Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Bekommen "The Voice" und "America's Got Talent" Gesellschaft?
Ryan Seacrest präsentierte "American Idol" 15 Staffeln lang
Bild: FOX
NBC prüft Neuauflage des früheren FOX-Hits "American Idol"/Bild: FOX

Gerade mal knapp ein Jahr ist es her, seitdem "American Idol" nach 15 Staffeln zum letzten Mal ein Gesangstalent auf FOX zum Sieger gekürt hat. Die Einschaltquoten des einstigen Mega-Hits, der US-Version von "Deutschland sucht den Superstar", waren in den letzten fünf Seasons stetig gesunken, woran auch prominente Juroren wie Jennifer Lopez oder Mariah Carey nichts zu ändern vermochten. Dennoch denkt man bereits jetzt über eine Neuauflage des Formats nach - allerdings bei NBC.

Tatsächlich hatten Simon Fuller, Schöpfer des britischen Originals "Pop Idol", und FreemantleMedia North America noch vor dem Ende von "American Idol" Gespräche über eine Fortsetzung mit FOX begonnen. Da dort aber kein Interesse daran bestand, die Reihe derart schnell wieder auf Sendung zu schicken, wandten sich die Verantwortlichen zunächst an ABC und schließlich an NBC. Dort scheint laut Variety nun ernsthaftes Interesse an "Idol" zu bestehen.

Eine Neuauflage könnte für das Network mehrere Vorteile mit sich bringen. NBC hat bereits einen Vertrag mit dem früheren "American Idol"-Juroren Simon Cowell, der auch die NBC-Talentshow "America's Got Talent" produziert. Cowell war in den ersten neun Staffeln Teil der Jury von "American Idol" und hatte mit seinen kritischen und schwarzhumorigen Beurteilungen von Kandidaten Kultstatus. Eine Rückkehr von Cowell zu "Idol", der mit einer US-Version von "The X Factor" bei FOX Schiffbruch erlitten hat (TV Wunschliste berichtete), wäre für NBC zumindest ein Ass im Ärmel.

Gleichzeitig würde sich mit "American Idol" für NBC die Möglichkeit bieten, "The Voice" zu entlasten. Anstatt zwei Staffeln pro Jahr auszustrahlen, könnte die Schlagzahl der Talentshow auf eine Staffel reduziert werden, was sicher eine Quotenerosion eindämmen und die Langlebigkeit des Formats erhöhen würde. So hätte NBC mit "The Voice", "American Idol" und "America's Got Talent" die drei größten Erfolgsformate im Genre Talentshow im Programm und könnte sie jeweils abwechselnd im Herbst, Frühling und Sommer auf Sendung schicken. Ob es aber tatsächlich so kommt, bleibt abzuwarten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare