Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Mobile Apps des Streaminganbieters werden um Spiele ergänzt
Netflix
Netflix beginnt mit weltweitem "Games"-Start/Netflix

Ab heute will Netflix seine zuvor angekündigte Offensive im Games-Bereich mit dem weltweiten Rollout beginnen: Zum Auftakt sind fünf Spiele für mobile Android-Geräte erstellt worden, die über die Netflix-Apps aufgerufen werden können. Eine Implementierung für Netflix' iOS-Apps soll folgen.

Auf Handys wird "Games" als neuer Menüpunkt angezeigt, daneben gibt es auch eine "Reihe" (analog zu "Derzeit beliebt" oder "Nur auf Netflix") - über die werden die Games auch auf Tablets angezeigt. Bei Netflix vermutet man wohl nicht zu Unrecht, dass Games zunächst eher bei der Handy-Nutzung als Ablenkung reizen. Zum Start sind neben dem zuvor als eigenständige App veröffentlichten Spiel Stranger Things: 1984 zu  "Stranger Things" auch die vier neuen Titel Stranger Things 3, Shooting Hoops, Card Blast und Teeter Up verfügbar.

So wird die Anzeige von Games in den Netflix-Apps aussehen.
So wird die Anzeige von Games in den Netflix-Apps aussehen. Netflix

Die neuen Games sind komplett ins Abo-Angebot von Netflix integriert: Sie können ohne Extrakosten genutzt werden (es gibt auch keine In-App-Käufe oder Werbeeinblendungen), daneben gibt es die Möglichkeit eines Downloads, damit man das jeweilige Game auch offline spielen kann.

Die Spiele richten sich nur an erwachsene Nutzer: Während die Games über jedes Konto theoretisch auf allen einzelnen Profilen gespielt werden können (und auch parallel), greift die Kindersicherung bei Kids-Profilen.

Während Netflix verspricht, sich an alle Gamer-Typen vom Einsteiger bis zum leidenschaftlichen Gamer wenden zu wollen, sind die ersten fünf Games nach Vorberichten über Rezensionsexemplare wohl eher für Casual Gamer gedacht. Allerdings ist Netflix dabei, in seine Games-Abteilung zu investieren.

Zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung war das Feature in Deutschland noch nicht freigeschaltet.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare