Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Kirchlicher Beistand für die "Super Nanny"

22.11.2008 - Michael Brandes/TV Wunschliste in Vermischtes

Kirchlicher Beistand für die "Super Nanny": Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann hat die umstrittene RTL-Doku-Soap öffentlich verteidigt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion in Paderborn zum Thema "Familie, Staat, Medien - Wer erzieht unsere Kinder?" sagte sie, die Sendereihe habe ein Bewusstsein dafür erzeugt, welche Herausforderung die Erziehung von Kindern sei. Es müsse aber kritisiert werden, dass dort Kinder in ihrem Fehlverhalten vorgeführt würden.

Die Bischöfin vermisse heutzutage in der Erziehung klare Regeln und Vorschriften und habe den Eindruck gewonnen, dass viele Eltern sich überfordert fühlten: "Manche Eltern scheinen vergessen zu haben, dass es eine Erziehungspflicht gibt", erklärte sie. Das könne man nicht allein den Schulen überlassen. Zudem solle mit Kindern auch über die existenziellen Fragen gesprochen werden: über Leben und Tod, über Gott und die Welt.

Seit Herbst 2004 gehört "Die Super Nanny" zum RTL-Programm. 2007 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Coaching". Die Diplom-Pädagogin Katharina Saalfrank besucht im Rahmen der Doku-Soap genervte Eltern und hilft ihnen bei der Erziehung ihrer Kinder. Am 14. Dezember wird die 100. Folge ausgestrahlt: In Berlin kommt es zu einem Wiedersehen mit fünf Familien aus vergangenen "Nanny"-Folgen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare