Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Programmänderung: ProSieben zeigt Exklusiv-Interview mit Kanzler-Kandidat:in der Grünen

von Glenn Riedmeier in News national
(12.04.2021, 15.24 Uhr)
Live-Sondersendung am kommenden Montag
ProSieben
Programmänderung: ProSieben zeigt Exklusiv-Interview mit Kanzler-Kandidat:in der Grünen/ProSieben

ProSieben hat in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder mit kurzfristig ins Programm genommenen Sondersendungen zu gesellschaftlich relevanten Themen auf sich aufmerksam gemacht - man denke etwa an die Pflege-Doku "#nichtselbstverständlich", für die der Sender kurzerhand sein komplettes Abendprogramm freigeräumt hat (TV Wunschliste berichtete). Für kommenden Montag (19. April) wurde nun überraschend eine  "ProSieben Spezial"-Livesendung angekündigt: Um 20.15 Uhr wird exklusiv das erste ausführliche Gespräch mit der oder dem ersten, frisch gekürten Kanzler-Kandidat:in in der Geschichte von Bündnis 90/Die Grünen gezeigt - also entweder mit Annalena Baerbock oder Robert Habeck.

Der Bundesvorstand der Grünen wird am 19. April vorschlagen, welcher der beiden als Kanzler-Kandidat:in zur Bundestagswahl am 26. September antritt. Katrin Bauerfeind ( "Frau Jordan stellt gleich") und Thilo Mischke ( "Uncovered") fungieren in der ProSieben-Eigenproduktion als Moderatoren-Duo und haben live in Berlin die Gesprächsführung inne. Die Sondersendung beschreibt ProSieben als Auftakt einer intensiven Begleitung der Bundestagswahl.

ProSieben-Chef Daniel Rosemann:

Die Bundestagswahl 2021 ist so offen wie keine andere. Zum ersten Mal steht vor der Wahl fest, dass wir nach der Wahl eine:n neue:n Kanzler:in haben, da sich zum ersten Mal in unserer Geschichte eine amtierende Kanzlerin nicht zur Wiederwahl stellt. ProSieben wird diese Wahl intensiv begleiten - mit bewährten und neuen Programmen. Dieses exklusive Kanzler-Kandidat:in-Interview ist unser Auftakt in das Wahljahr. Über die klassische Wahlberichterstattung hinaus wird ProSieben in diesem Jahr weiter Themen in den Fokus seiner Berichterstattung rücken, die den Menschen in unserem Land auf der Seele brennen wie zum Beispiel das Thema Pflege.

Durch die Programmänderung verschiebt sich der eigentlich für 20.15 Uhr geplante Start der dritten Episode von  "Chernobyl" auf ca. 21:00 Uhr.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Romplayer schrieb am 18.04.2021, 20.46 Uhr:
    Meine Güte, dieser unnötige Hass hier schon wieder...
  • LegendenLebenEwig schrieb am 13.04.2021, 14.32 Uhr:
    Keine Sorge, ich hatte ohnehin nicht vor am Montag Pro7 einzuschalten ...
  • Timmy schrieb via tvforen.de am 13.04.2021, 09.03 Uhr:
    Na, das ist mal eine Sendung die man sich als informierter Wähler sparen kann. Wenn die Annalena spricht, kann man nur hoffen, dass die Sätze komplett und verständlich über ihre Lippen kommen und bei Herrn Habeck kann man nur hoffen, dass er auch weiß wovon er redet. Aber solche Sendungen sind natürlich für unentschlossene Wähler sehr wichtig, damit sie mal sehen welche Kompetenz sich hinter den Grünen verbirgt.
  • User 1542138 schrieb am 12.04.2021, 21.21 Uhr:
    Das soll wirklich eine Live-Sendung sein?

    ARD und ZDF werden doch fast zeitgleich ebenfalls Live-Interviews mit Frau Baerbock* führen - das ZDF gegen 19:20 Uhr, die ARD nach der 20 Uhr-Tagesschau.
    Das ist langjährige Praxis.

    Welcher Sponsor wird denn die Ausfälle an den normalen Werbebreaks bei ProSieben übernehmen - vgl. Pflegesondersendung?

    * Habeck wird Stand heute aufgrund der Grünenspezifischen Frauenqoute bei der Ämterbesetzung es nicht werden
  • Fernsehschauer schrieb am 12.04.2021, 16.27 Uhr:
    Kann man mal aufhören so dermaßen bescheuert (nett ausgedrückt) zu schreiben.
    Entweder man schreibt Kandidat/innen oder KandidatInnen.
  • stom_hunter21! schrieb am 12.04.2021, 16.11 Uhr:
    ein interview mit laschet/merkel oder söder hätte ich noch verstanden aber mit den grünen?

    nein danke!!!!!
  • serieone schrieb am 12.04.2021, 16.02 Uhr:
    Gut zu wissen dann fange ich heute nicht an Chernobyl zu schauen. Diese Programmänderungen täglich gehen mir auf den Keks.

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds