Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Dramatischer Ausstieg in der fünften Staffel
"Nashville"
ABC
"Nashville" verabschiedet Hauptdarstellerin/ABC

Achtung! Der Artikel enthält nachfolgend Hinweise zur Handlung der FÜNFTEN Staffel von "NASHVILLE". Lesen auf eigene Gefahr!

 "Nashville"-Fans werden sich damit abfinden müssen, dass fortan nur noch eine der beiden bisherigen Hauptdarstellerinnen im Zentrum des Musik-Dramas steht. Connie Britton, die seit dem Start der Serie die Country-Legende Rayna Jaymes verkörperte, hat die Serie verlassen. Ihre Figur starb in der Episode, die am gestrigen Donnerstag ("If Tomorrow Never Comes", 5x09) auf dem US-Kabelsender CMT ausgestrahlt wurde, einen dramatischen Fernsehtod. Nach vorherigen Gerüchten kommt der Ausstieg allerdings nicht ganz überraschend.

Nachdem ABC "Nashville" im vergangenen Jahr nach vier Staffeln einstellte, wurde die Serie von CMT gerettet. Connie Britton stand noch immer unter Vertrag, doch bat sie die neuen Showrunner Marshall Herskovitz und Ed Zwick aus persönlichen und beruflichen Gründen um eine Ausstiegs-Storyline.

Zuletzt befand sich Rayna in einer Sinnkrise und wurde von einem Stalker verfolgt. Zwar überstand sie eine direkte Konfrontation mit ihm, doch das Polizeiauto, in dem sie im Anschluss daran saß, wurde von einem LKW gerammt (am Ende der vorletzten Episode). Rayna überstand in der jüngsten Episode die anschließende Operation, verstarb dann aber schließlich doch an den Folgen ihrer Verletzungen. Zuvor konnte sie sich noch von Deacon (Charles Esten) und ihren Kindern verabschieden. Außerdem bekam sie in einer Halluzination Besuch von ihrer verstorbenen Mutter (dargestellt von Carla Gugino).

Spekulationen über einen möglichen Ausstieg von Connie Britton kursierten bereits, seit dem vergangenen Sommer (TV Wunschliste berichtete). Die Schauspielerin, die zuvor bereits Hauptrollen in  "Friday Night Lights" und  "American Horror Story" hatte, wurde zudem jüngst als "auf der Suche nach einer neuen Serienhauptrolle" gemeldet wurde, gilt als hoch gehandelte Leading Lady für neue Serienpiloten.

"Rayna zu spielen war ein Privileg und eine Erfahrung, die mich zutiefst bereichert hat", so Britton in einem Statement. "Ich werde ihre Eleganz, Hartnäckigkeit und Schlagfertigkeit vermissen". Britton dankte auch ihren Kollegen vor und hinter der Kamera sowie den "Nashville"-Fans. "Sie sind der Grund, warum die Serie noch existiert und warum sie weitergehen wird".


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • serieone schrieb am 24.02.2017, 17.51 Uhr:
    Das ist das ENDE der Serie.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds