Internet infiziert. Der sogenannte "Doofid-20"-Virus greift massiv um sich und sorgt dafür, dass die Verdummung voranschreitet. Für seinen Heimatsender wird der 54-Jährige zu Chef-Influenzer und Virologe Dr. Oliver Kalkofe - vor laufender Kamera nimmt er nun Stellung und verrät uns das Gegenmittel gegen verschwurbelte Verschwörungstheorien und völlig unbekannte Wahrheiten in seiner satirischen Sprechstunde. Vorsicht vor Ansteckung mit dem neuen Blödheits-Keim ist geboten, etwa bei Channelings mit Elvis Presley, beim Fußball-Boulevardzeitung-Bauernwerbetheater mit Marcel Reich und Zukunftsvoraussehen mit Xavier Naidoo und Eva Herman sowie bei crazy Schweizer Bergdoktoren und Wut-Teenies - gewürzt mit einer ordentlichen Portion Humor in hohen, wirksamen Dosen.

Oliver Kalkofe erfreut sich mit seiner satirischen Fernsehsendung "Kalkofes Mattscheibe" seit 1994 großer Beliebtheit. Anfangs auf  Premiere fand die mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnete Sendung im Laufe der Zeit auf  ProSieben und seit 2012 bei Tele 5 eine Heimat. Dort wurde bis 2016 regelmäßig "Kalkofes Mattscheibe Rekalked" ausgestrahlt, seitdem meldet er sich neben seinem traditionellen Jahresrückblick "Fresse!" vor allem in Spezialausgaben zu Wort. Im vergangenen Jahr wurde das 25-jährige Jubiläum mit zahlreichen prominenten Gästen in einer Sondersendung gefeiert (TV Wunschliste berichtete).

Aktuell macht der kleine Spartensender Tele 5 jedoch eine gewaltige Wandlung durch: Der Konzern Discovery Deutschland hat den Sender vom unabhängigen deutschen Medienunternehmen Leonine gekauft (TV Wunschliste berichtete). Kurz danach trat der Geschäftsführer von Tele 5, Kai Blasberg, mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurück (TV Wunschliste berichtete). Ob Oliver Kalkofe mit seiner "Mattscheibe" und der erfolgreichen  "SchleFaZ"-Reihe auch unter neuer Führung weiterhin zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Johnnn schrieb am 10.09.2020, 12.38 Uhr:
    Der Held meiner Jugend is back Endlich wieder Kalkofe !Freut mich
    https://www.youtube.com/watch?v=9VddBJw2SIg

    Übrigens Kalki die Albinos haben auch ein neues Album!!
  • DerLanghaarige schrieb am 09.09.2020, 07.46 Uhr:
    Ich glaube, es gibt nur zwei Dinge, die eine Ende von Kalkofe auf Tele 5 verursachen könnten:
    - Eine wirklich komplette Neuausrichtung des Senders, in der nichts, aber auch gar nichts vom aktuellen Programmschema übrigbleibt und weder "Mattscheibe" noch "SchleFaz" reinpassen;
    - Kalkofe mag den neuen Chef nicht und hört auf;
    Alles Andere wäre, selbst für die deutsche Fernsehlandschaft, sehr unvernünftig. Seine Sendungen sind erfolgreich und kosten wenig*. Quasi der Traum jedes Senderchefs.
    *Abhängig von Kalkofes Gage. Keine Ahnung, wieviel der bekommt.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds