Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Hinnerk Schönemann sucht Mörder des Weihnachtsmanns
"Nord bei Nordwest: Ho - Ho - Ho!"
NDR/Das Erste/Gordon Timpen
"Nord bei Nordwest": Weihnachtsfolge zur Krimireihe wird gedreht/NDR/Das Erste/Gordon Timpen

In Deutschland steigen die Temperaturen zwar gerade an, dennoch laufen aktuell die Dreharbeiten zu einer weihnachtlichen Produktion. Die ARD dreht ein "besonderes Weihnachtsmärchen" zur erfolgreichen Krimireihe  "Nord bei Nordwest". Auf Fehmarn, dem Priwall, in Hamburg und Umgebung wird der 90-Minüter mit dem Arbeitstitel "Ho - Ho - Ho!" produziert.

Für die Schwanitzer wird die Weihnachtszeit allerdings nicht gerade besinnlich. Der Ort wird völlig von der Außenwelt abgeschnitten, als die Fähre ihren Betrieb einstellt und der Deich im Nachbardorf bricht. Als ein Unbekannter dann auch noch den Weihnachtsmann erschießt, gerät das Fest der Liebe vollends in Gefahr. Polizist und Tierarzt Hauke Jakobs (Hinnerk Schönemann) muss den Mörder des Weihnachtsmanns überführen. An seiner Seite ermittelt Kollegin Hannah Wagner (Jana Klinge), während Jule Christiansen (Marleen Lohse) in der Tierarztpraxis mit ausgesetzten Hundewelpen alle Hände voll zu tun hat.

Auf der winterlichen Jagd nach dem Mörder erweisen sich Hauke, Hannah und Jule als eingespieltes Team. Schließlich müssen sich die Dorfbewohner zusammenraufen und Weihnachten gemeinsam feiern. Auf Jule wartet am Ende eine große Überraschung: Blecki und Töteberg tanzen zusammen mit Ösker und Bine Pufal und dem ganzen Dorf zu Jules Band. Und - oh Wunder: Weihnachtsskeptiker Hauke Jacobs beschenkt als Weihnachtsmann die Kinder.

Gedreht wird noch bis März unter der Regie von Ingo Rasper. Das Buch zum Weihnachtsfilm stammt von Holger Karsten Schmidt, die Produktion übernimmt Claudia Schröder. "Nord bei Nordwest" ist eine Aspekt-Telefilm-Produktion im Auftrag der ARD Degeto und des Norddeutschen Rundfunks.

Die Krimireihe wird seit 2014 produziert und hat sich für Das Erste als großer Erfolg erwiesen. Die Quoten stiegen kontinuierlich an. Die jüngste Folge vom 21. Januar 2021 durchbrach sogar die Zweistelligkeit und stellte mit zehn Millionen Zuschauern einen neuen Reichweiten-Rekord auf.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 22.14 Uhr:
    chrisquito schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    >
    > Die nicht gelebte Liebesgeschichte zwischen
    Hauke
    > und Jule wird allerdings langsam etwas
    > unglaubwürdig ;-))
    >
    >
    Genau, wenn der Hauke nicht aufpasst, schnappt ihm
    die neue Kollegin die Jule weg.


    😁😎
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 20.55 Uhr:
    Sir Hilary 2.0 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Die nicht gelebte Liebesgeschichte zwischen Hauke
    und Jule wird allerdings langsam etwas
    unglaubwürdig ;-))


    Genau, wenn der Hauke nicht aufpasst, schnappt ihm die neue Kollegin die Jule weg.
  • chrisquito schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 20.54 Uhr:
    Sveta schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Ralfi schrieb:
    --------------------------------------------------
    -----
    > Mal abgesehen davon, dass die Serie "Friesland"
    > heißt, stimmt, Theresa Underberg habe ich auch
    > vermisst. Aber die Folge fand ich trotzdem gut.
    > Felix Vörtler macht das schon.
    >
    Stimmt, Friesland ist natürlich richtig.
    Knapp daneben getippt... kennt man ja ;-)

    Irgendwann gibt es bestimmt mal einen Film oder eine Serie namens Friedland, da wird es dann entweder um das gleichnamige Durchgangslager oder um Wallenstein gehen.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 18.15 Uhr:
    Ralfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Mal abgesehen davon, dass die Serie "Friesland"
    heißt, stimmt, Theresa Underberg habe ich auch
    vermisst. Aber die Folge fand ich trotzdem gut.
    Felix Vörtler macht das schon.

    Stimmt, Friesland ist natürlich richtig.
    Knapp daneben getippt... kennt man ja ;-)
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 17.17 Uhr:
    Wolln wir mal das beste hoffen.
  • prinz schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 17.14 Uhr:
    Zitat aus der Hörzu Nr.8 S.40:
    ....Sophie Dal kehrt nach zwei Folgen Babypause ins Ensemble zurück. Den Schwangerschafts-Staffelstab hat nun Theresa Underberg von ihr übernommen, ihre Figur "Insa" fehlt in dieser Folge.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 16.54 Uhr:
    Mal abgesehen davon, dass die Serie "Friesland" heißt, stimmt, Theresa Underberg habe ich auch vermisst. Aber die Folge fand ich trotzdem gut. Felix Vörtler macht das schon.

    Hoffentlich steigt Theresa Underberg nicht auch wegen "neuer Projekte und Herausforderungen" aus. Man kennt das ja....
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 16.30 Uhr:
    Meiner Meinung nach hat die Reihe nach dem Abgang von Henny Reents (Lona) verloren, das Spiel zwischen ihr, Jule und Hauke war für mich ein Highlight. Seitdem ist es irgendwie langweiliger geworden, die letzten Filme haben mich nicht mehr überzeugt.

    Das Gleiche trifft übrigens auf "Friedland" zu, der gestrige ohne Insa Scherzinger (Theresa Underberg) war ja wohl um Längen schwächer als die bisherigen. Schade!
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 16.13 Uhr:
    Ja, die sind echt Klasse, Mein Favorit neben "Friesland".
  • Sir Hilary 2.0 schrieb via tvforen.de am 28.02.2021, 15.20 Uhr:
    Eine meiner absoluten Lieblingskrimireihen ! Ich liebe die Personen und teilweise skurrile Nebenfiguren .

    Die Handlungen sind immer sehr spannend und temporeich in Szene gesetzt und mit Action gewürzt .

    Die nicht gelebte Liebesgeschichte zwischen Hauke und Jule wird allerdings langsam etwas unglaubwürdig ;-))


    Gruß Sir Hilary