Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"Kommissar Maigret" kehrt an Weihnachten ins Erste zurück

"Kommissar Maigret" kehrt an Weihnachten ins Erste zurück

14.11.2017, 15.14 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Zwei neue Fälle mit Rowan Atkinson in Spielfilmlänge
Rowan Atkinson als Jules Maigret
Bild: ITV
"Kommissar Maigret" kehrt an Weihnachten ins Erste zurück/Bild: ITV

Im Frühjahr 2016 schlüpfte Rowan Atkinson ("Mr. Bean") erstmals in die Rolle des legendären französischen Ermittlers Jules Maigret. Der erste Teil der britischen Verfilmung in Spielfilmlänge kam bei ITV sehr gut an und wurde von starken 7,2 Millionen Zuschauern gesehen. Der zweite Teil wurde im Weihnachtsprogramm gezeigt, in Deutschland strahlte Das Erste beide Filme Anfang 2017 aus. Mit durchschnittlich 3,2 Millionen Zuschauern waren die beiden Teile aus Quotensicht hierzulande kein Überflieger, dennoch bleibt die ARD "Kommissar Maigret" treu.

Im Heimatland gab ITV zwei weitere Verfilmungen in Auftrag. Steward Harcourrt, der bereits die Drehbuchadaptionen für die ersten beiden Fälle schrieb, adaptierte auch Georges Simenons Romane "Maigret's Night at the Crossroads" und "Maigret in Montmartre". Während Erstgenannter im April lief, gibt es für den vierten Film noch keinen Ausstrahlungstermin in Großbritannien. Wohl aber in Deutschland: Das Erste zeigt "Die Nacht an der Kreuzung" zu Weihnachten am 25. Dezember um 21.45 Uhr. Einen Tag später ist zur gleichen Zeit "Die Tänzerin und die Gräfin" zu sehen.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

In "Die Nacht an der Kreuzung" wird an einer ländlichen Kreuzung in der Nähe von Paris ein belgischer Juwelenhändler bei einem nächtlichen Treffen mit einem Kontaktmann ermordet. Am nächsten Morgen liegt dessen Leiche in der Garage von Carl Anderson (Tom Wlaschiha), einem arroganten Dänen, der dort mit seiner Schwester Else (Mia Jexen) ein heruntergekommenes Landhaus bewohnt. Lediglich zwei andere Gebäude stehen noch an der Kreuzung: eine Autowerkstatt und das Haus eines Vertreters, dessen Frau als Köchin bei den Andersons arbeitet. Alle sind nicht gut auf ihre abweisenden Nachbarn zu sprechen. Der zuständige Inspektor Grandjean (Kevin McNally) verständigt seinen alten Freund, Hauptkommissar Maigret, als sich Anderson mit Else nach Paris absetzen will.

"Die Tänzerin und die Gräfin" erzählt von einer angetrunkenen Frau, die eines Abends aufgeregt bei Hauptkommissar Maigret im Polizeipräsidium aufschlägt. Die junge Arlette (Olivia Vinall) arbeitet als Tänzerin und Animierdame in einem verruchten Club im Pariser Amüsierviertel Montmartre. Sie behauptet, ein Gespräch über einen geplanten Mord an einer Gräfin mitgehört zu haben, an dem ein gewisser Oscar beteiligt sein soll. Maigret und sein Team schenken ihr aufgrund ihres Zustandes zunächst wenig Glauben. Daraufhin verlässt sie fluchtartig das Gebäude. Umso tiefer trifft es den Hauptkommissar und seine Mitarbeiter, als sie am nächsten Morgen die Nachricht erhalten, dass Arlette erwürgt in ihrer Wohnung aufgefunden wurde...

Zwischen 1931 und seinem Tod im Jahr 1989 schrieb Georges Simenon 75 Romane um den lakonischen Ermittler mit seinem schweren Mantel und der charakteristischen Pfeife.


Leserkommentare

  • BB67 schrieb am 18.11.2017, 14.08 Uhr:
    BB67Klasse! Dieser Maigret gefällt mir wirklich gut und das Ganze an Weihnachten passt super. Ich freu mich drauf.
  • Laird schrieb via tvforen.de am 14.11.2017, 19.13 Uhr:
    LairdEine tolle Nachricht .Und das dann auch noch zu Weihnachten!Nicht "Herr Hauptkommissar" oder ein "Commissario"so und so,oder ein britischer "Chief Super Intendend"nein, endlich wieder einmal ein charmantes "Monsieur le Commissaire" im Fernsehen zu hören,das doch sehr an vergangene Zeiten erinnert,in denen der französische Krimi neben seinen europäischen Nachbar Produktionen zur besten Zuschauer Unterhaltung gehörte,die man sich als Kino -Fernsehzuschauer nur wünschen konnte.
  • Scotty1978 schrieb via tvforen.de am 14.11.2017, 18.50 Uhr:
    Scotty1978Das sind gute Nachrichten. Mir hat diese Umsetzung sehr gefallen.