Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Update Nach miesen Quoten: "Bachelor in Paradise" fliegt bei RTL komplett raus

von Glenn Riedmeier in News national
(04.11.2021, 14.55 Uhr/ursprünglich erschienen am 26.10.2021)
Rückkehr des "Bachelor"-Spin-Offs wurde zum Quoten-Flop
"Bachelor in Paradise"-Kandidat Zico
TVNOW
Nach miesen Quoten: "Bachelor in Paradise" fliegt bei RTL komplett raus/TVNOW

UPDATE: RTL hat nun endgültig die Geduld verloren und wirft "Bachelor in Paradise" komplett aus dem Programm, nachdem die jüngste Folge am vergangenen Sonntag um 23.30 Uhr nur noch von 280.000 Zuschauern gesehen und ein mieser Zielgruppen-Marktanteil von 4,1 Prozent eingefahren wurde. Ab dem 14. November ist die Kuppelshow nicht mehr im Programm. Stattdessen wiederholt RTL um 0 Uhr einfach noch mal "Die ultimative Chart Show", die unmittelbar davor erstausgestrahlt wird. Die darauffolgenden Sonntage bestückt RTL zu später Stunde mit US-Blockbustern wie  "Ant-Man" und  "Jurassic World: Das gefallene Königreich".

ZUVOR: Zwei Jahre nach der jüngsten Staffel brachte RTL am vergangenen Sonntag  "Bachelor in Paradise" zurück. Obwohl das Spin-Off der Kuppelshows  "Der Bachelor" und  "Die Bachelorette" schon 2019 hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, versuchte es der Kölner Sender noch einmal. Der Sendeplatz am späten Sonntagabend ließ bereits erahnen, dass RTL nicht allzu viel Hoffnungen in die Zugkraft des Formats gesteckt hat. Entsprechend mies fielen die Quoten aus - und mit sofortiger Wirkung werden die Konsequenzen gezogen.

In den kommenden Wochen werden die weiteren Folgen erst gegen Mitternacht zu sehen sein. Die zweite Ausgabe war am 31. Oktober im Anschluss an die mehr als dreistündige Show  "Ehrlich Brothers - Die neue Fabrik der Träume" ohnehin für 23.30 Uhr angesetzt, doch auch in der Woche darauf muss die Kuppelshow mit einem Sendeplatz im Nachtprogramm vorliebnehmen. Am 7. November sollte es eigentlich um 22.00 Uhr weitergehen, doch kurzfristig nimmt RTL die Actionkomödie  "Baby Driver" mit Kevin Spacey und Jamie Foxx ins Programm. "Bachelor in Paradise" beginnt erst anschließend um 0.15 Uhr. In der darauffolgenden Woche, am 14. November, geht es um Mitternacht los, im Anschluss an  "Die ultimative Chart Show" (TV Wunschliste berichtete).

In erster Linie soll "Bachelor in Paradise" die User von TVNOW ansprechen. Dort werden die neuen Folgen bereits eine Woche vor der linearen Ausstrahlung vorab veröffentlicht. Dies könnte durchaus eine Rolle dabei gespielt haben, dass den Staffelauftakt bei RTL gerade mal eine halbe Million Menschen gesehen haben. In der jungen Zielgruppe wurden völlig enttäuschende 5,1 Prozent eingefahren. RTL hätte es ahnen können: Schon die zweite Staffel vor zwei Jahren war linear ein Misserfolg. Beim Auftakt 2019 wurden 9,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe gemessen, was damals bereits als mies galt. Da ahnte man noch nicht, dass der Marktanteil zwei Jahre später fast halbiert wird.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Torsten S schrieb am 04.11.2021, 17.01 Uhr:
    Endlich mal eine gute Nachricht von RTL.
  • User 1275222 schrieb am 04.11.2021, 15.13 Uhr:
    Warum muss man die Sendung gleich ganz aus dem Programm nehmen. Es ist doch abgedreht, also kann man diese doch zeigen. Wenn natürlich die Folgen erst um 0.00 Uhr gezeigt werden und dies auch noch am Sonntag, wo viele am nächsten Tag aufstehen müssen, dann wundert es mich nicht, dass die Quoten nicht stimmen.
    Wird eigentlich auch bedacht, dass viele Interesse daran haben und die Folgen aufnehmen, um diese zu einer anderen Uhrzeit anzuschauen?
    Was ist das für eine Planung. Ich finde das respektlos gegenüber dem Zuschauer.
  • Torsten S schrieb am 26.10.2021, 18.02 Uhr:
    Wieder ein gutes Beispiel für das miesen Trash-Programm von RTL und wieder dieser Paul... echt jetzt? Der männliche Nachfolger von Naddel, Engels und Klum die alle so Mediengeil sind, das sie jedesmal ins TV müssen. Wie kann man sich nur so lächerlich machen?
  • Schmitti1976 schrieb am 26.10.2021, 17.46 Uhr:
    Oh Mannmannmann. Ich schaue diese Sendung zwar nicht, aber immer dieses "quotentechnische" Abgesetze bzw. Verschieben von Sendungen ...
    Wenn die mal so konsequent mit den echten nervtötendem Strongs wären, denn die aber hartnäckig zur Primetime zeigen