Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Comedyserien kehren im Frühsommer zurück
"Flaked" mit Will Arnett
Bild: Netflix
Netflix verkündet Startdaten für neue Staffeln von "Flaked" und "F Is For Family"/Bild: Netflix

Der Streaming-Dienst Netflix hat Startdaten für zwei "zweite Staffeln" verkündet: Neue Folgen der Animationsserie "F Is For Family" gehen am 30. Mai an den Start. Die neue Staffel der Sitcom "Flaked" mit Will Arnett wird am 2. Juni veröffentlicht.

Flaked
Will Arnett spielt in der Serie den selbst alkoholkranken Selbsthilfe-Guru Chip in Venice im US-Bundesstaat Kalifornien. Nachdem er am Ende der ersten Staffel seine Heimat kurz verlassen hatte, kehrt er zum Auftakt der zweiten Staffel zurück - nur um festzustellen, dass ihn dort niemand mehr haben will, nachdem er die örtliche Gemeinschaft für seinen eigenen Profit verkauft hatte. So hat Chip alles verloren: Sein Geschäft, seine Freunde, seinen Ruf und sogar sein Fahrrad. Nicht mal mehr eine Bleibe hat er. Verblieben ist ihm nur London (Ruth Kearney). Und auch die sucht sich andernorts Hilfe.

So macht sich Chip daran, sich seinen Platz in Venice zurückzuerobern. Zum Auftakt bittet er Dennis (David Sullivan) mit sanfter Gewalt, ihn als Sponsor bei seinem Kampf gegen den Alkoholismus zu unterstützen. Das ermöglicht Chip schließlich, sich wieder vorteilhaft seinem sozialen Umfeld zu präsentieren. Doch schnell fliegen Chips neuerliche Lügen auf, alles bricht zusammen und Chip greift wieder zur Flasche. So muss er sich bald endgültig entscheiden: Für seinen besten Freund oder für die Liebe seines Lebens. Für Lügen oder Abstinenz.

Nach der achtteiligen Auftaktstaffel hat Netflix für Staffel zwei sechs Folgen beauftragt.

F Is For Family
Zur zehnteiligen zweiten Staffel der Animationsserie "F Is For Family" gibt es noch keinen Handlungsausblick, allerdings hat Netflix einen Teaser-Trailer veröffentlicht:

Die ersten sechs Folgen von "F Is For Family" feierten im Dezember 2015 auf Netflix Premiere und ernteten weitgehend positive Kritiken. Die Serie spielt in den 1970er Jahren und beruht teilweise auf den Kindheitserinnerungen von Serienschöpfer Bill Burr.

Im Zentrum steht der Familienvater Frank Murphy (im Original von Burr selbst gesprochen), stets gereizt, leicht zu verärgern und generell vom Leben enttäuscht. Der Veteran des Koreakriegs hat einen Hang zu Beleidigungen und arbeitet in der Gepäckabfertigung am Flughafen. Seine Frau Sue (Laura Dern) ist Vertreterin für Tupperware, was Sue als richtigen Job ansieht, von Frank aber lediglich als Hobby abgetan wird. Weitere Irritationen gehen von dem reichen Nachbarn Vic (Sam Rockwell) aus, den Frank für seine gute Laune und seinen Erfolg verachtet.

Dann sind da die drei Kinder Kevin (Justin Long), Maureen (Debi Derryberry) und Bill (Haley Reinhart), die stets versuchen, ihren Vater bloß nicht aufzuregen. Während Kevin als Teenager schon so einiges ausgefressen hat, ist Maureen äußerst intelligent für ihr Alter - vor allem intelligent genug, um ihre eigenen Patzer gut zu verstecken. Der kleine Bill ist dagegen äußerst schüchtern und wird in der Schule regelmäßig gemobbt.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare