Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wildwest-Frauen, Weltkriegsspione und ein Sklavereidrama
"The Book of Negroes" mit Aunjanue Ellis und Cuba Gooding Jr.
CBC
Kanadischer Sender CBC stellt Programm für 2014/15 vor/CBC

Auch aus Kanada kommen immer mehr interessante Serien: Der öffentlich-rechtliche Sender CBC geht unter anderem mit einer neuen Westernserie, einem Spionagedrama zur Zeit des Zweiten Weltkriegs und dem Freiheitskampf einer verschleppten Sklavin in die Fernsehsaison 2014/15. Dies sind einige der Eigenproduktionen, die die Anstalt jetzt angekündigt hat.

Zu den vielversprechendsten neuen Serien zählt dabei sicherlich  "The Book of Negroes", das in Zusammenarbeit mit dem US-Sender BET entsteht. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Lawrence Hill erzählt die sechsteilige Miniserie die beschwerliche Heimreise der Heldin Aminata Diallo (Aunjanue Ellis), nachdem sie als Kind aus Westafrika verschleppt und in die Sklaverei gezwungen wurde. Von einer Indigofarm in South Carolina führt sie ihre Odyssee zunächst nach Canvas Town, einer frühen Schwarzensiedlung in Manhattan. Mit Hilfe ihrer Intelligenz und Stärke versucht sie, einen Weg nach Hause und zurück zu ihrer lange vermissten Tochter zu finden. Die Serie soll im Winter 2015 starten und hat Cuba Gooding Jr., Shailyn Pierre-Dixon, Lyriq Bent, Allan Hawco, Jane Alexander, Cara Ricketts, Sandra Caldwell, Ben Chaplin und Lou Gossett Jr. als weitere Darsteller an Bord.

Bereits am 13. Oktober läuft die Westernserie "Strange Empire" an, in dem ungewöhnlicher Weise Frauen die Hauptfiguren sind. Angesiedelt im Jahr 1869 (kurz nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg) in der Grenzstadt Janestown, sind die meisten weiblichen Bewohner auf sich allein gestellt, weil ihre Männer entweder tot sind oder immer noch kämpfen. Die Frauen kämpfen auch: um ihr Überleben, ihre Unabhängigkeit und für ihre Familien. Erzählt werden soll vom Konflikt zwischen einem machthungrigen Vater und seinem Sohn, von den Vorurteilen zwischen Weißen und Schwarzen, aber auch vom Prozess der Zivilisierung. Die Hauptrollen spielen Cara Gee als Kat Loving, Melissa Farman als Dr. Rebecca Bloom und Tattiawna Jones als Isabelle Slotter.

Die für Winter 2015 geplante neue Spionageserie "Camp X" spielt vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs. Das Charakterdrama folgt fünf jungen Rekruten - Kanadiern, Briten und US-Amerikanern - von ihren alltäglichen Leben in ein geheimes Trainingslager am Lake Ontario. Hier sollen sie auf die grausame Realität des Krieges vorbereitet werden.

Ebenfalls noch ohne konkreten Starttermin, aber für Anfang 2015 angekündigt, ist die Comedyserie "Schitt's Creek" von Eugene und Dan Levy, die auch selbst als Vater und Sohn mitspielen. Der Name ist hier Programm: Schitt's Creek ist ein kleines, deprimierendes Dorf, in das eine ehemals wohlhabende Familie ziehen muss, nachdem sie alles verloren hat. Der Videotheken-Magnat Johnny Rose (Eugene Levy), seine Gattin Moira (Catherine O'Hara), ein Soap-Star, sowie die Kinder, Hipster David (Dan Levy) und Salonlöwin Alexis (Annie Murphy), sehen keine andere Möglichkeit als den Umzug in das Kaff, das sie einst als Scherz gekauft hatten.

In ihre neuen Staffeln gehen einige verlängerte Eigenproduktionen: die Schul-Sitcom  "Mr. D" startet Anfang des Jahres in ihre vierte Staffel. Das historische Krimidrama  "Murdoch Mysteries" kehrt bereits im Herbst für seine achte Staffel ins CBC-Programm zurück, während eine weitere Krimiserie,  "Republic of Doyle - Einsatz für zwei" ihre sechste und letzte Staffel starten wird. Ebenfalls im Herbst beginnt die achte Staffel des Familien-Westerndramas  "Heartland - Paradies für Pferde", das in der neuen Saison seine 125. Folge erreichen wird. Damit wird sie dann die längste Dramaserie in der kanadischen Fernsehgeschichte sein, zumindest im Bereich der einstündigen Episoden.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Martina schrieb am 03.06.2014, 17.44 Uhr:
    Ist vier Jahre wirklich "kurz" nach dem Krieg? Klingt leider mehr nach Soap, als nach interessantem Drama.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds