Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Deutscher Streaminganbieter sichert sich The-CW-Serie
Kennedy McMann als "Nancy Drew"
The CW
"Nancy Drew": US-Serie findet deutsche Heimat/The CW

In den Vereinigten Staaten ist der Name Nancy Drew synonym mit einer gewitzten, jugendlichen Ermittlerin, die über mehrere Generationen jedem Jugendlichen ein Begriff geworden ist. Diese Grundidee hat der US-Sender The CW zuletzt für seine Bedürfnisse zurechtgebogen und die Serie  "Nancy Drew" daraus gemacht. In den USA läuft sie durchaus erfolgreich und konnte sich die Verlängerung für eine zweite Staffel verdienen. Joyn-Geschäftsführerin Katja Hofem hat gegenüber Quotenmeter verraten, dass der Streaming-Anbieter die Serie demnächst nach Deutschland bringen wird.

In der Serie "Nancy Drew" ist das Leben von Nancy (Kennedy McMann) zuletzt nicht sonderlich gut verlaufen: Die 18-Jährige musste miterleben, wie ihre Mutter an einer schweren Krankheit dahinsiechte. Ihrem Vater Carson (Scott Wolf) kann sie nicht verwehren, dass er sie am Todestag der Mutter nicht herbeigerufen hatte - der Vater hatte eigenmächtig entschieden, dass seine Tochter ihrer Mutter nicht im Todeskampf zusehen sollte. Durch den Trauerfall und seine Folgen hat Nancy auch den Sprung ans College verpasst und jobbt nun als Kellnerin in ihrem Heimatort, der kleinen Küstenstadt Horseshoe Bay. Als es zu einem mysteriösen Todesfall kommt, findet sich Nancy als Verdächtige wieder.

Denn die Tote starb auf dem Parkplatz des kleinen Diners, wo Nancy mit drei weiteren Teenagern arbeitet. Da alle Vier und ein Weiterer zügig bei der Leiche waren und alle Fünf unmittelbar davor allein waren, könnte jeder mit dem Todesfall im Zusammenhang stehen - so zumindest die Schlussfolgerung von Sheriff E. O. McGinnis (Adam Beach), der allen Fünfen nicht über den Weg traut.

Zusammen mit Nancy ist das etwa ihre "Chefin" Georgia "George" Fan (Leah Lewis), die mit Nancy aus Schulzeiten ein alter Zwist verbindet. Dazu Ace (Alex Saxon), ein gutmütiger Stoner, für den der Job als Koch im Diner eine langfristige Zukunft sein könnte. Dann gibt es noch die eher wohlhabende, aber mysteriöse Bess Marvin (Maddison Jaizani), die neu in der Stadt ist. Und schließlich Nancys aktuellen "ganz unverbindlichen" Freund Ned "Nick" Nickerson (Tunji Kasim). Natürlich hat auf den ersten Blick keiner der fünf Teenager einen Grund, die aus der vornehmsten Familie am Ort stammende Tiffany Hudson zu ermorden - oder doch?

Nancy entscheidet, dass Angriff die beste Verteidigung ist: Um die eigene Unschuld zu beweisen, sollte man am besten ergründen, was Tiffany zugestoßen ist - eine offensichtliche Todesursache hat es bei der jungen Frau nämlich nicht gegeben. So tun sich die Teenager widerstrebend zusammen.

Eine alte Geistergeschichte, lokaler Aberglaube und jede Menge Kleinstadtgeheimnisse stellen sich Nancy in den Weg...

Weitere Hauptrollen haben Riley Smith als Ehemann der Verstorbenen sowie Alvina August als Det. Karen Hart - eine örtliche Polizistin, die einst die beste Freundin von Nancys Mutter war, doch mittlerweile ein ganz besonderes Verhältnis zu Nancys Vater pflegt...

Trailer zu "Nancy Drew" (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 17.06.2020, 13.15 Uhr:
    Warum nicht im TV??? Nein, da wird nur noch Trash gezeigt.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds